COSIMA: HISTORIE
COSIMA: HISTORY

Aktuelle Neuigkeiten hier. / Current news here.

>

Neue Version COSIMA 0.9h7: (Beta im Archiv)

Cosima Kern:
  1. 17.08.2016: Bugfix: Doppellauf funktionierte seit dem 30.3. nicht mehr.
  2. 26.04.2016: Bugfix: Umlaute wurden an einigen Stellen nicht konvertiert.
  3. 26.04.2016: Für InputMode = 3 gibt es zusätzliche Tests der Auflösungen der einzelnen Frames (müssen alle gleich sein).
  4. 14.04.2016: Die Rotationswerte aus dem PreViewer werden jetzt auch in den Originalbildern abgespeichert.
  5. 12.04.2016: Bugfix: Fontgroesse der "| |" und "X"-Markierungen im LR/RL-Bild jetzt von Parameter CaptionText abhängig.
  6. 12.04.2016: Funktionalität im PreViewer erweitert auf alle unterstützen Inputbilder und Inputlayouts.
  7. 30.03.2016: Aktivierung des neuen Parameters PreViewerActive. Damit öffnet sich vor der Berechnung der geometrischen Korrekturparameter ein Viewer mit der Möglichkiet zum Geraderichten des Horizontes (Drehung um max. +-5°). Um die bei der Drehung entstehenden nicht-korrigierbaren stereoskopischen Fehler zu minimieren, muß die Drehung vor der geometrischen Korrektur stattfinden! Achtung: vorerst nur links-rechts getrennte Einzelbilder!
  8. 28.03.2016: Fehler korrigiert beim Erzeugen der Thumbnails (InputMode=4).
  9. 23.02.2016: Kleiner Fehler beim Einrichten des Hotfolders bereinigt.
  10. 26.01.2016: Die Konfigurationsdateien für die Gui und die benutzerdefinierten Werte wurden in zwei Dateien gesplittet: cosima_config.txt für die Gui und cosima_userdef.txt für den benutzerdefinierten Teil. Dies erleichtert den Austausch verschiedener benutzerdefinierter Parametersätze zwischen Anwendern.
  11. 25.01.2016: Der Cosima Comfort Calculator merkt sich jetzt die Werte für die Leinwandbreite und den Abstand zur Leinwand. Ein Fehler bei der Übernahme des Bildformates wurde beseitigt.
  12. 23.01.2016: Menu - Start - Hotfolder: Integration des Cosima Hotfolders in die Cosima Gui. Sie bestimmen ein beliebiges Verzeichnis und erklären es zum Cosima-Hotfolder. Jedesmal, wenn Sie ein Bild oder ein Bildpaar in Unterverzeichnisse des Cosima-Hotfolders kopieren, startet Cosima automatisch im Hintergrund und korrigiert diese Bilder.
  13. 07.01.2016: Weitere Verbesserungen für AnaglyphType = 8, z.B. Verriegelung der Schieberegler zur Vermeidung von Helligkeitsrivalitäten.
  14. 17.12.2015: Kleinere Anpassungen im Korrekturalgorithmus.
  15. 2.12.2015: Bugfix: Bei der Splittung von Ergebnisvideos ging eventuell der Ton verloren. In bestimmten Fällen stürzte das Programm beim Schreiben von MPO-Bildern ab.
  16. 25.11.2015: Bugfix: Bei der Kombination EstimateGeometry = 0 und PostViewerActive = 1 konnte es zu einem fehlerhaften Bildausschnitt kommen.
  17. 18.11.2015: Bugfix: Weiterer Bugfix bei AnaglyphType = 5 für niedrige RGB-Werte. Bei AnaglyphType = 8 lassen sich jetzt alle sechs Gammawerte locken (mit Betätigung eines Schiebereglers ändern sich alle sechs Werte gleichzeitig).
  18. 03.11.2015: Bugfix: Ausgabe der ausgewerteten Flächenanteile in der Console korrigert. Bei der Berechnung von Anaglyphen mit AnaglyphType = 5/8 werden jetzt niedrige RGB-Werte bei der Gamma-Korrektur ignoriert.
  19. 03.10.2015: Leicht Änderungen in der Korrelationsanalyse. Skaliert nun bis zu 8 CPU Kerne.
  20. 27.09.2015: Bugfix: Für Anaglyphmatrix fehlende Dateien im Cosima Complete Packet ergänzt. Fehler für DeshakeZoomMax = 100 korrigiert.
  21. 25.09.2015: Bugfix: Ursache für Absturz bei fehlerhaftem Bild innerhalb eines Batchjobs beseitigt (nur bei AutoFrameFloating aktiviert).
  22. 23.09.2015: Mehrere kleinere Änderungen in der cosima_anamatrix Maske (AnaglyphType = 8).
  23. 22.09.2015: Bugfix: Rechter Rand bei AutoFrameFloating = 4 korrigiert.
  24. 22.09.2015: Neu: AnaglyphType = 8 und 9: AnaglyphType = 8: Nach der Berechnung der Bildkorrektur geht ein Fenster Cosima Anaglyph Matrix auf zum Einstellen der Anaglyphenwerte. Das Resultat kann unmittelbar in Echtzeit nachvollzogen werden. Beim Beenden wird eine Matrixdatei ECM_FileName geschrieben und sofort verwendet. AnaglyphType = 9: Eine vorhandene Matrixdatei ECM_FileName wird zur Berechnung der Anaglyphen ausgewertet.
  25. 21.09.2015: Beim Senden von ganzen Verzeichnissen an die Cosima Gui werden Inidateien im Verzeichnis ausgewertet. Falls ein Verzeichnis gesendet wurde, wird in diesem Verzeichnis gesucht, falls zwei (\l\- und \r\-Verzeichnisse) gesendet wurden, parallel zu diesen Verzeichnissen.
  26. 19.09.2015: Video Onlinehilfe Importfilter für verschiedene Kameras aktualisiert.
  27. 25.08.2015: Schwebende Scheinfenster werden jetzt im Report berücksichtigt (vorerst nur Bilder).
  28. 19.08.2015: Neu: AnaglyphType = 8 zum Laden von Matrixelementen aus der Datei ECM_FileName.
  29. 12.08.2015: Bugfix: Die avsi-Scripte funktionierten im Video-Batch nicht.
  30. 11.08.2015: Mit dem Parameter Output3/AutoFrameFloating = 4 gibt es einen transparenten Verlauf der inneren Vorhänge bei den schwebenden Scheinfenstern. Die Parameter Output3/AutoFrameFloating = 5/6 ignorieren den oberen und unteren Scheinfensterrand.
  31. 10.08.2015: Mit dem Parameter Output3/FloatingTarget können jetzt auch bei AutoFrameFloating = 3 (automatische Scheinfenster mit Vorhängen) der Raum zwischen Vorhang und Nahpunkt noch beeinflusst werden.
  32. 06.08.2015: Die Parameter OutputWidth und OutputHeight können jetzt beliebig klein werden.
  33. 06.08.2015: Für die InputModi = [4,5,6,7,8,9] wurde der Erkennungsalgorithmus zur Erkennung gleicher Dateinamen erweitert, um auch <name>_cl.end und <name>_cr.end (also schon korrigierte Bilder) als "gleichnamig" zu identifizieren. Dies verkürzt die Dateinamen der Ergebnisbilder.
  34. 04.08.2015: Bugfix: Benamung der Bilder für ProjectionRatio != 0 korrigiert.
  35. 21.07.2015: Bugfix: Erzeugung der Deshaking-Dateien funktionierte nicht.
  36. 20.07.2015: Bugfix: libgomp-1.dll fehlte im Paket.
  37. 09.07.2015: Erstes Release Cosima 0.9h7:
    • In den beiden Viewern Update auf SDL2 (intensive Codeänderung, funktional hoffentlich keine Auswirkung).
    • Update auf FRIM 1.25, damit MVC-Script ohne DirectShow.
    • Cosima Complete Setup mit öffentlichem Downoad-Link (Archiv). Folgende GPL-Pakete sind aktuell enthalten: AviSynth 2.6.0, Deshaker 3.1, FFmpegSource 1.21, FrimSource 1.25, Lagarith 1.3.27, Matroska Splitter 23/06/2013 , TomsMoComp 0.0.1.8 und X264Vfw 41_2525bm.


Cosima Gui:
  1. 12.04.2016: Bugfix: Übernahmefehler bei FrameCentral und FrameFloating korrigiert.
  2. 23.02.2016: Ein paar Schönheitsfehler bereinigt.
  3. 31.01.2016: AviSynth-Scriptgenerator: Für AVCHD-Videos Wechsel von FFMPegSource zu LWLibSource. LSMASHSource.dll wurde nicht in das PlugIn-Verzeichnis kopiert.
  4. 30.01.2016: Bugfix: Absturz beim Start der GUI.
  5. 15.01.2016: Neben dem automatischen Bildersammler für links-rechts getrennte Bilder gibt es jetzt auch einen Bildersammler für Stereobilder (Menü Datei - Stereobilder einsammeln).
  6. 10.01.2016: Bugfix: Fehler im AviSynth Scriptgenerator für JVC-SBSQ-Dateien korrigiert.
  7. 28.12.2015: Bugfix: Unzutreffende Fehlermeldung für ProjectionRatio und WinOffReference.
  8. 07.12.2015: Bugfix: Fehler im AviSynth Scriptgenerator für m2ts-Dateien korrigiert.
  9. 24.10.2015: Bugfix: Fehler im AviSynth Scriptgenerator für Batch korrigiert.
  10. 17.10.2015: Der AviSynth Scriptgenerator wurde erweitert und ist jetzt auch frei konfigurierbar. Im Cosima Complete Paket wurd LSmashSource hinzugefügt, besonders zur stabilen Bearbeitung von 4k Videos. Die Video Onlinehilfe wurde speziell im Kapitel "Kameraliste" überarbeitet.
  11. 23.09.2015: Bugfix: Defaultpfad im FileSaveDialog korrigiert. ToolTips im Slider von JPQ_quality und IrvanSharpen hinzugefügt.
  12. 19.09.2015: Neuer Eintrag im AviSynth Scriptgenerator: FFMpegSource (2->1, AX100) für 4k videos.
  13. 15.09.2015: Bugfix: Fehler beseitigt im AviSynth Scriptgenerator für 2xAVCHD.
  14. 25.08.2015: Neue Menüpunkt "Video Entwacklungsanalyse und Korrektur". Im Videobatch: "Startet alle Analyselaeufe und Videokorrekturen
  15. 22.08.2015: Filter im AviSynth FileOpenDialog eingebaut (*.avi;*.mpg etc).
  16. 21.08.2015: Bugfix: Im AviSynth Scriptgenerator war die Bildverdoppelung nicht mehr aktiviert.
  17. 10.08.2015: Mit "Alles zurücksetzen für Videos" werden folgende Parameter gesetzt: EstimateWindow = 4, WinOffReference = 33 Promille, AutoFramefloating = 3 und FloatingTarget = 1 Promille. Dies bedeutet: Fernpunktrahmung mit Fernpunkt = Bildbreite/30 plus automatisch schwebende Scheinfenster mit zusätzlichem Sicherheitsabstand = Bildbreite/1000.
  18. 09.08.2015: Drei neue Einträge im AviSynth Scriptgenerator: SBS-half progressiv (Sharp Aquos Phone 3D SH80f), MVC progressiv (Panasonic Z10000) und avsi-Scripte.
  19. 07.08.2015: Fenster für AviSynth Script Generator etwas vereinfacht.
  20. 02.08.2015: RotMirInputLeft = 0 und RotMirInputRight = 0 zum Schnellstart bei MPO hinzugefügt.
  21. 09.07.2015: MVC Input Filter ohne DirectShow.


Cosima Image PreViewer:
  1. 14.04.2016: Die Rotationswerte aus dem PreViewer werden jetzt auch in den Originalbildern abgespeichert.
  2. 26.04.2016: Es können jetzt Masken gesetzt werden, welche automatisch bei Passepartout = 6 übernommen werden.


Cosima Image PostViewer:
  1. 7.06.2016: Bugfix: Ursache für möglichen Crash beseitigt.
  2. 13.01.2016: Bei CroppOutput = 4 oder 5 lassen sich die Höhen/Seitenverhältnisse noch nachträglich im Cosima Viewer mit den Tasten 1/2/3/4/5 ändern (in dieser Reihenfolge: 1:1, 5:4, 3:2, 16:9, 2:1). Die Tasten Shift 2/Shift 3/Shift 4/Shift 5 ergeben dann entsprechend 4:5, 2:3, 9:16, 1:2).
  3. 12.01.2016: Mit der neuen Tastenkombination CTRL+q wird das aktuelle Bild mit links-rechts vertauschten Ansichten nochmals komplett neu berechnet. Diese Operation entspricht dem Setzen des Parameters InverseInput = 1. Zum Vergleich: Mit der Taste X wurde das Bild auch invertiert und berechnet, aber lediglich durch Verwendung von InverseOutput = 1.
  4. 10.10.2015: Das eingeblendete Gitter (Taste G) kann mit der TAB-Taste in den Hintergrund verschoben werden. Default hierfür sind 33‰. Der Wert kann mit der TweakBar ('Messabstand') verändert werden.
  5. 09.07.2015: Update auf SDL2.


Cosima Video PreViewer:
  1. 19.06.2016: Bugfix: Die Rotationsparameter wurden bei der Anzeige des unteren Bildes nicht richtig übernommen.
  2. 28.04.2016: Bugfix: Es gab noch ein Problem beim Löschen von Masken.
  3. 10.01.2016: Scrollcache auch für Einzelbilder (InputMode=3).
  4. 06.01.2016: Zusätzliche TAB-Taste zum Setzen und Löschen der Masken.
  5. 22.08.2015: Beim Deshaken sind die schwarzen Ränder jetzt schwarz und nicht mehr farbig.
  6. 01.08.2015: FRIMSource hat gewisse Voraussetzungen bezüglich des aktuellen Arbeitsverzeichnisses. Diese sind jetzt erfüllt.
  7. 09.07.2015: Update auf SDL2.


Cosima Serie:
  1. 12.06.2016: Bugfix: Das Programm ließ sich seit dem letzten Update nicht mehr starten.
  2. 03.08.2015: Update auf Version 0.9h6, korrespondiert nun mit Cosima 0.9h6 (Versionsnummern wurden harmonisiert).

New version COSIMA 0.9h7: (for a beta look into archive)

Cosima kernel:
  1. 17.08.2016: Bugfix: Running twopass not properly working since update from 30th of March.
  2. 26.04.2016: Bugfix: German vowel mutations hasn't been converted at some places.
  3. 26.04.2016: For InputMode = 3, there are additional tests to check the resolution of the individual frames (have to be all the same).
  4. 14.04.2016: The rotation values from the previewer are now also be stored into the original images.
  5. 12.04.2016: Bugfix: The fontsize of the "| |" und "X"-markings in the LR/RL-image now depends on parameter CaptionText.
  6. 12.04.2016: Functionality of Cosima PreViewer extended to all supported input formats and layouts.
  7. 30.03.2016: The new parameter PreViewerActive has been introduces. This achieves a launch of a viewing window before the calculation of the geometric correction parameters, where the horizon can be straightened (rotation up to max. +-5°). To minimize the uncorrectable stereoscopic errors resulting from the rotation, the rotation must take place before the geometric correction!
  8. 28.03.2016: Error corrected when creating thumbnails (InputMode=4).
  9. 23.02.2016: A small error, when setting up the Hotfolder, has been corrected.
  10. 26.01.2016: The configuration files for the Gui options and the userdefined menu values have been splitted cosima_config.txt for the Gui and cosima_userdef.txt for the userdefined part. This facilitates the exchange of different user defined parameter sets between users.
  11. 25.01.2016: The Cosima Comfort Calculator will now remember the values for the screen width and the screen distance. A mistake, which occured with the takeover of the image ratio, has been corrected.
  12. 23.01.2016: Menu - Start - Hotfolder: Integration of the Cosima Hotfolder into the Cosima Gui. You define an arbitrary directory and explain it to the Cosima Hotfolder. Every time you copy an image or an image pair into subdirectories of the Cosima Hotfolder, Cosima will start automatically in the background and corrects these images.
  13. 07.01.2016: More improvements for AnaglyphType = 8, e.g. locking of some rulers to avoid brighness rivalry.
  14. 17.12.2015: Some minor changes witrh the correction algorithm.
  15. 2.12.2015: Bugfix: When splitting video results, the sound eventually got lost. In some cases, the pragram crashed during writng MPO files.
  16. 25.11.2015: Bugfix: The combination EstimateGeometry = 0 and PostViewerActive = 1 could lead to an errorness image cutting.
  17. 18.11.2015: Bugfix: Further bugfix with AnaglyphType = 5 for lower RGB values. With AnaglyphType = 8, all gamma values can be locked (the operation of one slider changes all six values in parallel).
  18. 03.11.2015: Bugfix: Text output of the evaluated image areas to command window corrected. With the creation of anaglyphs, low RGB values are now ignored for the gamma correction using AnaglyphType = 5/8.
  19. 03.10.2015: Some minor changes with the correlation analysis. Scales now up to eight cores.
  20. 27.09.2015: Bugfix: Missing files for anaglyph matrix in Cosima Complete Pakage added. Error with DeshakeZoomMax = 100 fixed.
  21. 25.09.2015: Bugfix: Reason for crash with errorness image in a batch fixed (only with AutoFrameFloating activated).
  22. 23.09.2015: Some minor changes with the cosima_anamatrix mask (AnaglyphType = 8).
  23. 22.09.2015: Bugfix: Correction of the right edge with AutoFrameFloating = 4.
  24. 22.09.2015: New: AnaglyphType = 8 and 9: AnaglyphType = 8: After calculating the image correction, a window Cosima Anaglyph Matrix opens for setting the anaglyph parameters. The result can be directly tracked in real time. When finished, a matrix file ECM_FileName will be written and used immediately. AnaglyphType = 9: An existing matrix file ECM_FileName will be evaluated for computing the anaglyph image.
  25. 21.09.2015: When sending whole directories to the Cosima Gui, inifiles in the directory will now be evaluated. If one directory has been sended, it is searched in this directory, if two ( \l\- and \r\-Directories) has been sended, parallel to these directories.
  26. 19.09.2015: Update for video online help Import filters for different cameras.
  27. 25.08.2015: Floating windows will be considered now in then report (for the time only images).
  28. 19.08.2015: New: AnaglyphType = 8 to load matrix elements from ECM_FileName.
  29. 12.08.2015: Bugfix: The avsi scripte didn't work with video batch.
  30. 11.08.2015: With parameter setting Output3/AutoFrameFloating = 4 you get a transparent gradient of the inner curtain edges with the floating windows. The parameters Output3/AutoFrameFloating = 5/6 ignores the upper and lower stereo window edges.
  31. 10.08.2015: Using the parameter Output3/FloatingTarget, with AutoFrameFloating = 3 (automatic floating windows with curtains) the space between nearpoint and curtain can be adjusted.
  32. 06.08.2015: The parameters OutputWidth and OutputHeight can now be arbitrarily small.
  33. 06.08.2015: For the InputModi = [4,5,6,7,8,9], the algorithm to recognize the same file names for left and right inage has been extended to <name>_cl.end and <name>_cr.end (ie already corrected images). This shortens the file names of the resulting images.
  34. 04.08.2015: Bugfix: Output image naming for ProjectionRatio != 0 corrected.
  35. 21.07.2015: Bugfix: Creation of the deshaking files doesn't work.
  36. 20.07.2015: Bugfix: libgomp-1.dll was missing.
  37. 09.07.2015: First release Cosima 0.9h7:
    • With the two viewers update to SDL2 (intensive cde changes, hopefully no impact to the functionality).
    • Update to FRIM 1.25, no use of DirectShow for MVC scripts.
    • Cosima Complete Setup with public downoad link (archive). Currently it includes the following GPL packages: AviSynth 2.6.0, Deshaker 3.1, FFmpegSource 1.21, FrimSource 1.25, Lagarith 1.3.27, Matroska Splitter 23/06/2013 , TomsMoComp 0.0.1.8 and X264Vfw 41_2525bm.


Cosima Gui:
  1. 12.04.2016: Bugfix: Takeover error with FrameCentral and FrameFloating corrected.
  2. 23.02.2016: Only some finishing.
  3. 31.01.2016: AviSynth script generator: For AVCHD videos change from FFMPegSource to LWLibSource. LSMASHSource.dll has not been copied to the AviSyntht PlugIn directory.
  4. 30.01.2016: Bugfix: Crash at the start of the GUI.
  5. 15.01.2016: In addition to the automatic image collector for left-right separate images, there is now also a collector for stereo images (Menu File - Stereo Image collector).
  6. 10.01.2016: Bugfix: Error in AviSynth Script Generator for JVC-SBSQ videos corrected.
  7. 28.12.2015: Bugfix: Incorrect error message for ProjectionRatio and WinOffReference.
  8. 07.12.2015: Bugfix: Error in AviSynth Script Generator for m2ts videos corrected.
  9. 24.10.2015: Bugfix: Error in AviSynth Script Generator for Batches corrected.
  10. 17.10.2015: The AviSynth Script Generator has been extended and is now freely configurable. LSmashSource has been added to the Cosima Complete Package especially for the robust processing of 4k videos. The video online help was revised in particular in the chapter "Camera List".
  11. 23.09.2015: Bugfix: Change of the default path with FileSaveDialog. ToolTips added to slider of JPQ_quality and IrvanSharpen.
  12. 19.09.2015: New entry for the AviSynth script generator: FFMpegSource (2->1, AX100) for 4k videos.
  13. 15.09.2015: Bugfix: Error corrected in AviSynth script generator for 2xAVCHD.
  14. 25.08.2015: New menu item "Video Deshake Analysis and Run". For video batch: "Starts all analysis runs and video corrections".
  15. 22.08.2015: Filter included in the AviSynth FileOpenDialog (*.avi;*.mpg etc).
  16. 21.08.2015: Bugfix: With the AviSynth script generator the image doubbing wasn't active any more.
  17. 10.08.2015: When "Resetting all for videos", the following parameters will be set: EstimateWindow = 4, WinOffReference = 33 per mille, AutoFramefloating = 3 and FloatingTarget = 1 per mille. That means: far point framing with far point at image width/30 plus automatic floating stereo windows with an safety disparity distance of image width/1000.
  18. 09.08.2015: Three new entries for the AviSynth script generator: SBS-half progressive (Sharp Aquos Phone 3D SH80f), MVC progressive (Panasonic Z10000) and avsi scripts.
  19. 07.08.2015: Window for AviSynth script generator a bit simplified.
  20. 02.08.2015: Added RotMirInputLeft = 0 and RotMirInputRight = 0 to Quickstart Window for MPO.
  21. 09.07.2015: MVC input filter without the use of DirectShow.


Cosima Image PreViewer:
  1. 14.04.2016: The rotation values from the previewer are now also be stored into the original images.
  2. 26.04.2016: It is now possible to define masks, which will be taken automatically at Passepartout = 6.


Cosima Image PostViewer:
  1. 7.06.2016: Bugfix: Fixed cause for possible crash.
  2. 13.01.2016: With CroppOutput = 4 or 5, you may change the image ratio still afterwards, when opening the Cosima Viewer and using there the key commands 1/2/3/4/5 (in this order you get: 1:1, 5:4, 3:2, 16:9, 2:1). With the keys Shift 2/Shift 3/Shift 4/Shift 5 you get 4:5, 2:3, 9:16 and 1:2.
  3. 12.01.2016: The new key combination CTRL+q exchanges the left and right view of the current image and recalculates the complete image. This operation corresponds to the setting of the parameter InverseInput = 1. To compare: With the X button, the image was also inverted and calculated, but only by using InverseOutput = 1 .
  4. 10.10.2015: The activated lattice can be shifted into the background using the TAB key. The default disparity is 33‰. The exact value can be changed using the TweakBar ('measuring distance').
  5. 09.07.2015: Update to SDL2.


Cosima Video PreViewer:
  1. 19.06.2016: Bugfix: The rotation parameters hasn't been adopted correctly when displaying the lower image.
  2. 28.04.2016: Bugfix: There was a problem when deleting video masks.
  3. 10.01.2016: Scrollcache also for single images (InputMode = 3).
  4. 06.01.2016: Additional TAB key for setting and clearing the masks.
  5. 22.08.2015: When deshaking active, the edges are now black and no more colored.
  6. 01.08.2015: FRIMSource has certain requirements concerning the current working directory. These are fullfilled now.
  7. 09.07.2015: Update to SDL2.


Cosima Serie:
  1. 12.06.2016: Bugfix: Since the last update, the programm could not be started.
  2. 03.08.2015: Update to version 0.9h6, corresponds now with Cosima 0.9h6 (version numbers have been harmonized).

COSIMA 0.9h6: Release 13.03.2015

Cosima Kern:
  1. 10.08.2015: Bugfix: Automatisch schwebende Scheinfenster für AutoFramefloating = 1,2 und WinOffReference != 0 korrigiert.
  2. 04.08.2015: Bugfix: Benamung der Bilder für ProjectionRatio != 0 korrigiert.
  3. 20.07.2015: Die Parameter ProjectionRatio und WinOffReference wurden harmonisiert.
  4. 14.06.2015: Bei der Bearbeitung von Videos wird für FirstFrameIndex und LastFrameIndex jetzt grundsätzlich der Parameterwert und nicht mehr der Wert aus der Maskendatei verwendet. Dies ist für den Bearbeitungsablauf logischer.
  5. 20.05.2015: Parameterhilfe zum Deshaken aktualisiert
  6. 07.05.2015: Bugfix: Maximalwert für DeshakeZoomMax auf 100 gesetzt.
    Einige Links in den Hilfetexten korrigiert.
  7. 18.04.2015: Bugfix: Schwebende Scheinfenster für CroppOutput = 4 korrigiert.
  8. 29.03.2015: Bugfix: Fehlerhafte Scheinfensterverschiebung bei AutoFrameFloating = 2 korrigiert.
  9. 13.03.2015: Option DeshakeMethod = 2 gestrichen, die Einstellung ist überflüssig, da DeshakeZoomMax entsprechend hoch gesetzt werden kann.
  10. 13.03.2015: Für ExtraOutput = 7 (LR/RL) werden ||- und X-Kennungen im Rahmen über dem Bild eingezeichnet.
  11. 12.03.2015: Hilfetexte für WinOffReference (FarPointLimit, TargetFarpoint) überarbeitet.
  12. 27.02.2015: Bugfix: Aufgrund immer wieder auftretender Probleme mit MPO/Exiftool wird bei MPO-Bildern die komplette EXIF-Bearbeitung jetzt Cosima intern gemacht.
  13. 23.02.2015: Bugfixes: Einige kleinere Korrekturen in Cosima Gui, Viewer und Video Previewer.
  14. 15.02.2015: Bugfixes: Die Segmentierung bei sehr grossen Avi-Dateien (> 2GByte) war fehlerhaft seit der Version vom 7.6.2014. Der Cosima Video Previewer crashte bei der automatischen Framesynchronisation, falls Deshaken deaktiviert war. Das Wiedereinlesen der Videomasken war fehlerhaft seit der Version vom 1.2.2015.
  15. 01.02.2015: Kleinere Umstellungen des EXIF-Bereichs in MPO-Dateien. Fehlertoleranz gegenüber fehlerhaften Maskendateien verbessert.
  16. 20.01.2015: ICC-Informationen werden bei MPO nicht mehr übertragen.
  17. 12.01.2015: Bugfix: Problem bei MetaTransfer = 2 mit MPO-Inputdateien behoben.
  18. 12.01.2015: Onlinehilfe und Dokumentation zum Parameter ProjectionRatio aktualisiert. Bugfix zu den Dateinamen für ProjectionRatio /= 0.
  19. 11.01.2015: Neuer Parameter ProjectionRatio, Überarbeitung des Reports und des Cosima Comfort Calculators. Zur Beurteilung des Bildes kann ein (festes) Projektionsverhältnis vorgegeben werden und die relative Deviation wird auch in Relation der Projektionsbreite angegeben.
  20. 08.01.2015: Negativliste im Video-Batch erweitert um *.log und *.wav Dateien.
  21. 04.01.2015: Update zu exiftool 9.78. XMP-Informationen werden bei MPO nicht mehr übertragen. Falls Sie eine Version vom 3.Jan haben, bitte nochmals updaten.
  22. 30.12.2014: Neue Ausgabevariante für Parameter ExtraOutput = 7: erzeugt 2x2-Matrix [[L-R],[R-L]]-Bilder.
  23. 29.12.2014: Neuer Parameter WinOffReference bestimmt den Bezug für den Parameter WindowOffset.
  24. 29.12.2014: Bei zu kleinem Rahmen passt der CaptionText nicht mehr in die Rahmen. Nun wird die Schriftgröße automatisch so lange verkleinert, bis er in die Rahmen passt. Die Benutzervorgabe für die Schriftgröße wird hierbei überschrieben.
  25. 29.12.2014: Neue Ausgabevariante für Parameter ExtraOutput = 6: erzeugt L-R-L-Bilder.
  26. 29.12.2014: Die Frame-Ausgabe im VideoMode schreibt keine neuen Zeilen sondern überschreibt die alten.
  27. 21.12.2014: Bessere Ausnutzung von Multicore-CPUs mit mehr als 4 Kernen.
  28. 15.12.2014: Das Abspeichern der fertig justierten Bilder wurde beschleunigt.
  29. 15.12.2014: Hilfetext für EstimateWindow = 5 wurde aktualisiert.
  30. 08.12.2014: Bugfix: Fehler beim Deshaken von Videos mit FrameOffset beseitigt. Mehrere kleinere Änderungen beim Deshaken.
  31. 08.12.2014: Neu-Organisation zur Erzeugung von automatisch schwebenden Scheinfenstern. Neuer Parameter AutoFrameFloating. Details hierzu siehe Onlinehilfe oder Technische Notiz: Schwebende Scheinfenster.
  32. 19.11.2014: Bugfix: Deshakingfilter am Ende des Videos verbessert.
  33. 09.11.2014: Bugfix: Fehler bei AnalyseIncrement = 1 beseitigt.
  34. 28.10.2014: Bugfix: Die mit ThinBlackLine erzeugte schwarze Linie fehlte in bestimmten Fällen.
  35. 23.10.2014: Bugfix: Farbfehler im Rahmen von cs-Bildern beseitigt, falls FrameBottom und FrameTop unterschiedlich.
  36. 21.10.2014: Mit dieser Version endet die Unterstützung für WinNT, Win2000, Win95, Win98 und WinME.
  37. 21.10.2014: Neue Bedeutung des Parameters MetaTransfer = 2: Das Datum der letzten Dateiänderung und das Aufahmedatum wird dem EXIF-Datum gleichgesetzt.
  38. 30.7.2014: Erweiterter Parameterbereich für DeshakeFilter: DeshakeFilter = 0: Keine Entwacklung, DeshakeFilter = -1: totale Entwacklung ohne jede Filterung (für Testzwecke), DeshakeFilter = -2: Werte aus der Logdatei werden ohne jede weitere Signalverarbeitung übernommen, die x,y-Werte in Pixeln der Originaldatei, Rotationswerte in Grad.
  39. 30.7.2014: Wechsel zu Compiler g++ 4.8.1 wegen besserer Unterstützung für paralleles Programmieren.
  40. 20.7.2014: Bugfix: Entwackeln mit manueller Wahl des Ausschnitts konnte zum Crash führen.
  41. 13.7.2014: Entwackeln unter Einbeziehung der Rotation.
  42. 13.7.2014: Das Ergebnis der Entwacklung kann jetzt auch im Video Previewer begutachtet werden. Dort ist jetzt das entwackelte Rohbild mit den schwarzen Rändern zu sehen. Um die schwarzen Ränder abzuschneiden, können individuelle dynamische Masken gesetzt werden. Die dynamischen Masken haben in jedem Fall Vorrang vor der Wahl DeshakeMethod = 2 und vor dem Parameter DeshakeZoomMax.
  43. 2.7.2014: Die Berechnung der X264-Latenzzeit stimmte für RateControl = CQP noch nicht (CQP sollte auch nicht mehr verwendet werden).
  44. 29.6.2014: Die Deshaking-Analyse ist jetzt auch für den Batchmode (AviSynth-Scriptgenerator für Video-Batch...) freigeschaltet.
  45. 29.6.2014: Der Artikel Cosima - Ein Update aus dem ISU journal stereoscopy ist nun auch in deutscher Übersetzung erhältlich.
  46. 17.6.2014: Bei Anwendung des X264vfw-Codecs wird die Encoderlatenz aus den verwendeten Parametern berechnet und automatisch kompensiert. Damit kann der X264vfw jetzt frei konfiguriert werden.
  47. 17.6.2014: Bugfix: Bei Bildern mit sehr unterschiedlicher Auflösung konnte es zum Crash kommen. Außerdem wird jetzt eine Empfehlung für den Parameter CroppInput formuliert.
  48. 15.6.2014: Neuer Parameter DeshakeZoomMax ermöglicht dem Benutzer die Zoomkompensation der schwarzen Ränder zu kontrollieren.
  49. 12.6.2014: Für Video: Erste Version mit Entwacklung (Deshaker von Gunnar Thalin). Bitte dazu Hilfe - Video Hilfe - Video Import/Script Generator - Entwacklung lesen. Deshaker entweder selbst installieren oder Cosima Complete besorgen.
  50. 24.5.2014: Bugfix: Falls das erste Bild in einer Serie nicht korrigierbar war, konnte dies u.U. zu einem Crash führen.
  51. 24.5.2014: Beim Bearbeiten von MPO-Dateien blieben leere Verzeichnisse übrig.
  52. 1.5.2014: Bugfix: Im InputMode = 3 (Video aus Einzelbilder) kam es bei SBS-Quellen zu fehlerhaften Einträgen von FirstFrameIndex.
  53. 1.5.2014: Die gesplitteten MPO-Bilder (*_mpo_l.jpg und *_mpo_r.jpg) werden nun in l/r-Unterverzeichnissen abgelegt.
  54. 4.4.2014: Das Setzen von Masken im Video PreViewer ist nun auch bei CroppOutput = 3 erlaubt.
  55. 29.3.2014: Mit EstimateGeometry = 0 werden die gesplitteten MPO-Bilder nicht gelöscht.
  56. 19.2.2014: Avi Videos, welche mit dem Codec X264vfw encodiert wurden, zeigen wegen der Encoder-Latenzzeit einen Versatz von Audio- und Videostream von etwa 2 Sekunden. Dieser Versatz wird jetzt für die Encodierungs-Standardeinstellungen des X264 (preset: medium, tune: none) automatisch ausgeglichen.
  57. 12.2.2014: Bugfix: Avis vom MVC inputfilter zeigten nur das 1.te Bild.


Cosima Gui:
  1. 28.12.2015: Bugfix Unzutreffende Fehlermeldung für ProjectionRatio und WinOffReference.
  2. 09.12.2015: Bugfix: Das OutputFormat-Feld konnte deaktiviert sein.
  3. 12.08.2015: Bugfix: Das Pfad-Feld im Videobatch-Fenster reagierte nicht auf die ENTER-Taste.
  4. 02.08.2015: Im Plausibilitätstest wurde eine Fehlermeldung nicht angezeigt.
  5. 20.05.2015: Fehlerbehandlung für fehlende Parameter eingebaut.
  6. 22.03.2015: Einige zusätzliche Fehlerbehandlungsroutinen eingebaut.
  7. 09.03.2015: Nach dem Erstellen von AviSynth Scriptdateien werden die Pfade für die Inidateien aktualisiert.
  8. 17.12.2014: Bugfix: Verzeichnisse "Senden an Gui" funktionierte nicht wie erwartet.
  9. 16.12.2014: Verzeichnisse "Senden an Gui" und "Drag and drop" erweitert mit Abfragen.

  10. 08.12.2014: Verzeichnisse "Senden an Gui" und "Drag and drop" auf die Gui implementiert.
  11. 09.11.2014: AviSynth Script Generator um ImageSource ergänzt.
  12. 3.11.2014: Die AviSynth Scripte wurden überarbeitet. Es gab Probleme, falls in nur einer Videodatei Audio enthalten ist.
  13. 31.10.2014: Bugfix: Der automatische Update für Win 8.1 funktionierte nicht.
  14. 30.10.2014: Default bei Kameras mit 5.1-Sound ist ab sofort die Abmischung auf Stereosound.
  15. 30.10.2014: Bugfix: Die DirectShow-Scripte ermöglichten noch keine Audio-Konvertierung mit veränderter Framerate.
  16. 28.10.2014: Alle Filedialoge beginnen jetzt mit dem aktuellen PathofImages.
  17. 28.10.2014: Bugfix: Die Erzeugung des W3-Scriptes war fehlerhaft.
  18. 26.10.2014: Im AviSynth Scriptgenerator neue Option zur Audio-Konvertierung mit veränderter Framerate.
  19. 26.10.2014: Im AviSynth Scriptgenerator neue Option zum Abmischen von 5.1-Ton in 2-Kanal Stereoton.
  20. 2.7.2014: Im Meldefenster der GUI wird für fertig berechnete Bilder die Deviation angezeigt.
  21. 24.5.2014: Ein Tippfehler beim Videobatch für links-rechts getrennte Videos wurde beseitigt.
  22. 16.4.2014: Bugfix: Im Videobatchmode funktionierte SBS-half (AVCHD) DeInter nicht.
  23. 31.3.2014: Umlaute für Dateinamen im Video Batchmode sind nun erlaubt.
  24. 30.3.2014: Für den Video Batch wird StopAtError aus der Inidatei verwendet.
  25. 29.3.2014: Überprüfung beim AviFramerate Eingabefeld auf gültige Gleitkommazahl.
  26. 14.2.2014: Neuer Menüeintrag Parameter-Im Video PreViewer Scrollcache erzeugen und entsprechende Checkbox im AviSynth Scriptgenerator.
  27. 9.2.2014: MVC-Inputfilter im AviSynth Scriptgenerator für Sony HDR-TD10, Panasonic HDC-Z 10000 etc. Video Hilfe aktualisiert.


Cosima Image PostViewer:
  1. 09.03.2015: Die grauen Linien werden nur noch außerhalb des Bildes gezeichnet. Dies soll die Erkennbarkeit der schwebenden Scheinfenster erleichtern.
  2. 11.9.2014: Hilfetext aktualisiert.
  3. 10.2.2014: Mit Strg-linke Maustaste können am linken und rechten Bildrand Vorhänge (schwebende Scheinfenster) in das Bild geschoben werden.


Cosima Video PreViewer:
  1. 01.08.2015: FRIMSource hat gewisse Voraussetzungen bezüglich des aktuellen Arbeitsverzeichnisses. Diese sind jetzt erfüllt.
  2. 18.04.2015: Bugfix: Maskenlimit für sehr grosse Inputbilder korrigiert.
  3. 30.7.2014: Neue Tastaturbelegung für Taste P: Öffnet einen Dialog zur Änderung von DeshakeFilter.
  4. 30.7.2014: Wechsel der Tastaturbelegung. Taste I: Unterbricht die Berechnung des Video-Zwischenformats im Hintergrund (war vorher Taste P).
  5. 24.6.2014: Bugfix: Speicherleck im Video PreViewer beseitigt (trat auf, falls links-rechts getrennte Videodateien mit Cache zum Scrollen geöffnet wurden).
  6. 16.2.2014: Die temporären Bilder werden in 2 Stufen erzeugt: in der ersten Stufe nur jedes 10te Bild (das Scrolling ist dann nur in 10er-Stufen möglich), in der zweiten Stufe der Rest. Wenn in der 2.ten Stufe ein fehlendes Bild angefordert wird, kommt das nächstliegende 10er-Bild zur Anzeige und die Bildnummer wird grau eingefärbt.
  7. 14.2.2014: Mit dem Schalter ScrollCache (in der Gui) kann der Video PreViewer angewiesen werden, temporäre Bilder zu erzeugen. Dies ist zum Beispiel für MVC-Streams notwendig, wenn man durch die Frames scrollen möchte. Mit der Taste P kann die Erzeugung der temporären Bilder unterbrochen und wieder aufgenommen werden.


Cosima Serie:
  1. 14.10.2014: Update auf Version 0.9, korrespondiert nun mit Cosima 0.9h5.
  2. 14.10.2014: AutoOutputContrast geändert nach 7.

COSIMA 0.9h6: Release 13.03.2015

Cosima kernel:
  1. 10.08.2015: Bugfix: Automatic floating windows for AutoFramefloating = 1,2 and WinOffReference != 0 corrected.
  2. 04.08.2015: Bugfix: Output image naming for ProjectionRatio != 0 corrected.
  3. 20.07.2015: Harmonizing of the parameters ProjectionRatio and WinOffReference.
  4. 14.06.2015: With video processing, FirstFrameIndex and LastFrameIndex will now be read from the parameter values and no more from the mask file. This seems to be more logical for the process flow.
  5. 20.05.2015: Update for the deshaking parameter help.
  6. 07.05.2015: Bugfix: Maximum of DeshakeZoomMax has been set to 100.
    Some broken links corrected in the help text.
  7. 18.04.2015: Bugfix: Floating windows for CroppOutput = 4 corrected.
  8. 29.03.2015: Bugfix: Faulty shift of stereo window with AutoFrameFloating = 2 corrected.
  9. 13.03.2015: Option DeshakeMethod = 2 canceled, this option is needless, because DeshakeZoomMax can be enhanced suitable.
  10. 13.03.2015: With ExtraOutput = 7 (LR/RL), ||- and X-markers are embedded into the frames (above the image).
  11. 12.03.2015: Help text for WinOffReference (FarPointLimit, TargetFarpoint) revised.
  12. 27.02.2015: Bugfix: Due to recurrent problems with MPO/Exiftool, the complete EXIF edition is now made with MPO files Cosima internally.
  13. 23.02.2015: Bugfixes: Some smaller bugfixes in Cosima Gui, Viewer and Video Previewer.
  14. 15.02.2015: Bugfixes: The segmentation of very large video files (> 2 GByte) was faulty since the version from 7.6.2014. The automatic frame synchronisation crashed the Cosima Video Previewer, if deshaking was deactivated. Rereading of the mask files was faulty since the version from 1.2.2015.
  15. 01.02.2015: Smaller changes with the EXIF information in MPO files. Error tolerance against incorrect mask files improved.
  16. 20.01.2015: ICC information are suppressed for MPO images.
  17. 12.01.2015: Bugfix: MetaTransfer = 2 didn't work well sometimes with MPO input files.
  18. 12.01.2015: Online help and documentation for parameter ProjectionRatio updated. Bugfix for the filenames with ProjectionRatio /= 0.
  19. 11.01.2015: New parameter ProjectionRatio, revision of the report and the Cosima Comfort Calculator. For the image evaluation, a (fixed) projection ratio can be specified and the relative deviation is also given in relation to the projection width.
  20. 08.01.2015: *.log and *.wav files added to the negativ list in video batch.
  21. 04.01.2015: Update to exiftool 9.78. XMP information are suppressed for MPO images. (If you have a version from the 3rd of Jan., please update once more.)
  22. 30.12.2014: New output alternative for parameter ExtraOutput = 7: creates 2x2-matrix [[L-R],[R-L]]-images.
  23. 29.12.2014: New parameter WinOffReference sets the relation for the parameter WindowOffset.
  24. 29.12.2014: If the frame thickness' are too small to cover the caption text, now the fontsize will be automatically reduced to match into the frames. The user given fontsize will be overwritten in that case.
  25. 29.12.2014: New output alternative for parameter ExtraOutput = 6: creates L-R-L images.
  26. 29.12.2014: In video mode, the frame-by-frame output writes no longer endless new lines but overwrites the existing ones.
  27. 21.12.2014: Better utilization of multi-core CPUs with more than 4 cores.
  28. 15.12.2014: Storing the ready-aligned images has been accelerated.
  29. 15.12.2014: The help text for EstimateWindow = 5 has been updated.
  30. 08.12.2014: Bugfix: Error corrected for deshaking of videos with frame offset. Some more smaller changes with deshaking.
  31. 08.12.2014: Complete new organized creation of automatic floating windows. New parameter AutoFrameFloating. Details for this please see online help or Technical Note: Schwebende Scheinfenster (sorry, only German language).
  32. 19.11.2014: Bugfix: Deshaking filter at the end of the video improved.
  33. 09.11.2014: Bugfix: Error corrected for case AnalyseIncrement = 1.
  34. 28.10.2014: Bugfix: The thin black line created by ThinBlackLine was sometimes missed.
  35. 23.10.2014: Bugfix: Color errors in frames of cs images fixed, when FrameBottom and FrameTop are different..
  36. 21.10.2014: The support for WinNT, Win2000, Win95, Win98 and WinME has been finished from now on.
  37. 21.10.2014: The meaning of the parameters MetaTransfer = 2 has been changed: The filetime of the last change and the file creation date is set to the EXIF time.
  38. 30.7.2014: Extended parameter setting for DeshakeFilter: DeshakeFilter = 0: No deshaking, DeshakeFilter = -1: total deshaking without any filterung (for test purpose), DeshakeFilter = -2: values from the logfile will be used without further signal processing, the x,y-values are pixels of the original file, rotations are in degrees.
  39. 30.7.2014: Change to compiler version g++ 4.8.1 for better parallel-programming support.
  40. 20.7.2014: Bugfix: Deshaking in combination with manual cutting could lead to crash.
  41. 13.7.2014: Deshaking now also including rotation.
  42. 13.7.2014: The deshaking result can now be examined with the video previewer. There can be seen the deshaked raw image with the black edges. In order to cut off the black edges, individual dynamic masks can be set. Using of the dynamic masks have always have precedence before the election of DeshakeMethod = 2 and before the parameter DeshakeZoomMax.
  43. 2.7.2014: The calculation of the X264 encoding latency wasn't correct for RateControl = CQP (howsoever: don't use it anymore).
  44. 29.6.2014: The deshaking analysis is now available also for batch mode (AviSynth script generator for video batch...).
  45. 29.6.2014: The article Cosima - an update from the ISU stereoscopy journal is available now as a pdf file.
  46. 17.6.2014: If using the X264vfw codec, the encoding latency will be evaluated from the codec parameters and will be automatically compensated. This allow frees configuration of the X264.
  47. 17.6.2014: Bugfix: Images with extremly different resolutions could cause crash. Additionally, a recommendation for the parameter CroppInput is given for these images.
  48. 15.6.2014: New parameter DeshakeZoomMax allows the user to control the maximum zoom setting for the black edge compensation.
  49. 12.6.2014: For Video: First version including deshaking (Deshaker from Gunnar Thalin). Please read Help - Video Help - Video Import/Script Generator - Deshaking. Either install deshaker for yourself or try to get Cosima Complete.
  50. 24.5.2014: Bugfix: If the first image of a batch job couldn't be corrected, a crash may happened.
  51. 24.5.2014: With the processing of MPO files, empty directories were left.
  52. 1.5.2014: Bugfix: There was an error with InputMode = 3 (video from single images), which causes wrong values of FirstFrameIndex for sidy-by-side sources.
  53. 1.5.2014: The splitted MPO-images (*_mpo_l.jpg and *_mpo_r.jpg) will now be stored into l/r-subdirectories.
  54. 4.4.2014: Setting of masks now also allowed with CroppOutput = 3.
  55. 29.3.2014: With EstimateGeometry = 0, the splittedt mpo images will not be removed.
  56. 19.2.2014: Avi videos, which were encoded with the codec X264vfw, show a ca. 2 seconds video offset in relation to the audio due to the encoder latency. This offset is now automatically corrected regarding the default coding settings of the X264vfw codec (preset: medium, tune: none).
  57. 12.2.2014: Bugfix: Avis from MVC input filter only showed the first image.


Cosima Gui:
  1. 28.12.2015: Bugfix Incorrect error message for ProjectionRatio and WinOffReference.
  2. 09.12.2015: Bugfix: The OutputFormat field could be disabled.
  3. 12.08.2015: Bugfix: The path filed inside of the video batch window didn't react to the ENTER key.
  4. 02.08.2015: There was missing an error message with the plausibility check.
  5. 20.05.2015: Error handling for empty parameter settings included.
  6. 22.03.2015: Some more error handlings included.
  7. 09.03.2015: After the creation of the AviSynth scripts, the pathes of the inifiles are updated.
  8. 17.12.2014: Bugfix: Directories "Send to Gui" didn't work as expected.
  9. 16.12.2014: Directories "Send to Gui" and "Drag and drop" onto the Gui extended with some inquiries.

  10. 08.12.2014: Directories "Send to Gui" and "Drag and drop" onto the Gui implemented.
  11. 09.11.2014: ImageSource added to AviSynth script generator.
  12. 3.11.2014: The AviSynth scripte have been revised. Some problems occured, if only one video file contained audio.
  13. 31.10.2014: The automatic update for Win 8.1 didn't work.
  14. 30.10.2014: Default for cameras with 5.1-Sound is from now on downmixing to stereo.
  15. 30.10.2014: Bugfix: All DirectShow scripts didn't allow audio conversion with changed frame rate..
  16. 28.10.2014: All file dialogs starts with the actual PathofImages.
  17. 28.10.2014: Bugfix: The creation of the W3 script was errorness.
  18. 26.10.2014: New AviSynth script generator option for audio conversion with changed frame rate.
  19. 26.10.2014: New AviSynth script generator option for downmixing 5.1-sourround sound to 2-channel stereo sound.
  20. 2.7.2014: In the message window of the Gui, the deviation is shows for every (successful) finished image.
  21. 24.5.2014: A typo has been corrected with the creation of a batch for left-rigth separated videos.
  22. 16.4.2014: Bugfix: In the video batch mode, SBS-half (AVCHD) DeInter doesn't work correctly.
  23. 31.3.2014: German umlauts in pathnames are now allowed also for the video batch mode.
  24. 30.3.2014: For Video Batch, StopAtError from Inifile is used.
  25. 29.3.2014: Check of AviFramerate input field against valid floating-point number.
  26. 14.2.2014: New menu entry Parameters-Make scroll cache in the Video PreViewer and corresponding Checkbox in the AviSynth script generator.
  27. 9.2.2014: MVC input filter for AviSynth script generator for Sony HDR-TD10, Panasonic HDC-Z 10000 etc based on FRIMSource. Video help updated.


Cosima Image PostViewer:
  1. 09.03.2015: The grey lines are drawn only outside of the image to enhance the perceptibility of the floating windows.
  2. 11.9.2014: Help text updated.
  3. 10.2.2014: With pressing Ctrl- and left mouse button, you will draw curtains (floating windows) in front of the image.


Cosima Video PreViewer:
  1. 01.08.2015: FRIMSource has certain requirements concerning the current working directory. These are fullfilled now.
  2. 18.04.2015: Bugfix: Limit for masks for very large input images corrected.
  3. 30.7.2014: New key setting for key P: That will open a dialog to change parameter DeshakeFilter.
  4. 30.7.2014: Change of key setting for key I: Interrupts the computation of the video intermediate format in the background (was key P).
  5. 24.6.2014: Bugfix: Memory leak in Video PreViewer eliminated (occured, if left-right separated videos have been opened using scroll cache).
  6. 16.2.2014: The creation of the temporary images takes place in 2 steps: during the first step only every 10th image (scrolling is only possible in steps of 10) and in the second step the missing images inbetween. If a missing images should be displayed during the second step, the next 10th image is shown and the image number is of grey color.
  7. 14.2.2014: With activating the ScrollCache switch (in the Gui), the Video PreViewer is directed to create temporary images for scrolling. This is necessary for MVC streams, if you want to scroll through the frames forth and back. The key P will interrupt and resume the creation of the temporary images.


Cosima Serie:
  1. 14.10.2014: Update to version 0.9, correspons now with Cosima 0.9h5.
  2. 14.10.2014: AutoOutputContrast changed to 7.

Neue Version COSIMA 0.9h5: 08.02.2014

Cosima Kern:
  1. 24.5.2014: Bugfix: Falls das erste Bild in einer Serie nicht korrigierbar war, konnte dies u.U. zu einem Crash führen.
  2. 12.2.2014: Bugfix: Die Version vom 17.1. erzeugte in bestimmten Fällen sehr lange (zu lange) temporäre Audiodateien.
  3. 7.2.2014: Erweiterungen bei der Benennung der ce-Ordner abhängig von ExtraOutput und AviOutput. Details siehe Hilfe beim Parameter ExtraOutput.
  4. 17.1.2014: Optimierung zur Cosimierung längerer Videos. In der GUI können jetzt bis zu 262143 Frames eingestellt werden. Segmentierung der Audiodatei (bei Hugo Cabret gab es z.B. einen Crash, weil die Audiodatei zu gross wurde.)
  5. 17.1.2014: Bugfix: In den Ergebnisbildern konnte nach Anwendung des Cosima Viewers im rechten Bild rechts ein schwarzer Streifen verbleiben.
  6. 14.1.2014: Bugfix: Das automatische Frame-Alignment im Hauptprogramm arbeitete falsch (ich kann leider nicht mehr sagen, seit wann). Im Video-PreViewer war die Rechnung korrekt.
  7. 9.1.2014: Alle InversInput und InverseOutput-Optionen bei RGB_16 implementiert.
  8. 7.1.2014: Kleinere Anpassungen zur pixelexakten Erzeugung der Ergebnisbilder.
  9. 30.10.2013: Bugfix: Compilierungsfehler beim letzten Update, sorry (!).
  10. 28.10.2013: Bugfix: Bilder mit SBS Inputlayout und RGB16-Bit wurden nicht richtig verarbeitet (es wurde 2x das linke Bild verwendet).
  11. 27.10.2013: Überarbeitung des Verhaltens bei einigen CroppOutput-Werten. Bei EstimateGeometry = 4 werden wieder die 5 Promille WindowOffset als Default verwendet.
  12. 14.10.2013: Bugfix: Seit der Version vom 10.Oktober war bei CroppOutput = 2 das Höhen/Seitenverhältnis des Auschnittsfenster im Cosima Postviewer nicht mehr verankert.
  13. 11.10.2013: Ab sofort ist der Parameter Passepartout = 6 auch im Videomode freigeschaltet.
  14. 10.10.2013: Parameter ForceSize gestrichen (ab sofort immer aktiv, falls möglich).
  15. 07.10.2013: Parameter EstimateDeviation gestrichen (ab sofort immer aktiv, falls möglich).
  16. 07.10.2013: Bugfix: Crash bei Videos ohne Masken seit der Version vom 29.Juli.
  17. 28.09.2013: Ausgabe der Disparitätsmatrix nun in Promille, weitestgehend identisch mit der Anzeige im Image PostViewer, siehe Viewer Update vom 12.09.2013.
  18. 29.07.2013: Update auf Exiftool Version 9.34. Einbettung des sRGB-Profiles in die Anaglyphenbilder nun vom Parameter MetaTransfer abhängig. Damit können sämtliche Exiftooloperationen deaktiviert werden.
  19. 29.07.2013: Beim Parameter MaxViewerSize gibt es keine internen Beschränkungen der Bildgröße mehr.
  20. 29.07.2013: Bugfix: Die Videomasken funktionierten beim Verkleinern von Videos nicht mehr richtig (falscher Ausschnitt).
  21. 23.07.2013: Bugfix: Crash, falls bei InputMode = 8 keine Bilder gefunden wurden.
  22. 22.07.2013: Für OutputFormat = 7 (RGB 16-tif) ist jetzt auch ExtraOutput = 2 (TAB) implementiert. InverseOutput für RGB 16-tif aktiviert.
  23. 21.07.2013: Neue Option bei ImageText: Der halbtransparente Texthintergrund ist jetzt fakultativ.
  24. 20.07.2013: Bugfix: Seit der Version vom 17.6. funktionierte bei Videos die Farbkorrektur nicht mehr.
  25. 18.07.2013: Neuer Bereich auf der Cosima-Homepage: Cosima für Anfänger: Es werden 6 verschiedene Standard-Projekte (Inidateien) zum Download angeboten.
  26. 15.07.2013: Neuer Parameter FarPointLimit. Mit diesem Parameter kann für EstimateWindow = 5 (Nahpunktrahmung bis zu vorgegebener Fernpunktdisparität) die Grenze für die Fernpunktdisparität gewählt werden..
  27. 10.07.2013: Für OutputFormat = 7 (RGB 16-tif) ist jetzt auch StereoOutput implementiert.
  28. 10.07.2013: Bugfix: Vorzeichenfehler bei der Phantogrammverzerrung (seit irgendeinem der letzten Updates?)
  29. 08.07.2013: Bugfix: Die Kombination EstimateGeometry = 0 und CroppOutput = 2 fixierte im PostViewer das Höhen-Seitenverhältnis nicht.
  30. 23.06.2013: Bugfix: Die Version vom 17.6. hatte einen Fehler für AutoOutputContrast = 5/6/7/8.
  31. 20.06.2013: 4 GByte: Cosima allokiert ab sofort in 64 Bit-Betriebssystemen bis zu 4 GByte Hauptspeicher, in 32 Bit-Betriebssystemen normalerweise nur 2 GByte. Dieser Wert kann durch folgenden Workaround (nur für 32-Bit Betriebssysteme mit mind. 4GByte RAM) auf 3 GByte erhöht werden: Für Win XP Pro: Die Datei boot.ini öffnen und in der OS-Zeile hinten das Flag "/3GB" anhängen. Das sieht dann z.B. so aus: multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Professional 3GB" /noexecute=optin /fastdetect /3GB. Für Vista, Win7/8: Als Admin in cmd-Shell ausführen: bcdedit /set IncreaseUserVa 3072. Dann Reboot! Auf diese Weise sind bis zu 3GByte nutzbar. (Rückgängig mit bcdedit /deletevalue IncreaseUserVa.) Ohne Gewähr, lies das. Wer keine cmd-tools mag, verwendet dies.
  32. 18.06.2013: Bugfix: Fehlermeldung beim Suchen der Exifzeiten mit Exiv2.
  33. 17.06.2013: Neu: OutputFormat = 7: RGB16-tif Format mit 48bit/pixel.
  34. 16.05.2013: Eine DLL fehlte für die CMYK-Konvertierung.
  35. 9.05.2013: Die Akzeptanz gegenüber fehlerhaften MPO-Bildern wurde verbessert. Offensichtlich gab es ein paar nicht spec-konforme Bilder der Panasonic Lumix 3D1.
  36. 7.05.2013: Erweiterter Html-Report: In der Html-Version der Reportdatei kann jetzt sowohl bei den Bildern wie auch bei Videos der Cosima Comfort Calculator aktiviert werden, sobald VerboseMode = 2 gesetzt ist. Hier ein Beispiel. Die Texte der Videoanalyse wurden zwichenzeitlich auch auf deutsch übersetzt.
  37. 6.05.2013: Bugfix: für StereoImageInput = 3 und Videos.
  38. 25.04.2013: Erweiterte Parametereinstellung: Mit Outputformat = 8 wird ein profilloses Tif-Bild im CMYK Farbraum erstellt.
  39. 25.04.2013: Erweiterte Parametereinstellung: Mit Outputformat = 9 wird ein Tif-Bild im CMYK Farbraum erstellt, wobei eine Farbtransformation sRGB nach CMYK-Profile durchgeführt wird. CMYK-Profile ist hierbei ein neuer Parameter für den Namen der Profildatei. Mit Outputformat = 9 öffnet sich ein Eingabefenster zur Eingabe der Profildatei.
  40. 11.04.2013: Erweiterte Parametereinstellung: Mit StereoImageInput = 3 wird ein side-by-side half montiertes Bild oder Video verarbeitet. Achtung: dies hat zur Folge, dass die AviSynth-Scripte für SBS-half (AVCHD) DeInter und Panasonic HDC-SDT750 DeInter das Bild nicht mehr dehnen (da es jetzt innerhalb von Cosima gemacht wird). Bitte für diese beiden Kameratypen die AviSynth-Skripte neu erzeugen.
  41. 09.04.2013: Erweiterte Parametereinstellung: Mit CroppOutput = 5 wird ein Höhen/Seitenverhältnis vorgegeben (wie bei CroppOutput = 4), allerdings bleibt die längere Bildseite immer erhalten.
  42. 06.04.2013: Video: Grundsätzlich wird im linken und rechten Video der gleiche Ton eingefuegt. AudioSource = 2 fügt Stille in das Video ein.

New version COSIMA 0.9h5: 08.02.2014

Cosima Kernel:
  1. 24.5.2014: Bugfix: If the first image of a batch job couldn't be corrected, a crash may happened.
  2. 12.2.2014: Bugfix: The version from Jan. 17.th created in some cases very long (too long) temporary audio files.
  3. 7.2.2014: Extensions of the names of the ce-subdirectories dependent on ExtraOutput and AviOutput. For details see the help for parameter ExtraOutput.
  4. 17.1.2014: Some optimizing to correct also longer videos. Frame settings up to 262143 from the GUI. Segmentation of the audio file (with Hugo Cabret e.g. there happened a crash due to a too large audio file.)
  5. 17.1.2014: Bugfix: After using the Cosima Postviewer, a black stripe could appear on the right side of the right image.
  6. 14.1.2014: Bugfix: The automatic frame alignment of the main program was wrong (don't know, since when). Inside of the Video PreViewer, the calculations were correct.
  7. 9.1.2014: All InversInput and InverseOutput options for RGB_16 implemented.
  8. 7.1.2014: Small adjustments for a pixelexact creation of the mounted images.
  9. 30.10.2013: Bugfix: Build error with the last update, sorry (!).
  10. 28.10.2013: Bugfix: Side-by-side input images with RGB16-Bit have been processed faulty (2 times left image).
  11. 27.10.2013: CroppOutput completely revised. With EstimateGeometry = 4 again 5 Promille WindowOffset are used as default.
  12. 14.10.2013: Bugfix: Since the version from 10.10.2013, with CroppOutput = 2, the height-to-width ratio of the cutting window within the Cosima Postviewer was not fixed.
  13. 11.10.2013: From now on, Passepartout = 6 is enabled also in the video mode.
  14. 10.10.2013: Parameter ForceSize cancelled (from now on permanentely active, if possible).
  15. 07.10.2013: Parameter EstimateDeviation cancelled (from now on permanentely active, if possible).
  16. 07.10.2013: Bugfix: Crash with videos without masks since the version from 29.th of July.
  17. 28.09.2013: Output of the disparity matrix now given in per mille, mostly identical to the values from the Image PostViewer, see viewer update from 12.09.2013.
  18. 29.07.2013: Update to Exiftool version 9.34. The insertion of the sRGB profile into the anaglpyh images depends now on the parameter MetaTransfer. So, all Exiftool operations can deactivated.
  19. 29.07.2013: The parameter MaxViewerSize will not be internally limited further more.
  20. 29.07.2013: Bugfix: The video masks didn't work as expected, when downsizing videos (wrong cutting).
  21. 23.07.2013: Bugfix: Crash, if no images were found with InputMode = 8.
  22. 22.07.2013: For OutputFormat = 7 (RGB 16-tif) now ExtraOutput = 2 (TAB) is implemented, too. InverseOutput now working with RGB 16-tif.
  23. 21.07.2013: New parameter setting with ImageText: The halftransparent text background is now optional.
  24. 20.07.2013: Bugfix: Since the version from 17.6. the color correction didn't operate with videos.
  25. 18.07.2013: New site on the Cosima homepage: Cosima for Beginners: There are 6 different standard project files, which can be downloaded.
  26. 15.07.2013: New parameter FarPointLimit. Using this parameter, for EstimateWindow = 5 (nearpoint framing up to a given farpoint disparity) the limit for this far point disparity can be choosen..
  27. 10.07.2013: For OutputFormat = 7 (RGB 16-tif) now StereoOutput is implemented, too.
  28. 10.07.2013: Bugfix: Sign error for phantogram distortions (since any of the last updates?).
  29. 08.07.2013: Bugfix: The combination EstimateGeometry = 0 and CroppOutput = 2 didn't fix the size ratio within the Postviewer.
  30. 23.06.2013:Bugfix: The Version from June 17th. had a bug with AutoOutputContrast = 5/6/7/8.
  31. 20.06.2013: 4 GByte: From now on, Cosima allocates up to 4 GByte memory with 64 Bit-OS, with 32-Bit OS per default only 2 GByte. This value can be enhanced to 3 GByte using the following work around (only for 32-Bit OS with 4GByte RAM or more): For Win XP Pro: Open the file boot.ini and add to the OS line the flag "/3GB". At the end it should look like: multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Professional 3GB" /noexecute=optin /fastdetect /3GB. For Vista, Win7/8: Run as an admin the cmd shell and enter: bcdedit /set IncreaseUserVa 3072. Then reboot! Now you get up to 3GByte memory. (Undo with bcdedit /deletevalue IncreaseUserVa.) Without guarantee, read this. For people loving Guis, google for "Visual BCD Editor".
  32. 18.06.2013: Bugfix: Errormessage, when sorting files per Exiftimes using Exiv2.
  33. 17.06.2013: New: Outputformat = 7: RGB16-tif format with 48bit/pixel.
  34. 16.05.2013: A DLL was missing for the CMYK conversion.
  35. 9.05.2013: Improved acceptance against errorness MPO images. Obviously there were some non-compliant images of the Panasonic Lumix 3D1.
  36. 7.05.2013: Extended html report: In the html version of the report file, for both, images and videos, the Cosima Comfort Calculator is activated, when you set VerboseMode = 2. This is an example.
  37. 6.05.2013: Bugfix: for StereoImageInput = 3 and Videos.
  38. 25.04.2013: Extended parameter setting: To create a tif image with cmyk color space without profile, set Outputformat = 8.
  39. 25.04.2013: Extended parameter setting: To create a tif image with cmyk color space and profile transformation sRGB to CMYK-Profile, set Outputformat = 9. CMYK-Profile is a new parameter for the name of the profile. When setting Outputformat = 9, an input window is opened for choosing the profile file.
  40. 11.04.2013: Extended parameter setting: With StereoImageInput = 3, a side-by-side half mounted image or video will be processed. Attention: now the AviSynth scripts no longer will resize the videos for SBS-half (AVCHD) DeInter and Panasonic HDC-SDT750 DeInter (because it is done now inside of Cosima). Please create the AviSynth scripts again for these camera types.
  41. 09.04.2013: Extended parameter setting: With CroppOutput = 5 an output ratio is given (as in CroppOutput = 4), but the longer edge of the image will be kept.
  42. 06.04.2013: Video: Basically for the left and right video the same audio stream will be included. AudioSource = 2 introduces silence into the video.
Cosima Gui:
  1. 15.12.2014: Der automatische Update für Win 8.1 funktionierte nicht.
  2. 16.4.2014: Bugfix: Im Videobatchmode funktionierte SBS-half (AVCHD) DeInter nicht.
  3. 5.4.2014: Bugfix: Einige Editfelder in der Gui wurden bei Enter nicht richtig übernommen.
  4. 31.3.2014: Umlaute für Dateinamen im Video Batchmode sind nun erlaubt.
  5. 21.1.2014: Beim Laden eines neuen Videos mit dem AviSynth Scriptgenerator werden FirstFrameIndex und LastFrameIndex zurückgesetzt (und auch Start/EndforAnalyse).
  6. 10.1.2014: Bugfix: WindowOffset wird (nur noch) auf den Defaultwert zurückgestellt, wenn EstimateGeometry in der GUI verändert wurde.
  7. 10.1.2014: Bugfix: Der Plausibilitätscheck verhinderte noch Outputformat=7 und InverseInput=1.
  8. 7.1.2014: Bei Videoinput von einer Kamera wird Sound als Voreinstellung automatisch aktiviert. Falls Sound aktiviert ist, wird AviFramerate von der Quelle übernommen.
  9. 10.10.2013: Parameter ForceSize und EstimateDeviation gestrichen.
  10. 06.04.2013: Einige Korrekturen der GUI (wie z.B ein eigenes Icon für die Parameter Tabs).
Cosima Gui:
  1. 15.12.2014: The automatic update for Win 8.1 didn't work.
  2. 16.4.2014: Bugfix: In the video batch mode, SBS-half (AVCHD) DeInter doesn't work correctly.
  3. 5.4.2014: Bugfix: Some edit fields weren't updated correctly with pressing the Enter button.
  4. 31.3.2014: German umlauts in pathnames are now allowed also for the video batch mode.
  5. 21.1.2014: When loading new videos with the AviSynth script generator, the parameters FirstFrameIndex and LastFrameIndex will be resettet (also the parameters Start/EndforAnalyse).
  6. 10.1.2014: Bugfix: WindowOffset will (only) set to default, when EstimateGeometry has been changed in the GUI.
  7. 10.1.2014: Bugfix: The plausibility check prevented Outputformat=7 and InverseInput=1.
  8. 7.1.2014: With video input from a camera, sound is activated per default. If sound is activated, AviFramerate is used from the source.
  9. 10.10.2013: Parameter ForceSize and EstimateDeviation cancelled.
  10. 06.04.2013: Some finishing for the GUI (like separate icon for the parameter tabs).
Cosima Image PostViewer:
  1. 8.2.2014: Die Hilfe wurde aktualisiert. Neue Einstellmöglichkeit des Abstandes der beiden Meßlinien zur Disparitätsmessung.
  2. 26.11.2013: Das Merken der Fensterposition des Viewers funktionierte nicht richtig.
  3. 28.10.2013: Die Konfigurationseinstellungen des Postviewers (cosima_postview_config.txt) werden nun im Cosimaverzeichnis abgelegt.
  4. 17.10.2013: Bugfix: Crash möglich seit der Version vom 12.09.2013.
  5. 21.09.2013: Bugfix: Fehler bei der Berechung der Disparitätswerte bei Phantogrambildern beseitigt.
  6. 12.09.2013: Einige Änderungen, z.B. können die Disparitätswerte als Overlaymatrix in Echtzeit angezeigt werden. Dies wird mit der Taste D aktiviert.
  7. 31.07.2013: Es werden beide Buchstaben Z and Y für die Deviationsreferenz benutzt.
  8. 31.07.2013: Das Gitter wurde leicht verändert: es gibt nun 4 Stufen mit 3, 5, 7 und 9 Linien.
  9. 29.07.2013: Bugfix: Der CosimaViewer funktionierte seit dem Update letzte woche nicht mehr.
  10. 06.04.2013: Taste H aktiviert die Help Bar, Hilfetext im Commandfenster überarbeitet.
  11. 06.03.2013: Die Taste X im Postviewer wirkt sich jetzt nur auf das aktuelle Bild aus.
Cosima Image PostViewer:
  1. 8.2.2014: Update of the help bar (key d). New customer setting of the distance of the two disparity measurement lines.
  2. 26.11.2013: Remembering the viewer window position doesn't work correctly.
  3. 28.10.2013: The configuration settings of the postviewer (cosima_postview_config.txt) will now be stored into the Cosima directory.
  4. 17.10.2013: Bugfix: Crash possible since the version from 12.09.2013.
  5. 21.09.2013: Bugfix: Error with evaluation of the disparity values in phantogram images fixed.
  6. 12.09.2013: Some changes, e.g. the disparity values can be shown as an overlay matrix in realtime. This will be activated with key D.
  7. 31.07.2013: Now the keys Z and Y are used for the deviation reference.
  8. 31.07.2013: The lattice has been slightly changed: 4 steps with 3, 5, 7 and 9 lines.
  9. 29.07.2013: Bugfix: The Cosima Viewer didn't work any more since the update last week.
  10. 06.04.2013: The key H activates the help bar, the help text in the command windows has been revised.
  11. 06.03.2013: The X key in the Postviewer will now affect only the current image.
Cosima Video PreViewer:
  1. 21.1.2014: Die Startwerte für FirstFrameIndex und LastFrameIndex werden jetzt ausschließlich aus den Parametereinstellungen übernommen.
Cosima Video PreViewer:
  1. 21.1.2014: When starting the Cosima Video PreViewer, the starting values for FirstFrameIndex and LastFrameIndex will be taken now from the parameter values.
Cosima Serie:
Cosima Serie:

Neue Version COSIMA 0.9h4: 23.07.2013

Cosima Kern:
  1. 11.09.2013: Einbettung des sRGB-Profiles in die Anaglyphenbilder nun vom Parameter MetaTransfer abhängig. Damit können sämtliche Exiftooloperationen deaktiviert werden.
  2. 23.07.2013: Bugfix: Crash, falls bei InputMode = 8 keine Bilder gefunden wurden.
  3. 7.06.2013: Die Akzeptanz gegenüber fehlerhaften MPO-Bildern wurde verbessert. Offensichtlich gab es ein paar nicht spec-konforme Bilder der Panasonic Lumix 3D1.
  4. 30.03.2013: Bugfix: Die Version vom 29.3. hatte einen Compilerfehler. IPTC-Einträge für Batchverarbeitung korrigiert.
  5. 10.03.2013: Einige Korrekturen für den Video Report und die Analyse.
  6. 01.03.2013: Für MPO-Bilder und Dualstream-Videos werden jetzt alle Ränder unterstützt.
  7. 01.03.2013: Die Parameter ImageText und CaptionText sind nun bei allen Bild- und Vidoausgaben aktiv (Video fehlte bisher).
  8. 19.02.2013: Bugfix: Bei MetaTransfer = 2 fehlten teilweise die ICC-Einträge.
  9. 18.02.2013: Bugfix: Deviationswerte stimmten bei EstimateGeometry ungleich 1 nicht mehr.
  10. 02.02.2013: Bugfix: Bei MetaTransfer = 2 fehlten die EXIF-Einträge im linken Bild.
  11. 01.02.2013: Bugfix: Im VideoMode: EstimateDeviation = 1 führte u.U. zu Rahmungsfehlern.
  12. 24.01.2013: In der Html-Version der Reportdatei werden bei der Videobearbeitung zwei Diagramme erzeugt: Error Analysis und Disparity Map. Voraussetzung zum Erzeugen des Error Analysis-Diagramms: VerboseMode = 2, und EstimateGeometry = 1. Voraussetzung zum Erzeugen des Disparity Map-Diagramms: VerboseMode = 2, EstimateGeometry = 1 und EstimateDeviation = 1. Beispiel:

  13. 24.01.2013: Die Dateinamen für segmentierte Avis wurde geändert nach filename.00.avi, filename.01.avi, filename.02.avi ... etc. Gleichzeitig wird in das Verzeichnis mit den Videodateien ein AviSynthscript erzeugt, welches die Segmente automatisch aneinanderhängt (z.B zum Laden in ein anderes Programm.)
  14. 24.01.2013: Bugfix: Das direkte Laden von W3-Dateien bereitete wieder Probleme.
  15. 15.01.2013: Optimierung der Speicherorganisation für sehr große Ergebnisbilder.
  16. 14.01.2013: Bugfix: Update auf FreeImage Version 3.15.4 (freeimage.sourceforge.net), da es bei LZW-komprimierten jpg-Bildern zu Leseproblemen kam.
  17. 12.01.2013: Bugfix: Möglicher Programm-Absturz im VideoMode bei EstimateGeometry = 0, falls Masken vorgegeben werden.
  18. 17.12.2012: Bugfix: Möglicher Programm-Absturz bei AutoFrameOffset = 1.
  19. 4.12.2012: Der Parameter WindowOffset ist jetzt auch für EstimateGeometry = 0 aktiv, das heißt, dass auch ohne Schätzung der Korrekturparameter eine Vorgabe zur Verschiebung des Scheinfensters möglich ist. Im VideoMode bezieht sich der Wert auf die komplette Bildbreite ohne Masken. (Ein vom Zoom abhängiger Wert wird mit dem Parameter SetWindowbyZoom realisiert). In der GUI wird WindowOffset jedesmal überschrieben, wenn EstimateGeometry verändert wird. Dies soll verhindern, dass bei EstimateGeometry = 0 nicht aus Versehen das Scheinfenster um 5 Promille (Defaultwert) verschoben wird.
  20. 4.12.2012: Bugfix: CroppOutput = 4 lieferte mit Postviewer einen ungünstigen Bildausschnitt.
  21. 27.11.2012: Bugfix: Möglicher Programm-Absturz bei EstimateDeviation = 1.
  22. 24.11.2012: Verbesserter Algorithmus bei EstimateDeviation = 1 und entsprechende Erweiterung der Reportmeldungen.
  23. 18.11.2012: Neuer Defaultwert EstimateDeviation = 1. Die Deviationsmatrix wurde nach Disparitätsmatrix umbenannt und liefert jetzt Werte in Einheiten der Ergebnispixel. Nah- und Fernpunkt werden in rot geschrieben:

  24. 18.11.2012:<Bugfix: CroppOutput = 4 lieferte ohne Postviewer den falschen Bildausschnitt.
  25. 13.11.2012:Bugfix: CroppInput = 2 funktionierte seit der Umstellung 21/h3 nicht mehr.
  26. 13.11.2012:Bugfix: Die Thumbnails im Report konnten für ForceSize = 0 eventuell fehlerhafte Stellen aufweisen.
  27. 3.11.2012: Die Parameter Output-1/ExtraOutput und Video/AviOutput sind nun unabhängig voneinander, bei AviOutput lassen sich jetzt alle 8 Optionen direkt auswählen.
  28. 2.11.2012: Der Parameter Stampfiles erlaubt es jetzt auch bei Videodateien, das Datum einzustempeln.
  29. 2.11.2012: Bugfix: Xvid-Videos konnten bisher nicht geöffnet werden.
  30. 1.11.2012: Im Report gibt es etwas mehr Details im Fall zurückgewiesener Bilder.
  31. 21.10.2012: Mit negativen Werten für FrameIncrement laufen die Videos rückwärts.
  32. 19.10.2012: Die Deviationsmatrix wird nun auch im html-Report geschrieben (falls EstimateWindows = 1 und VerboseMode = 2).
  33. 16.10.2012: Die Maskendatei cosima_video_name.txt arbeitet ab sofort mit relativen Dateinamen. Dies ermöglicht die Verschiebung von Videoprojekten mit Masken.
  34. 16.10.2012: In der Video Hilfe - Video Import - Kamera Liste wurden Hinweise zur Behandlung bisher unberücksichtigter Kameras angefügt.
  35. 10.10.2012: Kleine Korrekturen bei der Pfadbehandlung im AviSynth Scriptgenerator.
  36. 3.10.2012: Im Videomode wurde bei starken Scheinfensterkorrekturen der Algorithmus zur Größenskalierung verbessert.
  37. 28.9.2012: Update des JVC-AviSynth-Scriptes und weitere kleinere Korrekturen.
  38. 7.9.2012: Bugfix: Die Lizenzierungsprozedur war seit dem 6.5. fehlerhaft.
  39. 1.9.2012: Bugfix: Beim Doppel-Lauf 1.Teil wurden schon (zu früh) Ergebnisbilder erzeugt.
  40. 1.9.2012: Bugfix: Die im Cosima Viewer gesetzten Phantogramm- und Trapezkorrekturwerte wurden im Batch nicht richtig zurückgesetzt.
  41. 17.7.2012: Die bei ExtraOutput = 5 und AviOutput = 5 erzeugten Einzelbilder werden jetzt in separate Unterverzeichnissse \cl\ und \cr\ parallel zu \ce\ abgespeichert.
  42. 16.7.2012: Bugfix: Bei ExtraOutput = 2 waren die Rahmungsoptionen FrameTop und FrameBottom vertauscht.
  43. 13.7.2012: Technische Notiz: 10 Fragen und Antworten zur Anaglyphentechnik mit einer Anleitung zur Anaglyphenkalibrierung zum Download bereitgestellt:
  44. 4.7.2012: Bugfix:Unter bestimmten Umständen wurden bei HtmlImage = 4 falsche Thumbnailbilder erzeugt.
  45. 28.6.2012: Bugfix: Scriptfehler bei der Erzeugung von avs-Dateien im ganzen Verzeichnis beseitigt.
  46. 27.6.2012: Weitere kleine Änderungen im Korrelationsalgorithmus.
  47. 26.6.2012: Bugfix: Die Kombination AviOutput = 4 und ExtraOutput = 5 (Erzeugung eines DualStream-Avis) funktionierte seit der Version vom 2.4.12 nicht mehr.
  48. 25.6.2012: Kleine Änderungen im Korrelationsalgorithmus.
  49. 20.6.2012: Bugfix: Bei MetaTransfer = 2 fehlten die Exif-Informationen.
  50. 15.6.2012: Bugfix: PasseOutput = 1 hatte Probleme bei unterschiedlich grossen Bildern.
  51. 13.6.2012: Bugfix: Bei segmentierten Avis konnte es noch zu einem Zeitversatz zwischen Ton und Bild kommen.
  52. 12.6.2012: Verbesserter Algorithmus bei der automatischen Framezuordnung.
  53. 12.6.2012: Bugfix: Die Version vom 31.5.2012 hatte noch einen Fehler im Videomode (mögliche Endlosschleife während der Korrektur).
  54. 3.6.2012: Bugfix: Die Version vom 31.5.2012 hatte noch einen Fehler beim Beschnitt mit dem PostViewer.
  55. 31.5.2012: Bugfix: beim Html-Report: bei StereoImageInput = 1 wurden zwei gleiche Thumbnails erzeugt.
  56. 31.5.2012: Verbesserter Beschnittalgorithmus bei CroppOutput = 2.
  57. 17.5.2012: Erweiterte Erkennung von MPO-Dateien, z.B. Panasonic DMC-3D1K.
  58. 6.5.2012: Neues Kapitel in der Online Hilfe zum Thema Reporting: http://www.cosima-3d.de/kap_reporting_de.html
  59. 6.5.2012: Möglichkeit zur Vergabe von Netz-Lizenzen.
  60. 2.5.2012: Erweiterte Erkennung von MPO-Dateien, z.B. Panasonic Z10000.
  61. 23.4.2012: Bugfix: Im Video-from-Image-Mode wurde eine Maske im letzten Bild ignoriert.
  62. 23.4.2012: Bugfix: Im Video-Batchbetrieb wurden die Pfade zum Teil nicht richtig gelesen (Crash war möglich).
  63. 18.4.2012: Bugfix: Falls IncludeSubdirs gesetzt war, funktionierten die Thumbnails im HTML-Report nicht.
  64. 17.4.2012: Debug-Ausgaben bei InputMode = 8 gelöscht.
  65. 15.4.2012: Verbessertes Verhalten bei der Erzeugung von Videos mit Masken: Ab sofort wird bei Videos mit Masken nur noch der gewählte Ausschnitt zur Analyse herangezogen. Dies sorgt für automatisch richtige Scheinfenster, da die weggeschnittenen Teile nicht mehr berücksichtigt werden.
  66. 02.4.2012: Bei AviOutput = 4 wird jetzt immer nur das Video entsprechend ExtraOutput erzeugt. Bei AviOutput = 5 (neu) wird sowohl das Video wie auch die Einzelbilder erzeugt.
  67. 29.3.2012: Erweiterte Erkennung von MPO-Dateien, z.B. Sony Bloggie.
  68. 29.3.2012: Beim Erzeugen von Videos werden folgende 3D-Kennungen verwendet: -lr und -rl für side-by-side (SBS), -ab und -ba für top-and-bottom (TAB), -lrq und -rlq für halbiertes side-by-side (hSBS), -abq und -baq für halbiertes top-and-bottom (hTAB), -oe und -eo für interlaced. Diese Formate werden ohne Rückfrage vom Stereoscopic Player erkannt.
  69. 17.3.2012: Bugfix: Die Kombination ExtraOutput = 1 (side-by-side half) und FillWidth war fehlerhaft.

New Version COSIMA 0.9h4: 23.07.2013

Cosima Kernel:
  1. 11.09.2013: The insertion of the sRGB profile into the anaglpyh images depends now on the parameter MetaTransfer. So, all Exiftool operations can deactivated.
  2. 23.07.2013: Bugfix: Crash, if no images were found with InputMode = 8.
  3. 7.06.2013: Improved acceptance against errorness MPO images. Obviously there were some non-compliant images of the Panasonic Lumix 3D1.
  4. 30.03.2013: Bugfix: The version from March 29th had a compiler error. IPTC entries for batch processing corrected.
  5. 10.03.2013: Only some corrections for video reporting and analyzing.
  6. 01.03.2013: All kinds of frames are now supported for MPO images and dualstream videos.
  7. 01.03.2013: The parameters ImageText and CaptionText do now work for all image and video outputs (video has been missed so far).
  8. 19.02.2013: Bugfix: With MetaTransfer = 2 some ICC entries could be missed.
  9. 18.02.2013: Bugfix: Deviation value were no more correct for EstimateGeometry not equal 1.
  10. 02.02.2013: Bugfix: With MetaTransfer = 2 the EXIF entries are missed in the left image.
  11. 01.02.2013: Bugfix: At VideoMode: EstimateDeviation = 1 could lead to mounting errors.
  12. 24.01.2013: Two more diagrams are now created in the html version of the report file, when processing videos: Error Analysis and Disparity Map. Preconditions for creation the Error Analysis diagram: VerboseMode = 2, and EstimateGeometry = 1. Preconditions for creation the Dispatity Map diagram: VerboseMode = 2, EstimateGeometry = 1 and EstimateDeviation = 1. Example:

  13. 24.01.2013: Video: The filenames for segmented avis have been changed to filename.00.avi, filename.01.avi, filename.02.avi ... etc. Simultanesly to the video files an AviSynth script is generated, which will link the segemend files together automatically (for loading the videos into another program.)
  14. 24.01.2013: Bugfix: The direct loading of W3-files again raised some problems.
  15. 15.01.2013: Optimizations of memory management for very large output images.
  16. 14.01.2013: Bugfix: Update to FreeImage Version 3.15.4 (freeimage.sourceforge.net), to fix some problems when reading jpg images with lzw compression.
  17. 12.01.2013: Bugfix: Possible program crash with video mode, if EstimateGeometry = 0, and if masks are given.
  18. 17.12.2012: Bugfix: Possible program crash with AutoFrameOffset = 1.
  19. 4.12.2012: The parameter WindowOffset is now available also for EstimateGeometry = 0, which means that even without estimate the correction parameters, a preset shift of the stereo window is possible. In VideoMode, the value refers to the entire image width without masks. (A zoom-dependent value is implemented with the parameter SetWindowbyZoom.) The GUI overwrites WindowOffset each time, when EstimateGeometry is changed by the user. This is to prevent an accidentally stereo window move of 5 parts per thousand (default value), when EstimateGeometry = 0 is set
  20. 4.12.2012: Bugfix: CroppOutput = 4 produced unwanted croppings, if used with post viewer.
  21. 27.11.2012: Bugfix: Possible program crash with EstimateDeviation = 1.
  22. 24.11.2012: Improved algorithm with EstimateDeviation = 1 and extended report messages.
  23. 18.11.2012: New default EstimateDeviation = 1. The deviation matrix has been renamed to disparity matrix and now shows the disparity values in units of output pixels. The nearpoint and the farpoint values are written with red letters:

  24. The report messages have been exhanced.
  25. 18.11.2012: Bugfix: CroppOutput = 4 produced wrong croppings, if used without post viewer.
  26. 13.11.2012: Bugfix: CroppInput = 2 was buggy since the changes of 21/h3.
  27. 13.11.2012: Bugfix: The thumbnails included into the report eventually could show artefacts, if ForceSize has been set to zero.
  28. 3.11.2012: The parameters Output-1/ExtraOutput and Video/AviOutput are now completely independent from each other, with AviOutput you have now all 8 options directly available.
  29. 2.11.2012: The parameter Stampfiles is working now also with videofiles to stamp date and time into the filenames.
  30. 2.11.2012: Bugfix: Xvid-Videos couldn't be opened so far.
  31. 1.11.2012: There are some more details in the reportfile, if images have been rejected.
  32. 21.10.2012: Setting negative FrameIncrement values, the videos will run backwards.
  33. 19.10.2012: The disparity matrix will now also be written into the html report (if EstimateWindows = 1 and VerboseMode = 2).
  34. 16.10.2012: The maskfile cosima_video_name.txt from now on operates with relative filenames. This enables to shift whole video projects, which include masks.
  35. 16.10.2012: Some hints were added, how to handle unmentioned cameras at the Video Help - Video Import - List of supported cameras.
  36. 10.10.2012: Small corrections with the handling of pathes in the AviSynth script generator.
  37. 3.10.2012: Smoother enlargement, if heavy window correction in videomode.
  38. 28.9.2012: Update of the JVC-AviSynth-Script and some more minor corrections.
  39. 7.9.2012: Bugfix: The lizensing operation was faulty since the 6.5.
  40. 1.9.2012: Bugfix: With the twopass run, first part, output images were produced too early.
  41. 1.9.2012: Bugfix: The phantogram- and trapezoid correction values (inclined lines) were not reset correctly in batch mode.
  42. 17.7.2012: The single images, which are created by ExtraOutput = 5 and AviOutput = 5, will now be stored into separate subdirectories \cl\ und \cr\ in parallel to \ce\.
  43. 16.7.2012: Bugfix: With ExtraOutput = 2, the framings FrameTop and FrameBottom were interchanged.
  44. 13.7.2012: Technical Note: "10 Fragen und Antworten zur Anaglyphentechnik" together with an instruction to create calibrated anaglyphs prepared for download (sorry, only in German language).
  45. 4.7.2012: Bugfix:Under special circumstances wrong thumbnails could be created with HtmlImage = 4.
  46. 28.6.2012: Bugfix: Scriping error with the creation of avs-files for the whole direcory fixed.
  47. 27.6.2012: More small changes at the correlation algorithm.
  48. 26.6.2012: Bugfix: The combination AviOutput = 4 ExtraOutput = 5 (creation of a dualstream avi) doesn't work correctly since the version from April, 2nd, 2012.
  49. 25.6.2012: Small changes at the correlation algorithm.
  50. 20.6.2012: Bugfix: With MetaTransfer = 2, the Exif information were missing.
  51. 15.6.2012: Bugfix: PasseOutput = 1 had problems with different sized images.
  52. 13.6.2012: Bugfix: With segmented avis, a time delay was possible between video and audio.
  53. 12.6.2012: Enhanced algorithm for the automatic frame alignment.
  54. 12.6.2012: Bugfix: The version from the 31.5.2012 had an error at the video mode (possible endless loop during video correction).
  55. 3.6.2012: Bugfix: The version from the 31.5.2012 had an error, when cutting with the help of the post viewer.
  56. 31.5.2012: Bugfix: for Html report: with StereoImageInput = 1 two identical thumbnails have been created.
  57. 31.5.2012: Enhanced algorithm for cutting with CroppOutput = 2.
  58. 17.5.2012: Extended identification of MPO files, e.g. Panasonic DMC-3D1K.
  59. 6.5.2012: New chapter in the online help about reporting: http://www.cosima-3d.de/kap_reporting_en.html
  60. 6.5.2012: Possibility for giving net licenses.
  61. 2.5.2012: Extended identification of MPO files, e.g. Panasonic Z10000.
  62. 23.4.2012: Bugfix: In the "video-from-image-mode", a mask in the last frame was ignored.
  63. 23.4.2012: Bugfix: In the video batch mode, the pathes wer not read correctly (crash was possible).
  64. 18.4.2012: Bugfix: If IncludeSubdirs has been set, the thumbnails in the HTML report didn't work.
  65. 17.4.2012: Dump prints with InputMode = 8 cleared.
  66. 15.4.2012: Improved behaviour for the creation of videos with masks: From now on, for videos with masks, only the cut-out is used for the image analysis. This will automatically set the right window, because the dispensable image parts are not considered any more.
  67. 02.4.2012: Now, with AviOutput = 4, only the video according ExtraOutput will be created. With AviOutput = 5 (new) the video will be created and also single images.
  68. 29.3.2012: Extended identification of MPO files, e.g. Sony Bloggie.
  69. 29.3.2012: With the creation of videos, the following 3D-ids will be used: -lr and -rl for side-by-side (SBS), -ab and -ba for top-and-bottom (TAB), -lrq and -rlq for squeezed side-by-side (hSBS), -abq and -baq for squeezed top-and-bottom (hTAB) and -oe and -eo for interlaced. These formats are recognized from the Stereoscopic Player without requery.
  70. 17.3.2012: Bugfix: The combination ExtraOutput = 1 (side-by-side half) and FillWidth was faulty.
Cosima Gui:
  1. 02.04.2013: Reset der Startinformationen beim Laden einer neuen Inidatei.
  2. 28.03.2013: Einige Anpassungen für Win8 (ComboBox-Farben und automatischer Update).
  3. 26.02.2013: Bugfix: Im AviSynth Scriptgenerator für Batches war die Aktivierung des Select-Buttons fehlerhaft.
  4. 26.02.2013: Bugfix: Das Avisynth-Script "2xHD-Camcorder (AVCHD) DeInter" enthielt noch einen Fehler.
  5. 20.02.2013: In der Batchverarbeitung können zu den einzelnen Jobs kleine Notizen vermerkt werden.
  6. 11.02.2013: Parameter EstimateDeviation ausgegraut für EstimateGeometry = 0.
  7. 11.02.2013: Der AviSynth Scriptgenerator für Video Batch schreibt jetzt auch die Parameter für das erste Video im Verzeichnis.
  8. 4.02.2013: Es wird jetzt in jedem Fall ein midestens 1 Pixel breiter Rand um die Thumbnails gezeichnet.
  9. 17.12.2012: Mit ExtraOutput = 5 (MPO) werden die Parameter OutputFormat und CompressOutput deaktiviert.
  10. 24.11.2012: Positionswechsel für EstimateGeometry und EstimateDeviation auf dem Parameterreiter. Zusätzliche Abhängigkeiten in der Gui.
  11. 24.11.2012: OK-Button bei den Parameter-Reitern hinzugefügt (rechts oben).
  12. 1.11.2012: Es ist nur noch eine Instanz der Cosima Gui möglich.
  13. 1.11.2012: In der Gui werden einige Information zum Rahmungsfortschritt angezeigt.
  14. 20.10.2012: Kamera-Einträge im AviSynth Script Generator aktualisiert: Neuer Eintrag: Panasonic HDC-SDT750 DeInter mit automatischem Abschneiden der schwarzen Ränder; Verallgemeinerung der Skripte für die Serie Panasonic Lumix.
  15. 20.10.2012: Die Parameter StartforAnalyse und EndforAnalyse wurden nach dem Schliessen des Video Previewers automatisch in Abhängigkeit von FirstFrameIndex und LastFrameIndex gesetzt.
  16. 20.10.2012: Bugfix: Ein relativer Eintrag Stereofilename = ".\name.avi" wurde eventuell nicht richtig aufgelöst.
  17. 16.10.2012: Neuer Menü-Eintrag: Parameter - Alles zurücksetzen für Videos.
  18. 3.10.2012: Falls möglich, werden relative Dateinamen für Left/Right/StereoFilename geschrieben.
  19. 4.6.2012: Neu Option AutoUpdate: überprüft bei jedem Programmstart, ob es eine neue Version gibt; per Default deaktiviert.
  20. 1.6.2012: Geringfügige Korrekturen bei den AviSynth Scriptgeneratoren.
  21. 31.5.2012: Ab sofort gibt es 2 AviSynth Scriptgeneratoren, einer für Einzelvideos und ein eigenständiger zur Bearbeitung ganzer Verzeichnisse (Video Batch).

  22. 29.5.2012: Kamera-Einträge im AviSynth Script Generator aktualisiert: Die Variante SBS-half (AVCHD) DeInter wurde etwas verallgemeinert und kann z.B. für das AVCHD-Format der JVC GS-TD1 wie auch für Videos der Panasonic DMC-3D1K verwendet werden.
  23. 6.5.2012: Zusätzlicher Menü-Eintrag im AviSynth Script Generator: MVCtoAVI (AVI) DeInter für Videos, die mit dem MVCtoAVI Splitter konvertiert wurden.
  24. 6.5.2012: Zwei neue benutzerdefinierte Einträge: MPO Bilder 3DTV und Videos 3DTV.
  25. 29.4.2012: Der FileCollector wurde im Ablauf optimiert.
  26. 06.3.2012: StereoImageInput = 1 erzwingt ExifTimeTolerance = 0.
Cosima Gui:
  1. 02.04.2013: Reset of the initial information after loading a new inifile.
  2. 28.03.2013: Some changes for Win8 (combobox colors and automatic update).
  3. 26.02.2013: Bugfix: The activation of the select button in the AviSynth script generator didn't work correctly.
  4. 26.02.2013: Bugfix: There were errors wih the Avisynth script "2xHD-Camcorder (AVCHD) DeInter".
  5. 20.02.2013: When processing batch jobs, small memos can be set now with the individual jobs.
  6. 11.02.2013: The parameter EstimateDeviation is disabled for EstimateGeometry = 0.
  7. 11.02.2013: The AviSynth script generator for video batch now also writes the parameter values for the first video in the directory.
  8. 4.02.2013: At least a colored 1 pixel frame will we drawn around the thumbnails.
  9. 17.12.2012: With ExtraOutput = 5 (MPO) the parameters OutputFormat and CompressOutput will be disabled.
  10. 24.11.2012: Change of positions for EstimateGeometry and EstimateDeviation on the parameter tabs. Additional dependencies for some parameters.
  11. 24.11.2012: OK-Button on the parameter tabs (at the top right).
  12. 1.11.2012: There is only one instance of the Cosima Gui possible.
  13. 1.11.2012: Some more information about the progress is shown in the Cosima Gui.
  14. 20.10.2012: Actualized camera entries for the AviSynth Script Generator: New entry: Panasonic HDC-SDT750 DeInter includes the automatic cropping of the black edges; generalization of the scripts for the Panasonic Lumix camera family .
  15. 20.10.2012: After closing the Video Previewer, the parameters StartforAnalyse and EndforAnalyse will be set automatically dependent on FirstFrameIndex and LastFrameIndex.
  16. 20.10.2012: Bugfix: A relative entry StereoFilename = ".\name.avi" was not resolved accurately in some cases.
  17. 16.10.2012: New menu entry: Parameter - Reset all for videos.
  18. 3.10.2012: If possible, relative filenames are written for Left/Right/StereoFilenames.
  19. 4.6.2012: New option AutoUpdate: this will check at every program start, whether there is a new update; deactivated per default.
  20. 1.6.2012: Small corrections for the AviSynth script generators.
  21. 31.5.2012: From now on, there are two AviSynth script generatores, a first one for single videos and a complete new one for processing complete directories (video batch).

  22. 29.5.2012: Actualized camera entry in the AviSynth Script Generator: The entry SBS-half (AVCHD) DeInter has been generalized and is now also suitable for the AVCHD format of the JVC GS-TD1 and the videos from the Panasonic DMC-3D1K.
  23. 6.5.2012: Additional menu entry at the AviSynth Script Generator: MVCtoAVI (AVI) DeInter for videos, which are converted by the MVCtoAVI splitter.
  24. 6.5.2012: Two new userdefined entries: MPO images 3DTV and Videos 3DTV.
  25. 29.4.2012: The action flow of the FileCollector has been optimized.
  26. 06.3.2012: StereoImageInput = 1 forces ExifTimeTolerance = 0.
Cosima Image PostViewer:
  1. 21.4.2012: Bugfix: Im Cosima Viewer war das Vorschaubild für reine Grauanaglyphen invers.
  2. 06.3.2012: Im Cosima PostViewer kann jetzt zwischen Anaglyphenbild und Interlaced-Bild umgeschaltet werden. Die Umschaltung erfolgt mit der Taste a. Dies ermöglicht an passiven 3D-Displays eine manuelle Wahl des Scheinfensters im farbigen Vorschaubild.

Cosima Image PostViewer:
  1. 21.4.2012: Bugfix: At the Cosima Viewer, the preview images were invers displayed for pure grey anaglyphs.
  2. 06.3.2012: When using the Cosima PostViewer, you may switch now between anaglyph and interlaced image. For that, you use the key a. This enables to select a manual setting of the stereo window in a colored image at passive 3D-displays.

Cosima Video Previewer:
  1. 27.02.2013: Der Previewer akzeptiert jetzt auch Maskendateien mit veränderten Bildgrößen, ignoriert aber Änderungen des Breiten-zu-Höhen Verhältnisses.
  2. 26.02.2013: Bugfix: Fehler beim Zurücklesen der Maskendatei korrigiert.
  3. 23.12.2012: Bugfix: Fehler beim Neuberechnen der Masken nach einer Verschiebung.
  4. 2.11.2012: Bugfix: Beim Erstellen von Masken durfte nicht in den Außenbereich geklickt werden.
  5. 18.10.2012: Neu: Anzeige der aktuellen Maskenummer und der Anzahl der Masken in de Titelleiste, Beispiele:
    4/6: Maske Nr.4 bei 6 Masken
    (2-3)/6: Zwischen Maske Nr.2 und Maske Nr.3 bei 6 Masken
    (<-1)/6: Vor Maske Nr.1 bei 6 Masken
    (6->)/6: Nach Maske Nr.6 bei 6 Masken
  6. 3.5.2012: Das Zurücklesen von Maskendateien war u.U. fehlerhaft (falls grosse Offsets und Masken ganz hinten definiert).
  7. 23.4.2012: Die Qualitätsschwelle zur Anzeige eines Frameversatzes wurde reduziert.
  8. 19.4.2012: 3 Verbesserungen: 1.) Beim Klicken in das Bild wird sofort eine Maske mit minimaler Größe angezeigt. 2.) Es lassen sich jetzt alle Masken modifizieren, auch die grauen. Jede modifizierte Maske wird sofort aktiv (und in gelber Farbe gezeigt). 3) Beim Verschieben von Masken blockiert die Shift-Taste eine vertikale Verschiebung und die ALT-Taste eine horizontale Verschiebung.
  9. 15.4.2012: Bugfix: Der Previewer akzeptierte noch keine Dualstream-Avis (Fuji W3).
Cosima Video Previewer:
  1. 27.02.2013: The Previewer will now also accept mask files with changed images sizes, but will ignoredchanged width-to-height ratios.
  2. 26.02.2013: Bugfix: The error with reading back the mask files corrected.
  3. 23.12.2012: Bugfix: There was an error after the recomputation of the masks after a move.
  4. 2.11.2012: Bugfix: When setting masks, the previewer crashed, if the mouse was pointed outside the image.
  5. 18.10.2012: New: Displaying the actual mask number and the amount of masks in the title bar, example:
    4/6: mask no.4 with 6 masks in total
    (2-3)/6: between mask no.2 and mask no.3 with 6 masks in total
    (<-1)/6: before mask no.1 with 6 masks in total
    (6->)/6: after mask no.6 with 6 masks in total
  6. 3.5.2012: Reading back mask files was faulty, if there were large frame offsets and masks were defined at the end.
  7. 23.4.2012: The quality threshold to display a framing offset has been reduced.
  8. 19.4.2012: 3 Improvements: 1.) When clicking into the image, a mask with minimum size will now created at once. 2.) All masks can now be modified, also the grey ones. Every modified mask becomes active at once (and will be drawn in yellow ink). 3) When moving masks, the Shift key blocks a vertical movement and the Alt key blocks the horizontal movement.
  9. 15.4.2012: Bugfix: The Previewer didn't accept dual stream videos (Fuji W3).
Cosima Serie:
  1. 16.6.2013:: Update auf Cosima Serie 0.8, jetzt die aktuellen Schale für Cosima 0.9h4.
Cosima Serie:
  1. 16.6.2013:: Update to Cosima Serie 0.8, which is now the actual version for Cosima 0.9h4.

Neue Version COSIMA 0.9h3: 1.9.2012

Cosima:
  1. 1.9.2012: Bugfix: Beim Doppel-Lauf 1.Teil wurden schon (zu früh) Ergebnisbilder erzeugt.
  2. 1.9.2012: Bugfix: Die im Cosima Viewer gesetzten Phantogramm- und Trapezkorrekturwerte wurden im Batch nicht richtig zurückgesetzt.
  3. 16.7.2012: Bugfix: Bei ExtraOutput = 2 waren die Rahmungsoptionen FrameTop und FrameBottom vertauscht.
  4. 22.6.2012: Bugfix: Bei MetaTransfer = 2 fehlten die Exif-Informationen.
  5. 17.5.2012: Erweiterte Erkennung von MPO-Dateien, z.B. Panasonic DMC-3D1K.
  6. 2.5.2012: Erweiterte Erkennung von MPO-Dateien, z.B. Panasonic Z10000.
  7. 18.4.2012: Bugfix: Falls IncludeSubdirs gesetzt war, funktionierten die Thumbnails im HTML-Report nicht.
  8. 17.4.2012: Debug-Ausgaben bei InputMode = 8 gelöscht.
  9. 29.3.2012: Erweiterte Erkennung von MPO-Dateien, z.B. Sony Bloggie.
  10. 17.3.2012: Bugfix: Die Kombination ExtraOutput = 1 (side-by-side half) und FillWidth war fehlerhaft.
  11. 16.3.2012: Bugfix: Frames nach dem letzten Analysebild wurden falsch korrigiert.
  12. Im Videomode wird für Auflösungen, die nicht durch 4 teilbar sind, nicht mehr abgebrochen. Damit sind z.B. mit dem wmv-Codec Auflösungen 1366x768 oder 1400x1050 möglich.
  13. Rahmungsmethode für EstimateWindow = 3 (nur Ränder) leicht verändert.
  14. Die Filterung bei SmoothGeometryCorr wurde komplett überarbeitet und durch eine nichtlineare Filterung ersetzt. Das Verfahren ist nun sehr robust auch gegenüber mehrfaches Zoomen und Änderung der Korrekturparameter in einer Szene.
  15. Dualstream-Avis (z.B. von der Fuji W1/W3) können jetzt auch direkt ohne AviSynth geladen werden.
  16. Neben dem Txt-Report wird nun auch ein Html-Report mit Vorschaubildern erzeugt. Hierzu gibt es einen neuen Parameter HtmlImages, mit dem die Vorschaubilder ausgewählt werden können. Ein Beispiel zu einem Original Html-Report findet man hier. Falls OutputFormat nicht jpg oder png, ist HtmlImage = 1,2,3 deaktiviert.
  17. Das Fileformat CR2 wird ab sofort beim automatischen Sortieren mit ExifTimeTolerance akzeptiert. Voraussetzung dafür ist das Vorhandensein von exiv2.exe und libexpat.dll. Siehe dazu auch hier.
  18. Deutliche Verbesserung beim automatischen Abschneiden des Randes im Scannermode Passepartout = 4.
  19. Neuer Defaultwert PasseTolerance = 60, Einstellung bis 255 möglich.
  20. Keine EXIF-Thumbnail Tags mehr in den Ergebnisbildern.
  21. Komplett neues Speichermanagement: Bei der Bearbeitung von längeren Videos mit Input via AviSynth und DirectShow kam es immer mal wieder zu unerwarteten Abstürzen von Cosima. Ursache hierfür war eine zunehmende Defragmentierung des RAMs, da sowohl DirectShow als auch Cosima recht großzügig mit der Allokierung von Speicher umgingen. Bei Cosima hat sich dies nun geändert. Mit dieser Version 0.9h3 wird während der Video-Bearbeitung von Cosima kein zusätzlicher Speicher mehr allokiert. Damit sollten Abstürze auf Grund defragmentierten RAMs nicht mehr auftreten.
  22. Audio wird interleaved eingebettet: Ebenfalls aus Speichergründen und den dadurch verursachten Abstürzen wird der Audiostream nun mit dem Videostream in der Avidatei interleaved (einmal je Frame).
  23. Falls beim Erzeugen von Avis die 2 GigaByte-Grenze überschritten würde, werden die Ergebnisdateien segmentiert.
  24. Ein neuer Parameter AutoFrameOffset ermöglicht den automatischen Delayausgleich zwischen beiden Videos jetzt auch ohne Cosima Video Previewer. Falls aber der Previewer verwendet wurde, wird immer der dort ermittelte Wert benutzt.
  25. Die Rückfall-Lösung von EstimateGeometry = 4 (Verwendung abgespeicherter Korrekturdaten) nach EstimateGeometry = 3 (Ermitteln und Abspeichern von Korrekturdaten) wurde im Verlauf einer Serie nicht wieder aufgehoben.
  26. Neuer Parameter AutoFrameFloating zum automatischen Setzen eines schwebenden Scheinfensters mit der Nebenbedingung, die Fernpunktdeviation auf 1/30 der Bildbreite zu fixieren. Siehe auch hier.
  27. Alle Ergebnisbilder erhalten nun den Exif.Orientation Eintrag "top-left" (normale aufrecht stehende Orientierung). Die mit den Parametern RotMirOutputLeft und RotMirOutputRight vorgegebenen Einstellungen finden immer physikalisch statt (dies war schon immer so).
  28. Neuer Default im AviSynth-Scriptgenerator: Keine Bildverdoppelung beim Deinterlacen.
  29. SmoothGeometryCorr und SmoothWindowCorr mit erweiterten Filterfunktionen.
  30. Bilder-Sortierung mit ExifTimeTolerance auch beim InputMode = 3.
  31. Ton- und Bildstreams werden interleaved in der avi-Datei abgelegt.
  32. Bei der interner Berechnung von AviFramerate wird zusätzlich FrameIncrement berücksichtigt.
  33. Neuer Defaultwert AviFramerate = 0.0. Damit wird die Outputframerate identisch zur Inputframerate gesetzt.
  34. Überarbeitete Phase 2 für bessere Ergebnisse bei Bildern mit großen Anfangsfehlern.
  35. Unterscheidung zwischen vertikaler und horizontaler Vergenz speziell zur Korrektur für Bilder aus Spiegel-Boxen. Dazu neuer Parameter EstimateVergence_H.
  36. Verbesserte Kompatibilität der von Cosima erzeugten mpo-Bilder beim Import in andere Software.
  37. Die bisher undokumentierte Funktion video-from-image funktioniert jetzt auch auf der Basis eines mpo Bildes.
  38. Erweiterte Funktion für VerboseMode = 2: Die aktuell verwendeten Parameter, die Liste der Bildpaare und die Deviationsmatrix (falls EstimateDeviation = 1) werden in die Reportdatei geschrieben.
  39. Parametererweiterung: ExtraOutput = 5 schreibt MPO-Dateien.

New Version COSIMA 0.9h3: 1.9.2012

Cosima:
  1. 1.9.2012: Bugfix: With the twopass run, first part, output images were produced too early.
  2. 1.9.2012: Bugfix: The phantogram- and trapezoid correction values (inclined lines) were not reset correctly in batch mode.
  3. 16.7.2012: Bugfix: With ExtraOutput = 2, the framings FrameTop and FrameBottom were interchanged.
  4. 22.6.2012: Bugfix: With MetaTransfer = 2, the Exif information were missing.
  5. 17.5.2012: Extended identification of MPO files, e.g. Panasonic DMC-3D1K.
  6. 2.5.2012: Extended identification of MPO files, e.g. Panasonic Z10000.
  7. 18.4.2012: Bugfix: If IncludeSubdirs has been set, the thumbnails in the HTML report didn't work.
  8. 17.4.2012: Dump prints with InputMode = 8 cleared.
  9. 29.3.2012: Extended identification of MPO files, e.g. Sony Bloggie.
  10. 17.3.2012: Bugfix: The combination ExtraOutput = 1 (side-by-side half) and FillWidth was faulty.
  11. 16.3.2012: Bugfix: Videos: Frames after the last analysis images were corrected falsy.
  12. For videos, there is no more a processing break for image resolutions, which are not dividable by 4. That enables video sizes 1366x768 or 1400x1050 for "sweet-tempered" codecs like the wmv-Codec.
  13. Framing method for EstimateWindow = 3 (only edges) slightly enhanced.
  14. The filtering with SmoothGeometryCorr has been completely renewed and replaced by a non-linear filter. The new filtering method is very robust also against repeated zooming and changes of the correction parameters within one scene.
  15. Dualstream avis (e.g. from the Fuji W1/W3) can now also be loaded directly without using AviSynth.
  16. In addition to the txt report now also an HTML report with thumbnails is generated. According to this, there is a new parameter HtmlImages, which selects the preview images to be included. Find an example of an original html report just here. If OutputFormat is NOT jpg or png, the settings of HtmlImage = 1,2,3 is disabled.
  17. The file format CR2 is now supported for the automatic pairing with ExifTimeTolerance. A precondition for that is the existing of the files exiv2.exe and libexpat.dll in the Cosima directory. Please see also here.
  18. Remarkable improvement with the automatic cutting of the edges of scanned slides using Passepartout = 4.
  19. New default value PasseTolerance = 60, setting up to 255 possible.
  20. No more EXIF thumbnail tags included in the resulting images.
  21. Completely new memory management: When processing lengthy videos with input via AviSynth and DirectShow, Cosima could unexpectedly crash. This was due to an increasing amount of RAM defragmentation, since both DirectShow and Cosima dealt fairly generous with the allocation of memory. With Cosima, this has now been changed. With this version 0.9h3, Cosima doesn't allocate additional memory during video processing any more. This should result in no more crashes due to defragmented RAM.
  22. Audio is now embedded interleaved: Also from memory reasons and the resultant crash affinity, the audio stream is now interleaved with the video stream in the avi file (once per frame).
  23. If the created video files would exceed the 2 GByte limit, the resulting videos will be segmented.
  24. A new parameter AutoFrameOffset activates the automatic delay compensation between two videos now also without starting the Cosima Video Previewer. If the previewer has been used, its values overrules.
  25. The fallback solution from EstimateGeometry = 4 (use of stored correction data) to EstimateGeometry = 3 (determining and storing correction data) was not annihilated in a course of a series.
  26. New parameter AutoFrameFloating to automatically set a floating stereo window with fixing the far point deviation to 1/30 of the image width. See also here .
  27. All resulting images will now get the Exif.Orientation entry "top-left" (normal upright orientation). The image manipulations due to the settings of the parameters RotMirOutputLeft and RotMirOutputRight are always on a physically base (as ever).
  28. New default with AviSynth script generator: No image doubling, when deinterlacing.
  29. SmoothGeometryCorr and SmoothWindowCorr with additional filter functionalities.
  30. Image sorting using ExifTimeTolerance also with InputMode = 3.
  31. Audio- and video streams will now be written interleaved into the avi file.
  32. With internal computation of AviFramerate, additionally FrameIncrement is considered.
  33. New defaultwert AviFramerate = 0.0 This value will set the output framerate equal to the input frame rate.
  34. Improved phase 2 for better result for images with larger initial errors.
  35. Separation of verticaler and horizontal vergence specially for the correction of images made with mirror boxes. For that a new parameter EstimateVergence_H.
  36. Improved compatibility of the Cosima generated mpo-images for import into other software.
  37. The so far undocumented functionality video-from-image is now possible also from a mpo image.
  38. Extended functionality for VerboseMode = 2: The actual used parameters, the list of image pairs and the disparity matrix (if EstimateDeviation = 1) are written into the report file.
  39. Extended parameter: ExtraOutput = 5 writes MPO files.
Cosima Gui:
  1. Mit InputMode = 0 wird automatisch der Pfad von Left/RightFilename bzw. StereoFilename ausgelesen und für PathofImages verwendet.
  2. Neues Design mit deutlich vergrößerten Thumnails. Es werden jetzt 2 Paare erzeugt, ein Paar VOR der Cosimierung mit rotem Hintergrund und ein Paar NACH der Cosimierung mit grünem Hintergrund. Das letzte Vorschaubild wird nicht mehr gelöscht, bei den Bildnamen erscheint jetzt dafür der Hinweis: FINISHED.
  3. Neues Design mit blauen Parameternamen zur besseren Orientierung.
  4. Rollbalken im Parameter-Tabfenster bei sehr kleinen Bildschirmausflösungen, z.B. 600 Pixel Bildhöhe.
  5. Falls zwei Bilder an Cosima gesendet werden, wird nun das Suffix ausgewertet: "_l" für das linke Bild und "_r" für das rechte.
  6. Die Benutzerführung bei der Erstellung und Ausführung der Videobatchdatei wurde erweitert und verbessert.
  7. Ein Menüeintrag Hilfe - Video Hilfe führt direkt zur globalen Video-Hilfe.
  8. Der AviSynth-Scriptgenerator erzeugt für den Video-Batchbetrieb nun auch die erforderliche Inidatei cosima_video.ini.
  9. Verbessertes Management für fehlende/unvollständige cosima_config-Dateien.
  10. Erweitertes Schnellstartfenster: Mpo input und output.
Cosima Gui:
  1. With InputMode = 0, now the path of Left/RightFilename or StereoFilename will be used automatically for PathofImages.
  2. New design with significantly larger thumbnails. Now two pairs of thumbnails will be created, one pair before the Cosima processing with red background and one pair after the Cosima processing with green background. After Cosima has finished, the last preview is no longer deleted, in stead of the note "FINISHED" will appear at the two lower message lines.
  3. New design with blue parameter names for better orientation.
  4. A scroll bar has been added to the paramaeter tab with very low display resolutions, e.g. 600 pixel display height.
  5. If two images are sent to Cosima, then the suffix is now evaluated to identify the images: "_l" for the left image and "_r" for the right.
  6. The user interface for creating and processing the video batch file has been extended and improved.
  7. A menu entry Help - Video Help directly leads to the online video help.
  8. The AviSynth-Scriptgenerator creates now also the inifile cosima_video.ini, which is needed for the video batch.
  9. Improved handling for missing/incomplete cosima_config-files.
  10. Extended quick start window: Mpo input and output.
Cosima Image PostViewer:
  1. Der kleinstmögliche Ausschnitt wird angezeigt. Ein kleiner Bug bei der Darstellung der Deviation wurde korrigiert
  2. Zusätzlich Funktion: Alt-Q springt zum nächsten Bild und verschiebt das Original in einen Unterordner \lq, \rq oder \sq.
  3. Der Viewer merkt sich sämtliche Einstellungen inklusive der Fenstergröße und -position sowie auch die Bildposition innerhalb des Fensters.
Cosima Image PostViewer:
  1. The lowest possible cut is shown now. A minor bug concerning the display of the deviation has been corrected.
  2. Added functionality: Alt-Q will jump to the next image and moves the original image into the subdirectory \lq, \rq or \sq.
  3. The viewer will remember now all his settings inclusive it's window size and position as also the image position inside of the window.
Neuer Cosima Video Previewer:
  1. 3.5.2012: Der Previewer wurde auf den Stand der Version 0.9h4 gebracht, siehe Updates dort vom 19.4.2012.
  2. 15.4.2012: Bugfix: Der Previewer akzeptierte noch keine Dualstream-Avis (Fuji W3).
  3. Der Cosima Video-Previewer ist eine visuelle Hilfe zur Beurteilung der Synchronität (SYNC), zum Schneiden (CUT) und zum Setzen dynamischer Ausschnitte (CLIP). Start mit: Menü - Parameter - Video Previewer.
  4. Die Werte für FirstFrameIndex und LastFrameIndex werden aus der Datei cosima_video_xxxx.txt wieder verwendet (falls vorhanden).
  5. Taste-T: Der Zeitversatz der beiden Videos wird in Millisekunden angezeigt. Taste Shift-T: Der Bildversatz wird automatisch so gewählt, dass der Zeitversatz der beiden Videos minimiert wird. Das Ergebnis wird im Titel 5 Sekunden lang angezeigt.
New Cosima Video Previewer:
  1. 3.5.2012:The previewer has been updated to the status of the 0.9h4, please see updates from the 19.4.2012.
  2. 15.4.2012: Bugfix: The previewer didn't accept dual stream videos (Fuji W3).
  3. The Cosima Video-Previewer is a visual tool for checking the synchronity, for cutting the video and for setting of dynamic clippings. Start with: Menu - Parameter - Video Previewer.
  4. The values for FirstFrameIndex and LastFrameIndex will be reused from the file cosima_video_xxxx.txt (if existing).
  5. Key-T: The time delay of the two videos will be displayed in milliseconds. Key Shift-T: The frame alignment will be set automatically to minimize the time delay between the two videos. The result will be displayed in the titleline for 5 seconds.
Cosima Serie:
  1. 22.6.2012: Update auf Cosima Serie 0.7, jetzt die aktuellen Schale für Cosima 0.9h3.
  2. Die freie Version von Cosima Serie akzeptiert jetzt auch mehr als 4 Bilder, reduziert diese aber auf 800 Pixel. Dadurch ist es möglich, vor dem Kauf die Serienfunktion mit mehr als 4 Bildern zu testen.
Cosima Serie:
  1. 22.6.2012: Update auf Cosima Serie 0.7, jetzt die aktuellen Schale für Cosima 0.9h3.
  2. The free version of Cosima Serie now accepts more than only 4 images in a row, but it will resize the outputs to 800 pixel. That enables the user to test series mounting with more than 4 images before any purchase.

Neue Version COSIMA 0.9h2: 27.08.2011
Video!

Cosima:
  1. Bugfix: Im setup-File fehlten einige html-Dateien.
  2. Bugfix:Bei der Batcherstellung der avs-Scripte fehlte für die Fuji-Videos der Ton.
  3. Beim Start von Cosima wird ein Hinweis auf Exiftool gezeigt.
  4. Bugfix: Ton wurde falsch geschnitten, falls 2-Kanal Stereoton.
  5. Bugfix: Im Batchbetrieb falsche Größen der Ergebnisbilder, falls OutputWidth = OutputHeight = 0.
  6. Deutlich verbesserte Phase 1. Cosima akzeptiert nun Bilder mit größeren Anfangsfehlern und Bilder mit schlechterem Kontrast (nachträglich auch in h1 implementiert).
  7. Nochmals verbesserter Farbausgleich bei AutoOutputContrast = 3.
  8. Jetzt auch möglich: Verzeichnis markieren, senden an ... Cosima. Es erscheint eine Abfrage, ob in dem Verzeichnis links_rechts Bilder sind (Reihenfolge L-R-L-R etc) oder Stereobilder.
  9. Hilfe-System komplett umgestellt ohne Internet Explorer. Damit ist die Gui auch unter Win 7 ohne explizite Admin-Rechte lauffähig.
  10. Die gesplitteten mpo-Dateien werden per default gelöscht, nur bei EstimateGeometry = 2/4/5 bleiben sie erhalten.
  11. Die Deviationsbewertungen sind nun abhängig vom Seiten- zu Höhenverhältnis und erlauben nun bei Portraitformatbildern mehr Deviation.
  12. Akzeptiert im VideoMode avi- und avs-Files: Mit InputMode = 0: Avi/avs-Files können direkt angegeben werden. Mit InputMode = 3: Linkes und rechtes avi/avs-File einfach anstatt der Einzelbilder in die Unterordnern l und r ablegen (hierbei nicht vergessen, bei ImageType '*.avi' oder '*.avs' hinzuzufügen). Automatisches Abspalten und Einbetten von Audiostreams.
  13. Neue Parameter FirstFrameIndex, FrameIncrement und LastFrameIndex zum Festlegen des ersten und des letzten Frames für das Output-Avi.
  14. Neuer Parameter FrameOffset zum Festlegen eines FrameVersatzes zwischen linkem und rechtem Avi.
  15. Neuer Parameter AviOutput zur direkten Erzeugung von avi-Files im Videomode. Genaue Beschreibung hier.
  16. Neuer Parameter AviCodec zur Auswahl des Videocodec. Es gibt 4 verschiedene Formen zum Setzen dieses Parameters. Genaue Beschreibung hier.
  17. Neuer Parameter SetWindowByZoom zur automatischen Verschiebung des Schweinfensters bei Zoomfahrten.
  18. Umbenennung Parameter SmoothCorrection nach SmoothGeometryCorr. Dieser Parameter ist nur noch für die geometrische Korrektur zuständig.
  19. Neuer Parameter SmoothWindowCorr. Dieser Parameter ist für das scheinfenster zuständig.
  20. Der Parameter FramingOffset wurde nach WindowOffset umbenannt, um Verwechslungen mit FrameOffset zu vermeiden.
  21. In der unlizenzierten Form wird der Copyright Hinweis nur noch in Bilder eingestempelt, die größer als 800x800 Pixel sind.
  22. Falls der linke und rechte Dateiname identisch sind, werden keine Doppelnamen mehr erzeugt.
  23. Das Anaglyphen-Kalibrierbild anacalibra_print wird jetzt als tif-Bild mit eingebettetem sRGB ICC-Farbprofil erstellt. Falls möglich, wird das Farbprofil auch in die Anaglyphenbilder eingebettet. Dies ist zwar zur Kalibrierungsfunktion selbst nicht unbedingt notwendig, bewahrt aber bei mehreren Druckaufträgen vor unterschiedlicher Behandlung durch die Druckerei.
  24. Erweiterte Funktionalität für RotMirInputLeft und RotMirInputRight = -1: Die EXIF:Orientation Information wird aus dem Originalbild ausgelesen und das Bild entsprechend gedreht und gespiegelt.
  25. Die Dateiliste ListofFiles (cosima_files.txt) wird - soweit möglich - mit relativen Dateinamen angelegt. Dies ermöglich es, die Liste zusammen mit den Bildern zu verschieben oder weiterzugeben.
  26. Erweiterte Funktionalität für Parameter ExtraOutput: ExtraOutput = 1 für horizontal gestauchte Ausgaben, ExtraOutput = 2 für top-and-bottom (oder 3D-HDMI 1.4 mit FrameCentral = 45), ExtraOutput = 3 für vertikal gestauchte Ausgaben und ExtraOutput = 4 für horizontal interlacte Bilder, z.B für Acer 5737/5740.
  27. Parameter ImageText und CaptionText mit erweiterter Funktionalität: __AWARD__ zur Beschriftung mit fortlaufenden Nummern, __FONTNAME__FONTSIZE__TEXT zur expliziten Vorgabe des Fonts und der Schriftgröße. In allen anderen Fällen kann die Schriftgröße in 7 Schritten mit den Präfixes '---' bis '+++' verkleinert oder vergrößert werden.

New release COSIMA 0.9h2: 27.08.2011
Video!

Cosima:
  1. Bugfix: Some html files were missing in the setup.
  2. Bugfix: Creating the avs scripts for the whole directory, the sound was missing for the Fuji videos.
  3. When starting Cosima, a clue to Exiftool is shown to give credit.
  4. Bugfix: Errorness sound cutting, if sound was 2-channel stereo.
  5. Bugfix: During batch process, wrong sizes of the resulting images, if OutputWidth = OutputHeight = 0.
  6. Clearly enhanced Phase 1. Cosima now accepts images with larger inital errors and images with lower contrast than before (additionally implemented in h1).
  7. Further enhanced color balancing with AutoOutputContrast = 3.
  8. Now also possible: Mark directory, send to ... Cosima. You will be asked, whether the directory contains mono images (ordering L-R-L-R etc) or stereoimages.
  9. Help system completely changed avoiding Internet Explorer. Thus, the Gui can be run also under Win 7 without explicite admin rights.
  10. The splitted mpo files will be removed per default, except with EstimateGeometry = 2/4/5 they will be kept.
  11. The deviation statements are now dependent on the width-to-height ratios and allow more deviation with portrait format images.
  12. Accepts now avi- and avs-files in video mode. With InputMode = 0: avi/avs-files are loaded directly. With InputMode = 3: Copy left and right avi/avs-files into the l and r subfolders instead of the series images (don't forget to add '*.avi' or '*.avs' to ImageType). Automatic separation and embedding of audio streams.
  13. New parameters FirstFrameIndex, FrameIncrement and LastFrameIndex to set the first and last frames for the output avi.
  14. New parameter FrameOffset to correct a frame offset between left and right avi.
  15. New parameter AviOutput for the direct creation of avi-files in video mode. Detailed description here.
  16. New parameter AviCodec to choose the video codec. There are four different forms to set this parameter. Detailed description here.
  17. New parameter SetWindowByZoom for an automatic stereo window shift at digital zooms.
  18. Renaming parameter SmoothCorrection to SmoothGeometryCorr. This parameter is responsible only for the geometric correction.
  19. New parameter SmoothWindowCorr. This parameter is resonsible only for the stereo window setting.
  20. The parameter FramingOffset has been renamed to WindowOffset to avoid interchangements.
  21. Without license, the copyright will now only be stamped into images with more than 800x800 pixels.
  22. If the left and right input filenames are identical, no doubled output filenames are generated.
  23. The anaglyph calibration image anacalibra_print will now be created as tif-image with embedded sRGB ICC color profile. If possible, this color profile will also be embedded into all anaglyph images. That is no precondition for well-operating anaglyph calibration, but shall prevent print shops from different treatment of several print orders.
  24. Extended functionality with RotMirInputLeft and RotMirInputRight = -1: The Exif:Orientation information will be evaluated from the original images and applied for the input.
  25. The file list ListofImages (cosima_files.txt) will be created with relative file names, if possible. This allows to move or copy the list together with the images to another place on the disk.
  26. Extended functionality for parameter ExtraOutput: ExtraOutput = 1 for squeezed side-by-side output, ExtraOutput = 2 for TAB (top-and-bottom), ExtraOutput = 3 for squeezed over-under and ExtraOutput = 4 for horizontal interlaced images, like for Acer 5737/5740.
  27. Extended functionality for parameters ImageText and CaptionText: __AWARD__ results in labeling with consecutive numbers, with __FONTNAME__FONTSIZE__TEXT, the font name and the font size can be explicitely given. Furthermore, in all other cases the fontsizes can be scaled down or up in 7 steps with the prefixes from '---' up to '+++'.
Cosima Gui:
  1. 15.8.2011: Bugfix:Updateproblem bei Verzeichnisnamen mit Leerzeichen behoben.
  2. Bei der Installation wird eine vorhandene cosima_config.ini grundsätzlich wiederverwendet. Die Einstellungen der Gui bleiben damit nach einem Update erhalten.
  3. Neuer Konfigurationsparameter SetInputModewithPath: Erlaubt es, mit dem Button zur Auswahl des Pfades gleichzeitig einen beliebigen InputMode zu setzen.
  4. Neuer Konfigurationsparameter CopyInitoPathofImage: Erlaubt es, bei jedem Cosima-Lauf eine Kopie der aktuell verwendeten Inidatei in den PathofImages-Ordener zu abzulegen, per Default nicht aktiv.
  5. Neuer Konfigurationsparameter ColorNonDefault: Alle Defaultparameter werden grün, alle anderen orange unterlegt, per Default aktiv.
  6. Drag and drop von ini-Dateien und Bildern auf die GUI ermöglicht.
  7. Das Schreiben der ini-Dateien wurde erheblich beschleunigt, eine Fortschrittsleiste ist nicht mehr notwendig.
  8. AviSynth Script Generator für die automatische Erzeugung von Scripten zum Einlesen von nicht-avi Videoformaten.
  9. Falls die Inidatei im Verzeichnis PathofImages liegt, wird beim Beschreiben der Inidatei für PathofImages grundsätzlich ein relativer Pfad verwendet. Dies ermöglich es, komplette Verzeichnisse mit vorhandenen Inidateien zu kopieren oder zu verschieben.
Cosima Gui:
  1. 15.8.2011: Bugfix: Update bug with directory names including spaces fixed.
  2. During installation, an already existing file cosima_config.ini will be reused. So, after an update, all Gui settings will be kept.
  3. New configuration parameter SetInputModewithPath: This parameter enables to set the InputMode to a specific value, if the button for path dialog (the third) is pressed, not active per default.
  4. New configuration parameter CopyInitoPathofImage: If setted, a copy of the actual inifile will be copied into the PathofImages, not active per default.
  5. New configuration parameter ColorNonDefault: All default valued parameters will be back-colored green, all others orange, per default active.
  6. Inifiles and images can be drag'n dropped to the opened Gui (the same result, as send to Cosima Gui).
  7. Writing inifiles has been remarkably accelerated, the process bar is no longer necessary.
  8. An AviSynth script generator is added for the automatic script generation for the input of non-avi video files.
  9. If the inifile is stored in the PathofImages directory, the parameter PathofImages will be stored as an relative path, when writing this value into an inifile. This allows to copy or move complete directories including the infile.
Cosima Viewer:
  1. Mit Shift+linke Maustaste kann das komplette Bild verschoben werden, um Raum für die Tweakbar zu gewinnen.
Cosima Viewer:
  1. With Shift+left mouse button, the complete preview image can be moved, so more room is attained for the tweak bar.
Neuer Cosima Video-Previewer:
  1. Der Cosima Video-Previewer ist eine visuelle Hilfe zur Beurteilung der Synchronität (SYNC), zum Schneiden (CUT) und zum Setzen dynamischer Ausschnitte (CLIP). Start mit: Menü - Parameter - Video Previewer.
New Cosima Video-Previewer:
  1. The Cosima Video-Previewer is a visual tool for checking the synchronity, for cutting the video and for setting of dynamic clippings. Start with: Menu - Parameter - Video Previewer.
Cosima Serie:
  1. Die freie Version von Cosima Serie akzeptiert jetzt auch mehr als 4 Bilder, reduziert diese aber auf 800 Pixel. Dadurch ist es möglich, vor dem Kauf die Serienfunktion mit mehr als 4 Bildern zu testen.
Cosima Serie:
  1. The free version of Cosima Serie now accepts more than only 4 images in a row, but it will resize the outputs to 800 pixel. That enables the user to test series mounting with more than 4 images before any purchase.

Neue Version COSIMA 0.9h1: 12.03.2010
Bisher umfangreichstes Update

    Bugfix 7.1.2011: Der automatische Update hatte einen Fehler (es wurde nach einer Änderung irgendwann im Herbst IMMER upgedatet). Bei Passepartout = 3/4 (Scannermode) wurde der rechte Rand nicht richtig erkannt. Fehler bei AnaglyphType = 1 beseitigt.
    Bugfix 30.11.2010: Doppellauf funktionierte nicht mehr nach Beseitigung eines anderen Fehlers.
    Bugfix 14.10.2010: Gelegentlich stürzte die Cosima Gui bei offenem Cosima Viewer ab.
    Bugfix 1.8.2010: PathofImages wurde bei den benutzerdefinierten Parametern nicht übernommen.
    Bugfix 20.6.2010: Bei bestimmten Höhen-Seitenverhältnissen konnten im Ergebnis schwarze Streifen verbleiben.
    Bugfix 3.6.2010: Fehler in InputMode 6 beseitigt. InputMode 7 zur Mehrfachgruppen-Bearbeitung erweitert. Nach einer ExifTimeTolerance-Verletzung beginnt jetzt die Paarung für die restlichen Bilder im Verzeichnis entsprechend der Regel "first-to-all" von Neuem .
    Bugfix 26.5.2010: Fehler in InputMode 8 beseitigt. Wechsel zu absoluten Zeiten im Fall der Bildpaarung mit ExitTimeTolerance in den InputModi 5-8.
    Bugfix 15.5.2010: Unsaubere Grafik im Schnellstartfenster bei kleinen Systemschriftarten. Die automatische Updateroutine blieb nach dem Download hängen.
    Finetuning 30.4.2010: Deutlich verbesserte Phase 1. Cosima akzeptiert nun Bilder mit größeren Anfangsfehlern und Bilder mit schlechterem Kontrast.
    Bugfix 02.4.2010: Farbfehler bei der Kombination Postviewer und AutoGammaAdjust beseitigt.
    Bugfix 31.3.2010: Endlose Iterationen, wenn nur ein Outputpixelwert gesetzt wurde (nur in ganz bestimmten Fällen).
    Finetuning 31.3.2010: Das Anacalibra-Modell wurde leicht verändert und beherrscht jetzt komplexere Farbverläufe. Update der Beispiel-Kalibrierungsdatei nach pixum_v02_anacalibra_print.txt.

    Installation:
  1. Senden an GUI. Es wird ein zusätzlicher Eintrag im Senden an-Menü angeboten, um Inidateien und Bilder auch an die Gui zu senden.


  2. Cosima:
  3. Neuer Parameter: ListofImages: Die Namen der Bilderlisten sind jetzt frei wählbar. Damit können mehrere unterschiedliche Bilderlisten nebeneinander existieren. Default ist cosima_files.txt.
  4. Funktion gestrichen: Im Gegenzug WriteDataBase = 3 gestrichen.
  5. Neuer Parameter: ExtraOutput: Zusätzlich zu den drei Standardausgaben (links-rechts, stereo und anyglyph) kann man eine Extra-Ausgabe aktivieren, zunächst für den 3D-MP-Player der Firma 3dinlife.
  6. Neuer Parameter: FrameFloating: Unsymmetrische Bildränder links und rechts ermöglichen eine freie Wahl des Scheinfensters.
  7. Neuer Parameter: RedBalance, GreenBalance und BlueBalance ermöglichen eine völlig freie Wahl der Anaglyphenfarben. Diese 3 neuen Parameter ersetzen den bisherigen Parameter CyanBalance.
  8. Umbenennung: Von SetWindowIactive nach PostViewerActive.
  9. Neuer Parameter: MaxViewerSize: setzt eine maximale Fenstergröße für die Cosima Viewer Fenster.
  10. Umbennung: Von ExifTransfer nach MetaTransfer.
  11. Parameter gestrichen: SubSampling wird jetzt intern automatisch gesetzt.
  12. Parameter gestrichen: FilterImageNames nicht mehr notwendig, da MultiCore-Prozessoren intern unterstützt werden.
  13. Veränderte Funktion: CompressBitmap erzeugt lauflängenkomprimierte Bitmaps für tif- und png-Bilder, nicht aber für bmp.
  14. Erweiterte Funktion: Anaglyphtype = 6 erzeugt geisterfreie Anaglyphenbilder für den Monitor. Die Anaglyphenparameter müssen vorher im Cosima PostViewer ermittelt werden. Anaglyphtype = 7 erzeugt geisterfreie Anaglyphenbilder für den Drucker. Die Anaglyphenparameter müssen vorher mit einer ausgedruckten Anaglyphentesttafel ermittelt werden.
  15. Es werden jetzt auch Bilder mit der Endung 'tiff' akzeptiert.
  16. Es können jetzt auch tif-Bilder mit 32 Bit je Pixel (8 Bit je Farbe plus alpha-Kanal) erzeugt werden.
  17. Verbessertes Testbild zur Antighostprojektion.



  18. Cosima Gui:
  19. Neue Funktion zum automatischen Update auf neue Programm-Versionen.
  20. Neue Anordnung der Parameter, es gibt jetzt 3 Output Parameterfenster. Die Parameterfenster sind ab einer Bildschirmauflösung von 768 Pixel jetzt vollständig sichtbar.
  21. Senden an: Inidateien können jetzt auch direkt an die Gui gesendet werden. Die Gui startet dann mit diesen Inidiateien. Dies funktioniert auch mit Bildern.
  22. Nur noch ein gelber Startbutton (mit der eingestellten Prozessorpriorität).
  23. Neuer Config-Parameter: CPU_Priority. Hier merkt sich Cosima die bevorzugte Prozessorpriorität.
  24. Neuer Config-Parameter: MissingUseDefaults. Falls in der Inidatei Parameter fehlen, werden für die entsprechenden Werte Defaultwerte verwendet. Dies ermöglicht die Verwendung von unvollständigen Inidateien.
  25. Neuer Menüpunkt Datei - Bilder einsammeln: Öffnet einen Wizard, um in einem Bilderordner eine Auswahl von (rechten) Bildern zu selektieren. Die passenden linken Bilder werden automatisch (mit Hilfe des Aufnahmezeitpunktes) dazugesucht. Die Liste der ausgewählten Bilder kann mit einem beliebigen Namen abgespeichert werden (default cosima_files.txt). Nur für InputMode = 9.
  26. Neuer Menüpunkt Parameter - Kalibrierung Anaglyphenfarben: Öffnet einen Wizard, um zunächst eine Anaglyphentesttafel auszudrucken und um die ermittelten Farbwerte entgegenzunehmen (für AnaglyphType = 7).
  27. Bei den Anaglyphenparametern RedBalance, GreenBalance und BlueBalance gibt es einen intuitiven Farbwahlregler.

  28. Parameter RootDirectory bei Verwendung der Gui gestrichen.
  29. Benutzerdefinierte Menüs überarbeitet. Neuer Menüpunkt "3Dinlife Player".
  30. Alles zurücksetzen setzt den Parameter PathofImages nun in Abhängigkeit des Config-Parameters IgnorePathofImages zurück. Diverse Bugfixes, z.B. funktionierte Anzeige der Reportdatei bei ReportMode = 3 nicht.

    Cosima Post Viewer:
  31. Neu: TweakBar zur Anzeige und zur Steuerung des Viewers. Beispielsweise wird die voraussichtliche Bildgröße angegeben. (Ein Klick auf das V-Symbol reduziert das Tweak Bar-Fenster zu einem Icon, ein Klick links unten auf das H-Symbol öffnet ein weiteres Hilfe-Fenster.)
  32. Viewerfenster in der Größe änderbar.
  33. Deviationsmesser durch Taste Z aktivierbar. Zwei senkrechte Linien, die mit der Maus verschiebbar sind und immer den Abstand von 1/30 des selektierten Fensters voneinander haben.
  34. Ein "Quit" wird in der ListofImages (cosima_files.txt) als QU vermerkt und das entsprechende Bild nicht mehr neu bearbeitet.


New Version COSIMA 0.9h1: 12.03.2010
So far the most comprehensive update

    Bugfix 7.1.2011: The automatic update doesn't work correctly (after a change last autumn the update was ALWAYS active). With Passepartout = 3/4 (scanner mode), there was an error in recognition the right edge. Error with AnaglyphType = 1 fixed.
    Bugfix 30.11.2010: The twopass run doesn't work properly since the fix of another error.
    Bugfix 14.10.2010: Casually the Cosima Gui breaked down with opened Cosima Viewer.
    Bugfix 1.8.2010: PathofImages hasn't been evaluated with the userdefined parameter settings.
    Bugfix 20.6.2010: With special image ratios black edges could remain in the resulting images.
    Bugfix 3.6.2010: Bugfix with InputMode 6. InputMode 7 extended to operate on multi-groups: After a violation of the ExifTimeTolerance condition, the image pairing starts over again for the rest of the directory according to the rule "first-to-all".
    Bugfix 26.5.2010: Bugfix with InputMode 8. Switch to absolute times, if pairing images using ExitTimeTolerance in InputMode 5-8.
    Bugfix 15.5.2010: Graphic corrupted in quick start window, when using small system fonts. Automatic update routine hang after download.
    Finetuning 30.4.2010: Clearly enhanced Phase 1. Cosima now accepts images with larger inital errors and images with lower contrast than before.
    Bugfix 02.4.2010: Color errors with combination PostViewer and AutoGammaAdjust eliminated.
    Bugfix 31.3.2010: Endless iterations, if only one output pixelvalue has been given (only very special cases).
    Finetuning 31.3.2010: The Anacalibra model has slightly been changed and is now able to handle more complex color characteristics. Update of the example calibration file to pixum_v02_anacalibra_print.txt.

    Installation:
  1. Send to GUI. An additional send to entry is offered during the installation to send inifiles or images directly to the GUI.


  2. Cosima:
  3. New parameter: ListofImages: The name of the image list is no longer fixed, but freely choosable. Different lists of images can now exist in parallel. The default ist of course cosima_files.txt.
  4. Functionality reduced: In contrary WriteDataBase = 3 cancelled.
  5. New parameter: ExtraOutput: In addition to the three standard outputs (left-right, stereo and anyglyph) an extra output can be activated, starting now with an image for the 3D-MP-Player from 3dinlife.
  6. New parameter: FrameFloating: Asymmetric image edges at the left and right hand side allow a free floating stereo window.
  7. New parameters: RedBalance, GreenBalance and BlueBalance enable a completely free choice of the anaglyph colors. These three new parametrs replace the former parameter CyanBalance.
  8. Renaming: From SetWindowIactive to PostViewerActive.
  9. New parameter: MaxViewerSize: This parameter sets a maximum window size for the Cosima Viewer window.
  10. Renaming: From ExifTransfer to MetaTransfer.
  11. Parameter cancelled: SubSampling will now be internally set to optimum.
  12. Parameter cancelled: FilterImageNames no longer necessary because of internal support of multicore processors.
  13. Changed functionality: CompressBitmap create LZW compressed bitmaps for tif- and png-images, not for bmp-images.
  14. Extended functionality: Anaglyphtype = 6 creates ghostfree anaglyphys for the monitor. The calibration settings have to be found before unsing the Cosima PostViewer. Anaglyphtype = 7 creates ghostfree anaglyphys for the printer. The calibration settings have to be found before using a calibration test images (see below).
  15. Images with ending 'tiff' will be supported for reading.
  16. When writing tif-images, also 32 bits per pixel are possible, 8 bits per color and alpha-channel.
  17. Enhanced test image for finding the optimal settings for the antighost projection.



  18. Cosima Gui:
  19. New funktion for automatic update to new program versions.
  20. New arrangement of the parameters, there are now 3 output parameter tabs. The tab window is now completely viewable starting from a resolution of 768 px.
  21. Send to: Inifiles can now directly send to the Cosima Gui. The Gui then will start with the sended inifile. That also works with images.
  22. Only one yellow start button left (with the setted CPU priority).
  23. New config parameter: CPU_Priority. Here, the Gui remembers the setted processor priority.
  24. New config parameter: MissingUseDefaults. If parameters are missing with an loaded infile, default values are used, if set (otherwise values keep unchanged). That allows the usage of uncomplete inifiles.
  25. New menu entry File - File collector: That opens a wizard to select a subset of (right) images in a folder. The matching left images will be searched automatically (using the shooting time and date). The resulting list can be stored using an arbitrary file name (default is cosima_files.txt). Only for InputMode = 9.
  26. New menu entry Parameters - Anaglyph Calibration Wizard: Opens a wizard to print out at first an anaglyph test image for finding the right calibration settings (for AnaglyphType = 7).
  27. With the anaglyph parameter RedBalance, GreenBalance and BlueBalance, there is an intuitive color ruler.

  28. Parameter RootDirectory from Gui settings cancelled.
  29. Small changes with the user defined menus. New menu entry "3Dinlife Player".
  30. Reset all setzt den Parameter PathofImages nun in Abhängigkeit des Config-Parameters IgnorePathofImages zurück. Some bug fixes, e.g. the display of the report file didn't work with ReportMode = 3.

    Cosima Post Viewer:
  31. New: TweakBar for displaying values and for controlling the viewer. For example, the expected image size will be displayed. (A click onto the V-symbol reduces the Tweak Bar window to an icon, a click onto the H-symbol in the lower left corner opens a further help window.)
    )
  32. Viewer window rezisable.
  33. Deviation controller will be activated with key Z. Two vertical lines always are separated 1/30 of the selection window and are easily placed using the left mouse button.
  34. A "Quit" will be noted as a QU in the file list ListofImages (cosima_files.txt) and the corresponding image will not be processed (if you use the next time that ListofImages).


Neue Version COSIMA 0.9g4: 5.07.2009 - ein Meilenstein

    Bugfix 9.3.2010: Negative Werte für FramingOffset bei Benutzung des Viewers deaktiviert. Diese Unzulänglichkeit wurde in der version 0.9h1 korrigiert.
    Bugfix 17.2.2010: Fehler im Cosima Viewer bei Verzeichnisnamen mit Umlauten behoben.
    Bugfix 4.2.2010: Fehler bei der Größenschätzung mit ApplyLeftRight ungleich 0. Dies verursachte Abbrüche bei Cosima Serie.
    Zusatzfunktion 3.1.2010: ExifTransfer auch für mpo-Dateien, EstimateGeometry = 3+4 wird ebenfalls unterstützt mit Verwendung der gesplitteten _mpo_l.jpg- und _mpo_r.jpg-Dateien.
    Bugfix 28.12.2009: Multicore-Fehler beim Laden von tif-Bildern beseitigt.
    Bugfix 6.12.2009: Update zu FreeImage 3.13 wegen eines Bugs im JPG-Lademodul (eventuell Crash beim Laden von jpg-Bildern).
    Bugfix 29.11.2009: Multicore-Fehler beseitigt, möglicher Absturz beim Abspeichern von cs-Bildern mit gespiegelter Ausgabe; ein paar Details in der GUI gefixt.
    Bugfix 1.10.2009:: Fehler bei der Funktion 'Schrift im Bild' (ImageText) behoben.
    Update 24.8.2009: Unterstützung des Multi-Picture Formats (Fuji FinePix Real 3D W1): Dateiendung "mpo" beim Parameter ImageType hinzufügen und als Stereobildpaar behandeln: StereoImageInput = 1.
    Bugfix 20.7.2009: Deinterlacing arbeitete nicht mehr.
    Cosima:
  1. Neu: Unterstützung von Multi-Core Prozessoren (beliebig hohe Skalierung im Modul equalize). Dadurch sind stark verkürzte Bearbeitungszeiten möglich.
  2. Die Übertragung der META Informationen bei ExifTransfer = 1 wurde auf IPTC und XMP Informationen sowie tif-Bilder erweitert.
  3. Neu: Mit ExifTransfer = 2 werden zusätzlich die ICC Profile übertragen.
  4. Der Exif:Orientation-Eintrag des linken Ergebnisbildes wird jetzt vom rechten Originalbild übernommen. Dies vermeidet Darstellungsfehler von Programmen, welche die Orientierung der Kamera zur Anzeige des Bildes auswerten.
  5. Gegenüber 0.9g3 deutlich gesteigerte Verarbeitungsgeschwindigkeit bei der Stereobildpaarung mit ExifTimeTolerance. Zusätzliche Ausgaben für VerboseMode = 1.
  6. Die Kombination InputMode = 8 und ExifTimeTolerance != 0 unterstellt jetzt monoton ansteigende Zeiteinträge in den Dateien. Damit werden bei einer Zeitverletzung der Test des aktuellen linken Bildes mit den restlichen Dateien im Verzeichnis übersprungen. Dies ist ein gewaltiger Zeitvorteil.
  7. Der Doppellauf verwendet jetzt EstimateGeometry = 2, wenn als Parameter 0/1/2 vorgegeben wurde, und EstimateGeometry = 5, wenn 3/4/5 vorgegeben wurde. Somit ist es möglich, auch im Doppellauf die ermittelten Korrekturwerte im Originalbild abzuspeichern.
  8. Als Defaultwert für ImageType wurde tif hinzugefügt.
  9. Fehlerkorrektur: Die Kombination InverseInput = 1 und InputMode = 4,5,6,7,8 arbeiteten nicht korrekt.

  10. Cosima Gui:
  11. Neuer Konfigurationsparameter UseTabs: Damit lassen sich alle Cosima-Parameter wahlweise auch in einem einzigen Reiterfenster einstellen (siehe oben). Diese Option wurde immer wieder sehr stark nachgefragt.
  12. Neuer Parameter StaggeredWindow: Wer lieber bei den 10 herkömmlichen Parameterfenstern bleiben möchte, kann mit diesem Parameter zwischen versetzten Fenstern und fixen Fenstern (alle Fenster übereinander) wählen.
  13. Neuer Menüpunkt im Menü Files - Einstellungen...: eine weitere Alternative zum Einstellen der folgenden Gui Konfigurationsparameter: LoadAtStart, IgnorePathofImages, TellNonDefault, ShowFullPath, ShowInstructions, AskOnExit, UseTabs und StaggeredWindows.
  14. Neue Menüpunkte im Menü Start: Doppellauf, nur Teil 1 und Doppellauf, nur Teil 2. Diese Trennung ermöglicht die Unterbrechnung und Wiederaufnahme des ersten Teils an beliebiger Stelle (mit dem Unterbrechungsbutton).
  15. Die Einstellungen für den Parameter StereoImageInput wurden vom Fenster Input-2 oben zum Fenster Input-1 unten verschoben.
  16. Der Menüpunkt Starte 2 Jobs wurde als obsolet gekennzeichnet. Er ist nun überflüssig, da Mehrkernprozessoren jetzt direkt unterstützt werden.
  17. Besseres Fehlerhandling für korrupte cosima_config.ini-Dateien.
  18. Der Konfigurationsparameter Inipath wurde eliminiert, dafür wird der Parameter LoadAtStart jetzt als absoluter Pfad geschrieben.
  19. Im Hife-Info-Menü wird das Datum des Builts angezeigt.


  20. Cosima Viewer:
  21. Das Cosima Viewer Fenster kann in der Größe verändert werden.
  22. Der Cosima Viewer verwendet beim Start die Anaglyphenfarben entsprechend AnaglyphType.

New release COSIMA 0.9g4: 5.07.2009 - a mile stone

    Bugfix 9.3.2010: Negative values for FramingOffset in combination deactivated, if using the viewer. That shortcoming has been corrected with version 0.9h1.
    Bugfix 17.2.2010: Cosima Viewer error with directory names containing special characters (öäü and so on) fixed.
    Bugfix 4.2.2010: Error with the size estimation with setting ApplyLeftRight unequal 0. That caused breaks with Cosima Serie.
    Additional functionality 3.1.2010: Support ExifTransfer also for mpo-files, the same with EstimateGeometry = 3+4 using the splitted _mpo_l.jpg- and _mpo_r.jpg-files.
    Bugfix 28.12.2009: Multicore-bug fixed, possible crash when loading tif-images.
    Bugfix 6.12.2009: Update to FreeImage 3.13 due to a bug at the jpg-load modul (possible crash during loading of an jpg-image).
    Bugfix 29.11.2009:: Multicore bug fixed, possible crash when storing cs-images with rotation or mirroring; some details fixed with the GUI.
    Bugfix 1.10.2009:: Error fixed with the function 'text in picture' (ImageText).
    Update 24.8.2009: Support of the Multi-Picture Format (Fuji FinePix Real 3D W1): please add the file type "mpo" at the parameter ImageType and process the mpo-files as normal stereo image pairs: StereoImageInput = 1.
    Bugfix 20.7.2009: Deinterlacing didn't work any more.
    Cosima:
  1. New: support of multi-core processors (unlimited high scaling within the module equalize). This may shorten the processing times remarkable.
  2. The transfer of META information using ExifTransfer = 1 has been extended to IPTC and XMP information and also for using tif images.
  3. New: With ExifTransfer = 2 additionally ICC profiles will be transferred.
  4. The Exif:Orientation record of the left resulting image is now overwritten from the right original image. This prevents display errors from programs, which read the orientation of the camera out of the image to rotate it, if necessary.
  5. Compared to 0.9g3, clearly enhanced processing speed for paaring stereo images using ExifTimeTolerance. Additionally some more monitoring with VerboseMode = 1.
  6. The combination InputMode = 8 and ExifTimeTolerance != 0 now implies monotonicly increasing time stamps of the image files. This results in a jump over the rest of the files in the directory, if the time condition is violated. This is an enormous advantage for the processing time.
  7. The twopass-run now uses EstimateGeometry = 2, if the parameter was originally 0/1/2, and uses EstimateGeometry = 5, if it was set to 3/4/5. Thus, it is possible also for the twopass-run to save the calculated correction values into the original image.
  8. Tif added as a default value for ImageType.
  9. Bug fix: The combination InverseInput = 1 and InputMode = 4,5,6,7,8 didn't work correctly.

  10. Cosima Gui:
  11. New configuration parameter UseTabs: This allows to set all Cosima parameters alternatively in a single tab window (see above). This option was strongly demanded over and over again.
  12. New parameter StaggeredWindow : If you prefer to stick to the 10 conventional parameter windows, you can change now between staggered windows and fixed windows (all parameter windows on top of each other), if you set this parameter.
  13. New menu item in the menu: Files - Configuration ...: this is another alternative to set the following Gui configuration parameters: LoadAtStart, IgnorePathofImages, TellNonDefault, ShowFullPath, ShowInstructions, AskOnExit, UseTabs and StaggeredWindows.
  14. New items in the Run menu: Run twopass, only part 1 and Run twopass, only part 2 . This separation of the twopass-run allows to break and recover during the first part at any point (with the interruption button).
  15. The setting for the parameter StereoImageInput has been shifted from the window Input-2 at the top to the window Input-1 at the bottom.
  16. The menu Run with 2 jobs has been marked as obsolete. It is superfluous, since multi-core processors are now supported directly.
  17. Now better error handling for corrupt cosima_config.ini files.
  18. The configuration parameter Inipath has been eliminated and the parameter LoadAtStart will be written now as absolute pathes.
  19. At the Help-Info menu, the date of the built will be shown.


  20. Cosima Viewer:
  21. The Cosima Viewer window is resizable.
  22. The Cosima Viewer uses at the beginning the anaglyph colors according to AnaglyphType.

Neue Version COSIMA 0.9g3: 10.03.09 (mit späteren Bugfixes)

    Bugfix 20.7.2009: Deinterlacing arbeitete nicht mehr.
    Bugfix 18.6.2009: Crash bei extremen Panoramaformat-Bildern.
    Bugfix 18.6.2009: Der Cosima_Viewer blieb manchmal hängen.
    Bugfix 30.4.2009: Der Doppellauf funktionierte nicht mehr, falls OutputWidth oder OutputHeight = 0 gesetzt wurde.
    Bugfix 30.4.2009: Nach dem Wechsel des PathofImages schrieb die Cosima_gui die Inidateien in das Bilderverzeichnis.
    Bugfix 20.4.2009: Falls die Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausgeblendet wurden (Explorer/Ordneroptionen), blieb die Cosima_Gui nach dem Editieren der cosima_config.ini hängen.
    Bugfix 9.4.2009: Unterstützung von Grossbuchstaben (in den \L-, \R- und \S-Unterverzeichnisnamen sowie in den _L-, _R- und _S-Suffixen) bei InputMode = 10.
    Bugfix 9.4.2009: Rahmungsfehler bei InputMode = 10 und EstimateGeometry = 1/3.

    Cosima:
  1. Leicht verändertes Farbmanagement bei Verwendung des Cosima Viewers. Dadurch wird die Reproduzierbarkeit der Ergebnisse erhöht.
  2. Der Parameter CroppOutput wird jetzt gemeinsam mit den Korrekturwerten im Originalbild abgespeichert und wieder ausgelesen. Dies vermeidet Fehlbedienungen, da die Informationen über den Aussschnitt von CroppOutput abhängig sind.
  3. Mit ExifTransfer werden jetzt für das Anaglyphen- und Stereobild die Informationen aus dem rechten Originalbild verwendet. Dies vermeidet Darstellungsfehler von Programmen, welche die Orientierung der Kamera zur Anzeige des Bildes auswerten.
  4. Fehlerkorrektur: Die Parameter RotMirOutputLeft und RotMirOutputRight funktionierten im VideoMode nicht mehr.


  5. Cosima Gui:
  6. Die Versionsnummern von Cosima und von der GUI werden verschmolzen. Es gibt nur noch eine einzige Versionsnummer, jetzt 0.9g3.
  7. Fehlerkorrektur: Beim Parameter StartforAnalyse liessen sich keine Werte größer als 1024 einstellen.
  8. Fehlerkorrektur: Der ToolTip im Schnellstartfenster über dem Text "Links-Rechts getrennt, augenrichtig" war falsch und irreführend.
  9. Fehlerkorrektur: Die Übernahme der RGB-Werte aus dem PrintWizard war fehlerhaft.


  10. Cosima Viewer:
  11. Neu: Die "A"-Taste wechselt in der Anaglyphendarstellung zwischen der Methode nach Dubois und rot-cyan.


  12. Cosima Serie:
  13. Neue Version 0.3 für Cosima 0.9g.
  14. Neu: Cosima Serie erhält einen Installer: setup_cosima_serie_xx.exe.
  15. Neu: Cosima Serie erhält eine eigene GUI.
  16. Neu: Cosima Serie erzeugt direkt das Streifenbild für Linsenraster oder MultiView-Displays (Experimentalstadium).

New release COSIMA 0.9g3: 10.03.09 (with later bug fixes)

    Bugfix 20.7.2009: Deinterlacing didn't work any more.
    Bugfix 18.6.2009: Crash with extreme panorama images.
    Bugfix 18.6.2009: The cosima_viewer sometimes hung-up.
    Bugfix 30.4.2009: The twopass didn't work any more, if OutputWidth or OutputHeight has been set to 0.
    Bugfix 30.4.2009: After changing of PathofImages, Cosima_gui wrote inifiles into the image directory.
    Bugfix 20.4.2009: If the extensions of common file types were suppressed (Explorer/Directory Options), the Cosima_gui stalled after editing the cosima_config.ini.
    Bugfix 9.4.2009: Capital letter support (for \L-, \R- and \S subdirectory names and _L-, _R- and _S suffixes) with InputMode = 10.
    Bugfix 9.4.2009: Framing errors with the combination of InputMode = 10 and EstimateGeometry = 1/3.

    Cosima:
  1. Slight changings of the color management, if using the Cosima viewer. Thus the reproducibility of the results are increased.
  2. The parameter CroppOutput is now stored and read out from the original images together with the correction values. This avoids operating errors, because the information about the image selection depends on CroppOutput.
  3. With ExifTransfer, for the anaglyph and stereo image now the information from the right input image is used. This avoids errors of image presentation programs, which use the orientation of the camera to display the image.
  4. Bug fix: The parameters RotMirOutputLeft and RotMirOutputRight didn't work any more in the VideoMode.


  5. Cosima Gui:
  6. The version numbers of Cosima and the GUI will be merged. Now, there is only one version number, at time 0.9g3.
  7. Bug fix: The parameter StartforAnalyse couldn't be set be to greater values than 1024 (only GUI).
  8. Bug fix: The tool tip in the quick start window over the text "Left-right separated, (parallel view)" was wrong and misleading.
  9. Bug fix: The transfer of the RGB values from the Print Wizard was faulty.


  10. Cosima Viewer:
  11. New: The "A" button toggles the anaglyph method between "Dubois" and "red-cyan".


  12. Cosima Serie:
  13. New version 0.3 for Cosima 0.9g.
  14. New: Cosima serie gets an own installer: setup_cosima_serie_xx.exe.
  15. New: Cosima serie gets an own Gui.
  16. New: Cosima serie now builds a printready image for lenticular prints or multiview displays (experimental, please report comments).

Neue Version COSIMA 0.9g2: 18.01.09
Ein paar Korrekturen und eine neue Druckhilfe

    Cosima:
  1. Zusätzliche Funktion: Bei den Parametern CaptionText und ImageText können mit __FILENAME__, __DIRECTORY__, __DATE__ und __IPTC__ (vorher nur IPTC) die jeweils aktuellen Werte verwendet werden.
  2. Veränderte Funktion: Das Format der abgespeicherten Korrekturwerte wurde geändert. Alte Versionen werden weiterhin richtig gelesen.
  3. Veränderte Funktion: Bei EstimateGeometry = 5 wird die Datei cosima_files.txt jetzt mit den aktuellen Werten neu geschrieben.
  4. Veränderte Funktion: Die Werte DotsPerInch_x und DotsPerInch_y werden auch in den Exif-Teil geschrieben, da Photoshop den Wert für die Druckerauflösung aus dem Exif-Eintrag ausliest (und nicht direkt aus den DPI-Werten).
  5. Fehlerkorrektur: Die Meldung bei InterpolationMode = 4 war falsch, ausserdem wurde in einigen Fällen trotzdem nachgeschärft.
  6. Fehlerkorrektur: Bei den Anaglyphenbildern wurden die Ränder falsch angesetzt.
  7. Fehlerkorrektur: Bei ImageText wurde dunkle Schrift auf hellem Hintergrund falsch verarbeitet.
  8. Fehlerkorrektur: Mit IdentSubdir wurden beide Bilder im linken Unterordner gespeichert.
  9. Fehlerkorrektur: Die abgespeicherten Phantogramm- und Trapezwerte (stürzende Linien) wurden beim zweiten Lauf nicht korrekt übernommen.
  10. Fehlerkorrektur: Der neue obere Grenzwert für EndforAnalyse = 32767 wurde nicht richtig gesetzt bei der Konversion von f-Version nach g-Version Inidateien.
  11. Fehlerkorrektur: Image- und Captiontext = IPTC wurde nicht umgewandelt bei der Konversion von f-Version nach g-Version Inidateien.
  12. Fehlerkorrektur: Der FlickerFilter funktionierte nicht mehr.
  13. Fehlerkorrektur: In einigen Fällen funktioniete das Nachschärfen mit IrfanView nicht mehr.
  14. Fehlerkorrektur: InverseInput funktionierte nicht mehr bei StereoImageInput = 1.
  15. Fehlerkorrektur: In seltenene Fällen konnte es zu einer Endlosschleife bei EstimateDeviation = 1 kommen.

  16. Cosima Gui:
  17. Das Layout der Parameterfenster wurde leicht geändert, die Buttons sind jetzt rechts oben.
  18. Der PrintWizard wurde überarbeitet, jetzt mit kleinem Vorschaubild für das Layout der Stereokarte. Außerdem wurde ein Feld für den ImageText hinzugefügt.
  19. Der Dialog zum Öffnen zweier Einzelbilder wurde erweitert: Wenn die Bilder in \l\ und \r\ Unterverzeichnissen abgespeichert wurden, werden der rechte Pfad/die rechte Datei automatisch gesucht und falls notwendig das linke und das rechte Bild vertauscht.

  20. Cosima viewer:
  21. Die Größe des Vorschaufensters wird abhängig von der Monitorauflösung gewählt.
  22. Fehlerkorrektur: Die Phantogrammeinstellungen und die Werte für die stürzenden Linien werden beim Betätigen der ESC-Taste nun ebenfalls restauriert.
  23. Fehlerkorrektur: In manchen Fällen gab es einen falschen Aufruf des Viewers, falls kein Ausschnitt vorselektiert war.

New release COSIMA 0.9g2: 18.01.09
Some bug fixes and a new print wizard

    Cosima:
  1. Extended function: According to the parameters CaptionText and ImageText, using the variables __FILENAME__, __DIRECTORY__, __DATE__ or __IPTC__ (former only IPTC), the appropriate values are applied for the text itself.
  2. Changed function: The format of the stored correction values has been changed slightly. Old versions will be read correctly furthermore.
  3. Changed function: With EstimateGeometry = 5, the file cosima_files.txt will be new created with the actual values.
  4. Changed function: The values DotsPerInch_x and DotsPerInch_y will be additionally written into the Exif section, because Photoshop uses that values for the printer resolution (and not the dpi values directly).
  5. Bug fix: The message coming with InterpolationMode = 4 was wrong, in some cases, the images has been sharpend anyway.
  6. Bug fix: The frames weren't correctly stitched with anaglyph images.
  7. Bug fix: The ImageText was processed not correctly, if the letters are dark on light background.
  8. Bug fix: Using IdentSubdir, both images were stored into the left subdirectory.
  9. Bug fix: The stored phantogram and trapezoid values weren't used correctly for the second run.
  10. Bug fix: The new upper limit for EndforAnalyse = 32767 wasn't correctly set during the conversion from f to g-type inifiles.
  11. Bug fix: Image- and Captiontext = IPTC wasn't translated during the conversion from f to g-type inifiles.
  12. Bug fix: The FlickerFilter doesn't work any more.
  13. Bug fix: In some cases the sharpening using IrfanView doesn't work any more.
  14. Bug fix: InverseInput doesn't work any more together with StereoImageInput = 1.
  15. Bug fix: Endless loop fixed with EstimateDeviation = 1.

  16. Cosima Gui:
  17. The layout of the parameter windows has been changed slightly, the buttons are now placed on the upper right side.
  18. The print wizard has been revised, there is now a small preview graphic showing the layout of the stereo card. An input field for the ImageText has been also added.
  19. Some smartness has been introduced to the opening dialog of two single images: If the images are stored into \l\ and \r\ subdirectories, there is now an automatic search to the right path/right file and an exchange between the left and the right image, if necessary.

  20. Cosima viewer:
  21. The size of the anaglyph preview window is now set depending on the display size.
  22. Bug fix: The stored phantogram and trapezoidal distortion values will be now also resetted with the ESC key (together with all other values).
  23. Bug fix: In some cases wrong call of the viewer, if no image selection was preset.

Neue Version COSIMA 0.9g1: 25.11.08
Erhebliche Änderungen

    Bugfix 7.12.2008: Fehler in Dateinformat cosima_files.txt behoben.
    Cosima:
  1. Neue Funktion: Cosima unterstützt nun intern u.a. BMP, GIF, JPG/JIF, JPEG-2000, PNG, PhotoShop-Dateien (lesen), TGA und TIF. Dies reduziert die Wartezeit beim Einlesen und beim Schreiben der Ergbnisse erheblich. Hierzu wurde die FreeImage Library eingebunden. IrfanView ist nur noch zum Lesen exotischer Bildformate oder zum Nachschärfen notwendig.
  2. Wechsel beim externen Exif-Programm von exiv2 nach exiftool. Dadurch wurde das Abspeichern der Korrekturparameter auch in tif-Dateien möglich.
  3. Das Nachschärfen mit IrfanView erfolgt nun vor dem Hinzufügen des Rahmens. Dieser bleibt nun in seinem vollen Kontrast erhalten.
  4. Anaglyphtype = 5: Algorithmus nach Eric Dubois, beste Farben, allerdings mit Kompromissen beim Übersprechen (neuer Default).
  5. Interpolationmode = 4/5: 4: Automatik ohne Nachschärfen, 5: Automatik mit Nachschärfen (neuer Default).
  6. ThinBlackLine: Wirkt jetzt auch bei den Monobildern.
  7. Passepartout: Neue Funktionen 2 und 4 für eine automatische Erkennung der Randfarben.
  8. EstimateGeometry = -3/-4/-5: schreibt nur in die linken Bilder und wertet auch nur die Inhalte der linken Bilder aus - normalerweise werden beide Bilder benutzt. (Vorbereitende Massnahme für cosima_serie.)
  9. OutputFormat ersetzt den alten Parameter ConvertbyIrfan. Nähere Details hier.
  10. CompressBitmap ersetzt den alten Parameter CompressOutput. Nähere Details hier.
  11. Neuer Parameter RenameRefused, mit dem man die abgewiesenen Parameter (ähnlich wie bei RenameOrphans) in Unterordner verschieben kann.
  12. Neue Parameter DotsPerInch_x und DotsPerInch_y, diese Werte werden in das Ergebnisbild geschrieben (wichtig zum Drucken von Stereokarten bei hochauflösenden Druckern).
  13. Wechsel bei den 8 Maskenparametern LeftImageStartx bis RightImageHeight zur Angabe in Prozentwerten. Außerdem startet RightImageStartx bei Stereobildern in Bildmitte.
  14. Bugfix: Beim Monatswechsel funktionierte die Zeitzuordnung mit ExifTimeTolerance nicht mehr.

  15. Cosima Gui 0.4:
  16. Bugfix: Der Parameter ImageType wurde nicht richtig übernommen.
  17. Neuer Default: AskOnExit = 1.

  18. Im Print-Wizard ist nun der nominale DPI-Wert wählbar.
  19. Das Schnellstartfenster wurde erweitert um die Parameter ExifTimeTolerance und RemoveOrphans.
  20. Automatischer Standbymode, Ruhezustand oder Shutdown nach einem Cosimalauf.
  21. Neu: Unterbrechung und Wiederaufnahme-Button. Die Wiederaufnahme erfolgt als Neustart mit InputMode = 10.

  22. Cosima viewer:
  23. Die G-Taste (Gitter) funktioniert jetzt auch ohne die Wahl eines Bildausschnittes.

New release COSIMA 0.9g1: 23.11.08
Heavy changes

    Bugfix 7.12.2008: Error in file format of cosima_files.txt fixed.
    Cosima:
  1. New functionality: Cosima now supports internally i.a. BMP, GIF, JPG/JIF, JPEG-2000, PNG, PhotoShop files (reading), TGA and TIF. This will reduce the waiting time for reading and storing of the images seriously. For this, the free library FreeImage has been integrated. IrfanView is only necessary to read some exotic image formats or for postsharpening the images.
  2. Change to the external Exif programm from exiv2 to exiftool. Using exiftool, the storing of the correction values is also possible with tif files.
  3. Postsharpening with IrfanView now takes place before adding of any framings. The framings now keep their full contrast.
  4. Anaglyphtype = 5: Algorithm according to Eric Dubois, best colors with some compromises due to ghosting (new default).
  5. Interpolationmode = 4/5: 4: Automatic choose without postsharpening, 5: Automatic mode including postsharpening (new default).
  6. ThinBlackLine: Will now operate also with the mono images.
  7. Passepartout: New functionality 2 and 4 for an automatic recognition of the framing colors.
  8. EstimateGeometry = -3/-4/-5: Will only use the left images for reading and writing the correction values - normally both images are used in parallel. (Preparing step for cosima_serie.)
  9. OutputFormat replaces the old parameter ConvertbyIrfan. More details here.
  10. CompressBitmap replaces the old parameter CompressOutput. More details here.
  11. New parameter RenameRefused to move the refused images into subfolders (similar to RenameOrphans).
  12. New parameter DotsPerInch_x and DotsPerInch_y, these values are written into the resulting image (important with the print of stereo cards with high resolution printers).
  13. Change to percent values with the 8 masking parameters LeftImageStartx to RightImageHeight. Furthermore, with side-by-side mounted stereo images, RightImageStartx now starts in the middle of the image.
  14. Bugfix: ExifTimeTolerance didn't work correctly with a change of the month.

  15. Cosima Gui 0.4:
  16. Bugfix: The parameter ImageType wasn't read correctly.
  17. New default: AskOnExit = 1.

  18. The nominal DPI value can be choosen with the print wizard.
  19. The quickstart window has been expanded with the parameters ExifTimeTolerance and RemoveOrphans.
  20. Automatic standby mode, hibernate or shutdown after a run of Cosima.
  21. New: button for interruption and recovering a cosima run. The newstart will just use InputMode = 10.

  22. Cosima viewer:
  23. The G button (lattice) will now work also without having set a selection window.

Neue Version COSIMA 0.9f3: 23.09.08
Einige Korrekturen

  1. Volle Unterstützung von Datei- und Ordnernamen mit Umlauten. (Einige Fehlermeldungen lassen sich nicht umstellen, die Funktion ist aber in jedem Fall gesichert.
  2. Fehlerkorrektur: Abspeichern der Korrekturwerte bei Batchjobs.
  3. Fehlerkorrektur: Mit ImageText=IPTC ohne IPTC-Inhalt wurde ein leerer String in das Bild geschrieben (ergab einen senkrechten grauen Balken).

  4. Cosima viewer:
  5. Mit der Taste G läßt sich ein Gitter aktivieren mit drei verschiedenen Gitterabständen.
  6. Bei nicht fixiertem Höhen-Seitenverhältnis lassen sich im Ausschnittsfenster jetzt auch die Ecken mit der Maus anklicken und verändern.

New release COSIMA 0.9f3: 23.09.08
Just bug fixing

  1. Full support of special characters (ä,ö,ü etc) in file and directory names. (Some error messages couldn't be corrected, but functionality is assured.)
  2. Bug fix: Storing the correction parameters during a batch.
  3. Bug fix: With ImageText=IPTC without IPTC-content an empty string has been printed into the image (producing an upright grey bar).

  4. Cosima viewer:
  5. Using the G key, a lattice can be activated with three different lattice spacings.
  6. With non-fixed width/height ratios, the corners of the selection window can be clicked and altered with the mouse.

Neue Version COSIMA 0.9f2: 03.08.08
Einige Feinheiten

    Cosima:
  1. Fehlerkorrektur: 'Starte 2 Jobs' und 'Doppellauf' funktionierten nicht mehr.

  2. GUI:
  3. Der Start der Cosima GUI erfolgt nicht mehr zwangsweise mit der Datei cosima_gui.ini, sondern mit der letzten aktuellen Inidatei (beim ersten Mal mit der cosima.ini).
  4. Fehlerkorrektur: Es waren nur 29 anstatt 30 benutzerdefinierte Einträge möglich.

  5. Cosima viewer:
  6. Erweiterte Funktion: Bei fixiertem Höhen-Seitenverhältnis ist die Verknüpfung der Kanten nun variabel.
  7. Bug fix 06.08.2008: Absturz bei AutoGhostbust mit sehr kleinen Bildgroessen.
  8. Bug fix 09.08.2008: Fehler beim Abbrechen des Laden/Speichern-Dialogs.
  9. Bug fix 15.08.2008: In der nicht-lizenzierten Version wurde das Cosima-Logo auch bei Bildern unterhalb 640x480 Pixeln erzeugt. (Warum hat das bis jetzt keiner bemerkt?)
  10. Bug fix 26.08.2008: cosima_serie 0.2c (fuer version 0.9f2).
  11. Bug fix 13.09.2008: Im cosima_viewer ENTER-Taste vom Keypad hinzugefügt.
  12. Bug fix 13.09.2008: InverseOutput repariert (seit 0.9f1 defekt).

New release COSIMA 0.9f2: 03.08.08
Some enhancements

    Cosima:
  1. Bugfix: 'Run with 2 jobs' und 'Run twopass' didn't work any more.

  2. GUI:
  3. With the start of the Cosima GUI, the loaded inifile is no more compulsory the file cosima_gui.ini, but the last actual inifile (uses cosima.ini with the first start).
  4. Bugfix: Only 29 instead of 30 userdefined entries were possible.

  5. Cosima viewer:
  6. Extended functionality: With fixed width/height ratio, the linking of the edges is now variable.
  7. Bug fix 06.08.2008: Crash with AutoGhostbust and very low image sizes.
  8. Bug fix 09.08.2008: Error with Cancelling the load/store dialog.
  9. Bug fix 15.08.2008: With the non-licensed version, the Cosima logo has been stamped also to images less than 640x480 pixel. (Why hasn't that been observed so far?)
  10. Bug fix 26.08.2008: cosima_serie 0.2c (for version 0.9f2)
  11. Bug fix 13.09.2008: With cosima_viewer ENTER-Taste from keypad added.
  12. Bug fix 13.09.2008: InverseOutput repared (since 0.9f1 defect).

Neue Version COSIMA 0.9f1: 06.07.08

    Cosima:
  1. Neue Funktion, neuer Parameter: IncludeSubdirs: Optionales Einbeziehen von Unterverzeichnissen. Details hier.
  2. Neue Funktion, neuer Parameter: AutoGammaAdjust: Ermöglicht eine automatische Verschiebung des Histogramm-Mittelpunktes mit Hilfe einer Gammakorrektur. Details hier.
  3. Neue Funktion, neuer Parameter: AutoGhostBust: Ermöglicht eine störungsfreie Projektion durch Vorkompensation des Links-Rechts-Übersprechens. Details hier.
  4. Neue Funktion, neuer Parameter: ImageText: Blendet einen Schriftzug rechts unten in das Bild ein. Die Schrift ist zur besseren Erkennbarkeit grau hinterlegt. Details hier.
  5. Erweiterte Funktion für Parameter Passepartout = 4: Die Inputbilder werden durch Masken beschnitten. Dafür wurden 8 neue Maskenparameter definiert, Details hier.
  6. Erweitertes Format zum Abspeichern der Ausschnittsinformation. Der mit dem Cosima Viewer gewählte Bildausschnitt wird ebenfalls im Originalbild abgespeichert. Mit EstimateGeometry = 4 wird dann auch dieser Bildauschnitt wieder geladen.
  7. Bugfix: Anzeige von Dateinamen beim automatischen Bildpaaren war teilweise irreführend.
  8. Bugfix: Das Anaglyphenvorschaubild war bei EstimateGeometry = 4 nicht kontrastangereichert.
  9. Bugfix: Die Bildunterschrift war bei RotMirOutput = 4 nicht gespiegelt.
  10. Bugfix: Bei InputMode = 9 funktionierte im letzten Unterverzeichnis das Umbenennen mit RenameOrphans nicht richtig.

  11. GUI:
  12. Neu: Druckhilfe für Stereokarten im Menu Parameter.

  13. Cosima Viewer:
  14. Die Taste Q bricht die Bearbeitung des laufenden Bildes ab und springt zum nächsten Bild.
  15. Die Taste X vertauscht linkes und rechts Bild (nicht dokumentierte Funktion!)
  16. Die Tasten O und P erzeugen und koorrigieren Phantogramm-Verzerrungen.
  17. Die Tasten S und T erzeugen und korrigieren stürzende Linien.
  18. In der Titelleiste des Viewers ist nun zu sehen:
    (x, y; w*h; r; s; t; p; d) mit x: Ausschnitt links, y: Ausschnitt oben, w: Ausschnitt Breite, h: Ausschnitt Höhe, r: Verhältnis Breite zu Höhe, s: Faktor für stürzende Linien, p: Faktor für Phantogramme, d: Deviation des kompletten Bildes. Falls die Deviation aus dem Kommentarbereich des Bildes ausgelesen wird, bezieht sie sich auf den selektierten Bereich und wird dann mit eckigen Klammern dargestellt: (x, y; w*h; r; s; t; p; [d]).
  19. Fehlerkorrektur 07.07.2008: Die Entertaste wurde manchmal durch die graphische Oberfläche blockiert.

New release COSIMA 0.9f1: 06.07.08

    Cosima:
  1. New function, new parameter: IncludeSubdirs: Optional include of subdirectories. Details here.
  2. New function, new parameter: AutoGammaAdjust: Enables an automatic shift of the gravity middle of the histogram using a gamma correction. Details here.
  3. New function, new parameter: AutoGhostBust: Enables a free-of-distortion projection due to precompensation of the left-right-crosstalk. Details here.
  4. New function, new parameter: ImageText: Writes a text into the right lower corner of the image. For a better text recognition, a half-transparent grey background is set. Details here.
  5. Extended function for parameter Passepartout = 4: The input images are cropped by masks. For that 8 new mask parameters has been defined. Details here.
  6. Extended format to store the information according to the image selections. The image selection choosed from the Cosima viewer will be also stored into the original image. Using EstimateGeometry = 4, this selection then will be loaded again.
  7. Bugfix: During the automatic image pairing, the display of the directories was partly dislusive.
  8. Bugfix: The anaglyph postview wasn't contrast normalized with EstimateGeometry = 4.
  9. Bugfix: The caption text wasn't mirrored with RotMirOutput = 4.
  10. Bugfix: With InputMode = 9, the renaming of orphaned images doesn't work proper in the last subdirectory.

  11. GUI:
  12. New print wizard for stereo cards in the parameter menu.

  13. Cosima viewer:
  14. The key Q finishes the actual image processing immediately and skips to the next one.
  15. The key X interchanges the left and right image (non documented function!)
  16. The keys O and P produce and correct phantogram-distortions.
  17. The keys S and T produce and correct trapezoidal distortions (for architecture buildings).
  18. The title line of the viewer now shows::
    (x, y; w * h; r; s; t; p; d) with x: left edge, y: upper edge, w: selection width, h: selection Height, r: image ratio, s: factor for trapeziod distortions, p: factor for phantograms, d: deviation of the initial image. If the deviation value has been read out of the image commentary, it belongs to the selected image area and will be shown using squared brackets: (x, y; w*h; r; s; t; p; [d]).
  19. Bug fix 07.07.2008: The Enter key has been blocked some times by the Cosima GUI.

Neue Version COSIMA 0.9e1: 01.03.08
Sehr viele Änderungen, Erweiterungen, Verbesserungen

  1. Ab sofort gibt es zwei Downloadversionen, eine aktuelle Version (stabil) und eine neue Version (technological preview). Erst wenn die neue Version hinreichend lange und von möglichst vielen Anwendern getestet wurde, wird sie als stabile Version eingestuft.
  2. Neue Funktion, neuer Parameter ExifTimeTolerance: Bei den InputModi 4-9 können zur Paarung von Einzelbildern die Aufnahmezeitpunkte berücksichtigt werden. Details hier.
  3. Neue Funktion, neuer Parameter RenameOrphans: Beim InputModus = 9 können verwaiste Einzelbilder automatisch umbenannt werden. Details hier.
  4. Erweiterte Funktion: Bei den InputModi 4-8 werden nun sämtliche Unterverzeichnisse berücksichtigt, allerdings Unterverzeichnissse \cl\, \cr\, \cs\ und \ca\ sowie Dateinamen mit _cl, _cr, _cs und _ca ausgelassen.
  5. Neuer Parameterwert EstimateGeometry = 5 ermöglicht auch das Lesen der Korrekturwerte aus cosima_files.txt und gleichzeit den Eintrag in das Originalbild. Bei EstimateGeometry = 4 und fehlenden Einträgen im Originalbild wird dieser jetzt erzeugt. Details hier.
  6. Neuer Parameter EstimateVergence zur optionalen Deaktivierung der Vergenzkorrektur. Details hier.
  7. Neuer Parameterwert ConvertbyIrfan = 4 zur unbedingten Konversion in das jpg-Format.
  8. Neue Funktion, neuer Parameter ThinBlackline zum Erzeugen einer dünnen schwarzen Linie zwischen dem Bild und dem Rahmen beim Stereobild. Details hier.
  9. Neue Funktion, neuer Parameter CaptionText zum Erzeugen einer Schrift im Rahmen unterhalb eines Stereobildes. Fakultativ: Auslesen der Bildunterschrift aus IPTC/headline. Details hier.
  10. Gui: In der cosima_config.ini neuer Parameter IgnorePathofImages. Falls gesetzt (default), wird beim Einlesen einer ini-Datei der Parameter PathofImages nicht überschrieben.
  11. Gui: In der cosima_config.ini neuer Parameter Inipath. Startverzeichnis beim Lesen und Schreiben von Inidateien. Das Programm merkt sich hier das jeweils letzte verwendete Verzeichnis.
  12. Gui: Vier weitere Tooltips für die 4 Meldezeilen im Hauptfenster.
  13. Gui: Editieren des Konfigurationsfiles mit sofortiger Übernahme der Änderungen.
  14. Gui: Bugfix: Dynamisches Problem beim Lesen und Schreiben der Vorschaubilder behoben (Windows am Mac).
  15. Gui: Bugfix: UseRotation und UseVergence wurden bei EstimateGeometry = 0 nicht richtig uebernommen
  16. Viewer: zeigt die Bildernamen in der Titelleiste an.
  17. Viewer: Öffnet sein Fenster jetzt immer links oben.
  18. Cosima: Weiter verbesserte Erkennungsphase von Bildern mit größeren Fehlern.
  19. Cosima: Erweiterter Korrekturbereich von Größenfehler und Rotationsfehler.
  20. Cosima: Verbesserte Konvergenz der Korrekturparameter.
  21. Cosima: Korrektur der Farbverteilung exakt entsprechend dem selektierten Bildausschnitt.
  22. Cosima: Das Anaglypenvorschaubild für den Viewer wird zur leichteren Ausschnittswahl im Kontrast normalisiert.
  23. Fehlerkorrektur 11.3.2008: IterativeWarp = 0 erzeugte zu kleine Bilder.
  24. Fehlerkorrektur 11.3.2008: Der Pfad der Inidateien wurde beim Laden nicht behalten.
  25. Fehlerkorrektur 11.3.2008: Der Parameter IgnorePathofImages wirkt ab sofort nicht mehr beim Laden der cosima_gui.ini.
  26. Fehlerkorrektur 11.3.2008: Falscher Hilfetext im Schnellstartfenster.
  27. Fehlerkorrektur 11.3.2008: Fehlerhafte Farbkorrektur bei EstimateGeometry = 4 und SetWindowIactive ungleich 0.
  28. Fehlerkorrektur 11.3.2008: 'Öffnen' statt 'Speichern' beim Speichern von Inidateien.
  29. Anpassungen 17.3.2008: Etwas Kosmetik und kleinere Anpassungen. ('Alles zurücksetzen' setzt PathofImages NICHT zurück.)

New release COSIMA 0.9e1: 01.03.08
Lots of changes, extensions, enhancements

  1. From now on there are two download versions, an actual version (stable) and a new version (technological preview). Not until this version has been tested sufficient long by many users, it will be classified as stable Version.
  2. New function, new parameter ExifTimeTolerance: With the InputModi 4-9, the shooting times can be analyzed for pairing single images. Details here.
  3. New funktion, new parameter RenameOrphans: With InputModus = 9, orphaned single images can be renamed automatically. Details here.
  4. Extended functionality: With the InputModi 4-8, all subdirectories are considered, however the subdirectories \cl\, \cr\, \cs\ and \ca\ as well as all filenames including _cl, _cr, _cs and _ca are skipped.
  5. New parameter value EstimateGeometry = 5 will read the correction values out of the database cosima_files.txt and at the same time write these values into the original image. With EstimateGeometry = 4 and missing entries in the original image, these entries will now we created. Details here.
  6. New parameter EstimateVergence may optionally deactivate the correction of vergence errors. Details here.
  7. New parameter value ConvertbyIrfan = 4 will convert all graphic formats to jpg using IrfanView.
  8. New function, new parameter ThinBlackline will produce a black line inbetween the image and the frame of a cs-stereo image. Details here.
  9. New function, new parameter CaptionText to create a text on the frame below the cs-stereo image. Optional: Using the content of the IPTC/headline. Details here.
  10. Gui: New parameter IgnorePathofImages in the cosima_config.ini. If set (default), the parameter PathofImages will not be overwritten, if an inifile is loaded.
  11. Gui: New parameter Inipath in the cosima_config.ini. This is the starting directory for reading and writing inifiles. The program will also store here every used directory of inifiles.
  12. Gui: Four additional tool tips for the four message lines in the main window.
  13. Gui: Edition of the config file cosima_config.ini the with instant use of the changes.
  14. Gui: Bugfix: Dynamic problem concerning reading and writing the thumbnails fixed (Windows @ Mac).
  15. Gui: Bugfix: UseRotation and UseVergence weren't properly transferred from the Gui for EstimateGeometry = 0.
  16. Viewer: Will show now the name of the image file in it's title bar.
  17. Viewer: Will open now it's window always in the left upper corner of the desktop.
  18. Cosima: Enhanced initial detection of images with larger errors.
  19. Cosima: Extended range of correction of size and rotation errors.
  20. Cosima: Improved convergence of the correction parameters.
  21. Cosima: Correction of the color histogram now exactely corresponding to the image selection.
  22. Cosima: The anaglypic postview will now be contrast normalized for an easier choose of the image selection.
  23. Bug fix 11.3.2008: IterativeWarp = 0 resulted in to small images.
  24. Bug fix 11.3.2008: The path of the inifiles wouldn't kept in mind with storing inifiles.
  25. Bug fix 11.3.2008: The parameter IgnorePathofImages will no more be active with loading cosima_gui.ini.
  26. Bug fix 11.3.2008: Wrong help text with the quick start window.
  27. Bug fix 11.3.2008: Wrong color correction, if EstimateGeometry = 4 and SetWindowIactive not equal 0.
  28. Bug fix 11.3.2008: 'Open' instead of 'Storing' with storing inifiles.
  29. Adjustments 17.3.2008: Some cosmetic and minor adjustments. ('Reset all' doesn't reset PathofImages from now on.)

Neue Version COSIMA 0.9d6: 24.11.07
Fehlerkorrekturen und Verbesserungen

  1. Cosima: Bei Inputmode = 9 werden jetzt auch Unterverzeichnisse unterstützt.
  2. Cosima: Mit EstimateDeviation = 1 wird jetzt das Bild nach der manuellen Ausschnittswahl analysiert. Außerdem wird dieser Parameter bei SetWindowIactive = 1 automatisch vom Programm zwangsaktiviert. Die Methode zur Deviationsanalyse wurde überarbeitet.
  3. Cosima: Der Defaultwert für FramingOffset wurde auf 5 Promille gesetzt und dafür ein vorher vorhandener interner Versatz gestrichen.
  4. Cosima: Ein Speicherleck wurde beseitigt.
  5. Cosima: Bei CroppInput = 0 wurde ein Fehler beseitigt.
  6. Cosima: Bei CroppOutput = 0/1 kam es im Zusammenhang mit SetWindowIactive zu Abstürzen.
  7. Cosima: Bei CroppOutput = 2/4 wurden die Methoden zur Bildselektion überarbeitet.
  8. Cosima: Robusteres Verhalten im Videomode (InputMode = 3), falls einige Bilder nicht analysierbar sind.
  9. Cosima_viewer: Startet bei CroppOutput = 2 mit einem Vorschlag für die Bildselektion.
  10. Cosima_viewer: Achtung Änderung: Die Eingaben werden jetzt mit der ENTER-Taste übernommen, die ESC-Taste dient zum Wiederherstellen des Anfangszustandes.
  11. Cosima_viewer: Das Auswahlfenster wird jetzt automatisch am Rand beschränkt.
  12. Cosima_viewer: Mit der Taste B können die nicht benutzten Bildflächen zwischen "halbtransparent" und "schwarz" umgeschaltet werden.
  13. Cosima_viewer: Ein Fehler bei der Verschiebung wurde beseitigt.
  14. Cosima_gui: Das Fenster mit den Hinweisen für den Viewer startet jetzt rechts unten am Vorschaubild.
  15. Cosima_gui: Es gibt einen neuen Button, mit dem mn das Hinweisfenster deaktivieren kann. Der Button ist nur bei laufendem Cosima Viewer sichtbar.
  16. Cosima_gui: Der Parameter PathofImages wurde nicht übernommen, wenn er mit dem Zeileneditor geändert wurde.
  17. Cosima_serie: Einige kleinere Optimierungen.
  18. Fehlerkorrektur 30.11.2007: Einige kleinere Modifikationen, welche den Parameter FilterImageNames betreffen (auch cosima_dual.bat).
  19. Fehlerkorrektur 5.12.2007: Unterverzeichnisse mit Grossbuchstaben "L" und "R" wurden nicht mehr unterstützt.
  20. Fehlerkorrektur 7.12.2007: Probleme bei InputMode = 10 und fehlende Reports bei EstimateGeometry = 2 und 4 beseitigt.
  21. Fehlerkorrektur 15.12.2007: Ein weiteres Probleme beim Cropping mit cosima_viewer beseitigt.

New release COSIMA 0.9d6: 24.11.07
Bug fixing and enhancements

  1. Cosima: With Inputmode = 9, also subdirectories are now supported.
  2. Cosima: With EstimateDeviation = 1, now the image after the manual selection will be analyzed. Furthermore, this parameter will be activated automatically by the program, if SetWindowIactive = 1 is set. The method, how to evaluate the deviation analysis, has been revised.
  3. Cosima: The default value of FramingOffset has been set to 5 promille, for that an internal offset has been cancelled.
  4. Cosima: A memory leak has been found and cleared.
  5. Cosima: With CroppInput = 0 an error has been corrected.
  6. Cosima: With CroppOutput = 0/1 and SetWindowIactive setted, the program may have crashed.
  7. Cosima: With CroppOutput = 2/4, the method for selection the image has been revised.
  8. Cosima: More robust behaviour with the video mode (InputMode = 3), if some images aren't be analysable.
  9. Cosima_viewer: With CroppOutput = 2, the viewer starts with a preselction.
  10. Cosima_viewer: Attention for changing: The selection settings will now be overtaken with pressing the RETURN/ENTER button (or by closing viewer window), the ESC-button will restore the initial settings.
  11. Cosima_viewer: The selection window will now be limited automatically at the image borders.
  12. Cosima_viewer: Pressing the button B, the not used areas can be switched between "half transparent" and "black".
  13. Cosima_viewer: An error with the window shift has been corrected.
  14. Cosima_gui: The instruction window for the viewer will now start at the right bottom side of the postview window.
  15. Cosima_gui: There is a new button to toggle the instruction window on and off (only visible, if the cosima_viewer is open).
  16. Cosima_gui: The parameter PathofImages was not actualized, if it was changed by the line editor in the gui field.
  17. Cosima_serie: Some smaller optimizations.
  18. Bug fix 30.11.2007: Some minor modificationen concerning the parameter FilterImageNames (also cosima_dual.bat).
  19. Bug fix 5.12.2007: Accidently subdirectories with capital letters "L" and "R" weren't supported.
  20. Bug fix 7.12.2007: Problems with InputMode = 10 and missing reports with EstimateGeometry = 2 and 4 cleared.
  21. Bug fix 15.12.2007: A further problem with cropping using the cosima_viewer fixed.

Neue Version COSIMA 0.9d5: 8.09.07
Wichtiger Entwicklungsschritt: Cosima_viewer

  1. Erweiterte Funktionalität: Im Anaglyphenvorschaubild, das mit SetWindowIactive = 1 gezeigt wird, kann jetzt nicht nur das Scheinfenster interaktiv eingestellt werden, sondern auch mit der Maus ein Bildausschnitt gewählt werden. Screenshots zum neuen Betrachtungsprogramm cosima_viewer gibt es hier. Damit ist die Bildbearbeitungskette nun komplett geschlossen: Die Bildkorrektur, die Wahl des Bildausschnitts und des Scheinfensters, die Skalierung auf das Zielformat und die Farbkorrektur werden nun in einem einzigen Berechnungsschritt (Phase 4) durchgeführt!
  2. Cosima: Bei CroppOutput = 3 konnten Endlosschleifen auftreten.
  3. Cosima: Die Kombination SetWindowIactive = 1/2 und EstimateGeometry = 2/4 lieferte falsche Scheinfenster.
  4. Cosima: Das Nachschärfen von tga-Outputbildern lieferte Fehlermeldungen.
  5. Cosima_gui: Die Parameterwerte für OutputWidth und OutputWeight wurden nicht immer richtig übernommen.
  6. Cosima_gui: Die Tastenkombinationen Alt-Pfeil-Links und Alt-Pfeil-Rechts werden jetzt nur noch bei sichtbaren Parameterfenstern aktiviert.
  7. Fehlerkorrektur 13.09.2007: Fehlerkorrektur im Zusammenhang mit sehr langen Dateinamen, das Programm brach ab.

New release COSIMA 0.9d5: 8.09.07
Next milestone: Cosima_viewer

  1. Extended functionality: It is now possible to make an image selection using the anaglyphic postview image, which is shown, if you set SetWindowIactive = 1. In the past, only the stereo window could be set. You may have a look onto the screenshots of the new viewer cosima_viewer here. The chain of image processing has now beeing completed. The geometric image correction, the selection of an image part, setting the stereo window, scaling the target image size and the color balancing will be processed with only one single computation step (phase 4)!
  2. Cosima: With CroppOutput = 3 dead locks happened sometimes.
  3. Cosima: The combination SetWindowIactive = 1/2 and EstimateGeometry = 2/4 resulted in wrong stereo windows.
  4. Cosima: Sharpening tga outputfiles causes error messages.
  5. Cosima_gui: The parameters OutputWidth and OutputHeight were not read correctly from the input box.
  6. Cosima_gui: The button combinations Alt-arrow-left and Alt-arrow-right will be now activated only, if a parameter window is visible.
  7. Bugfix 13.09.2007: With very long path names, the program crashed.

Neue Version COSIMA 0.9d4: 15.07.07
Weitere Bugfixes

  1. Cosima: Wenn bei mehreren Bildern im Verzeichnis die Bildkorrekturwerte nur in einem Teil der Bilder vorhanden waren, lieferte EstimateGeometry = 4 falsche Ergebnisse.
  2. Cosima: Bei EstimateGeometry = 4 waren die Farbkorrekturen nicht optimal.
  3. Cosima_gui: InternetExplorer Fehler nach dem Besuch der Cosima Homepage.
  4. Cosima_gui: Schnelle Wechsel der Parameterseiten blockierten die Eingabe.
  5. Cosima_gui: ReportMode = 3 ist jetzt auch in der GUI möglich.
  6. Cosima_gui: AutoOutputContrast = 5/6/7/8/ sind jetzt auch in der GUI möglich.
  7. Cosima_gui: Die GUI konvertiert c-Version Inidateien vollautomatisch zu d-Version ini-Dateien.
  8. Cosima_gui: Vorhandene cosima_config.ini-Dateien werden beim Installieren umbenannt.
  9. Cosima_gui: Neuer Parameter AskOnExit kontrolliert das Verhalten beim Beenden der Cosima_gui. 1: Abfrage beim Beenden mit ESC, Alt F4 und System-Menü, 0: Keine Abfrage.
  10. Cosima_gui: Niedrige Prozessorpriorität ist jetz der Defaultwert.
  11. Cosima_gui: Das cosima_file Fenster kann in der Größe skaliert werden.
  12. Cosima_serie_01b: Fehler im Hilfetext korrigiert.
  13. Cosima_serie_01b: Skalierung der Ergebnisbilder möglich. Tippe "cosima_serie h" für Hilfe.

New release COSIMA 0.9d4: 15.07.07
More bugfixes

  1. Cosima: If only a part of the images in a directory have valid correction values stored in the commentary field, EstimateGeometry = 4 provided wrong results.
  2. Cosima: Using EstimateGeometry = 4, the color balancing results weren't optimal.
  3. Cosima_gui: InternetExplorer error after visiting the Cosima home page.
  4. Cosima_gui: Quick successive changes of parameters pages blocked the GUI.
  5. Cosima_gui: ReportMode = 3 now also possible from the GUI.
  6. Cosima_gui: AutoOutputContrast = 5/6/7/8/ now also possible from the GUI.
  7. Cosima_gui: The GUI converts now c-version inifiles automatically to d-version inifiles.
  8. Cosima_gui: Existing cosima_config.ini files are now renamed during the installation.
  9. Cosima_gui: New parameter AskOnExit controls the exit behaviour of the Cosima_gui. 1: Asking during the exit using ESC, Alt-F4 or the system-menu, 0: No asking.
  10. Cosima_gui: The new default is now the low processor priority.
  11. Cosima_gui: The cosima_file window can now be resized.
  12. Cosima_serie_01b: Error of the help text fixed.
  13. Cosima_serie_01b: Scaling of the resulting images also possible. Type "cosima_serie h" for help.

Neue Version COSIMA 0.9d3: 01.07.07
Korrektur

  1. Cosima: Fehlerkorrektur bei ConvertByIrfan = 2 (verzerrtes Bild bei bestimmten Formaten).
  2. Cosima: Exif-Fehler bei EstimateGeometry = 3/4 und gleichzeitig ExifTransfer = 0 und ExifCopyright leer.
  3. Cosima: CroppOutput = 3 funktionierte nicht mit abgespeicherten Korrekturwerten.
  4. Cosima_gui: Bei der Makrobox LeftRight von -1 nach +1 geaendert.
  5. Cosima_gui: Neuer Parameter ShowFullPath in cosima_config.ini (default = 0).
  6. Cosima_gui: Zuruecksetzen des Zählers beim interaktiven Setzen des Scheinfenster.
  7. Cosima_gui: Im Schnellstartfenster wurden die Parameter nicht richtig übernommen.
  8. Cosima_serie_01a: funktioniert jetzt auch in der nicht-lizenzierten Version.

New release COSIMA 0.9d3: 01.07.07
Correction

  1. Cosima: Bug fix with ConvertByIrfan = 2 (distorted image with some image sizes).
  2. Cosima: Exif error with EstimateGeometry = 3/4 and at the same time ExifTransfer = 0 and ExifCopyright empty.
  3. Cosima: CroppOutput = 3 din't work properly with stored correction values.
  4. Cosima_gui: With the macro box LeftRight was changed from -1 to +1.
  5. Cosima_gui: New parameter ShowFullPath in cosima_config.ini (default = 0).
  6. Cosima_gui: Reset of the pixel counter with interactive setting of the stereo window.
  7. Cosima_gui: From the quick start window, the parameters weren't taken properly.
  8. Cosima_serie_01a: will now function also with the non-licensed version.

Neue Version COSIMA 0.9d2: 23.06.07
Korrektur

  1. Cosima_gui: InverseInput wurde vom Plausibilitätstest blockiert.

New release COSIMA 0.9d2: 23.06.07
Correction

  1. Cosima_gui: InverseInput has been blocked from the plausibility check.

Neue Version COSIMA 0.9d1: 23.06.07
Nur kleine Korrekturen

  1. Cosima_gui: Die Parameter aus dem Schnellstartfenster wurden nur beim ersten Mal übernommen (Altenberg Fehler).
  2. Cosima_gui: Text beim Parameter EstimateDeviation hat gefehlt.
  3. Cosima_gui: Menü Start-Doppellauf hat nicht funktioniert.
  4. Cosima_gui: Reset-Buttons nur aktiv, wenn notwendig
  5. Cosima: ConvertbyIrfan = 2/3 hat nicht für alle Grafikformate funktioniert.
  6. cosima_twopass.bat angepasst.

New release COSIMA 0.9d1: 23.06.07
Only some small corrections

  1. Cosima_gui: The parameters from the quick start window have been taken over only the first time (Altenberg error).
  2. Cosima_gui: Text with parameter EstimateDeviation has been missing.
  3. Cosima_gui: Menu Run - Run twopass didn't work.
  4. Cosima_gui: Reset buttons only active, if necessary
  5. Cosima: ConvertbyIrfan = 2/3 didn't work for all grafik formats.
  6. cosima_twopass.bat repaired.

Neue Version COSIMA 0.9d: 10.6.07
Wichtige Erweiterungen und Fehlerkorrekturen

  1. Eine grafische Benutzeroberfläche zur komfortablen Verwaltung der Cosima Parameter.
  2. Neue Parameter RotMirOutputLeft und RotMirOutputRight mit erweiterter Bedeutung (zusätzlich Rotationsmöglichkeit, ersetzen MirrorOutputLeft und MirrorOutputRight).
  3. Neue Parameter RotMirInputLeft und RotMirInputRight (ersetzen RotateMirrorLeft und RotateMirrorRight). Alle 4 Parameter haben nun 8 Einstellmöglichkeiten (genauso viele Möglichkeiten, wie man ein Dia in einen Projektor stecken kann ;-).
  4. Neue Parameter FrameTop und FrameBottom für individuellen Abstand unten und oben (ersetzen den Parameter FrameTopBottom).
  5. Neuer Parameter WriteDataBase zur Steuerung der Erzeugung der Datenbankdatei cosima_files.txt.
  6. Neuer Parameter EstimateDeviation zur Aktivierung einer verfeinerten Deviationsanalyse. (Das Ergenis kann mit Verbosemode = 2 ausgegeben werden.)
  7. Neuer Parameter EstimateGeometry ersetzt die bisherigen 4 Parameter EstimateHeight, EstimateSize, EstimateRotation und EstimateVergence. Mit den Parameterwerten EstimateGeometry = 3 und EstimateGeometry = 4 können die Korrekturwerte direkt in das Originalbild geschrieben bzw. wieder aus dem Originalbild gelesen werden.
  8. Parameter CroppOutput mit erweiterter Bedeutung: Mit CroppOutput = 4 kann ein festes Seitenverhältnis vorgegeben werden, z.B 3:4 oder 4:5.
  9. Parameter ConvertByIrfan mit erweiterter Bedeutung zur direkten Einstellung des Outputformates.
  10. Die dpi-Werte bleiben jetzt im Ergebnisbild erhalten.
  11. Bugfix: Fehler bei AutoOutputContrast = 3 beseitigt (Farbflecken).
  12. Bugfix: Fehler bei AutoOutputContrast = 4 beseitigt (zu starker Kontrast).
  13. Bugfix: Die Angaben zum Nahpunktabstand des Originalbildes waren (fälschlicherweise) von der gewählten Methode zur Scheinfensterrahmung abhängig.
  14. Bugfix: StopAtError = 3 wurde nicht akzeptiert.
  15. Bugfix: Im Videomode beharrte das Programm zu lange in der ForceSize-Schleife.
  16. Bugfix: Fehler im InputMode = 10 beseitigt.
  17. Bugfix: Falls keine Bilder gefunden wurden, blieben temporäre Dateien zurück.
  18. Einige kleinere Änderungen zur weiteren Qualitätsverbesserung.

New release COSIMA 0.9d: 10.6.07
Important enhancements and bug fixes

  1. A graphical user interface for a more comfortable administration of the Cosima parameters.
  2. New parameters RotMirOutputLeft and RotMirOutputRight with extended functionality (added rotation options, replace MirrorOutputLeft and MirrorOutputRight).
  3. New parameters RotMirInputLeft and RotMirInputRight (replace RotateMirrorLeft and RotateMirrorRight). All 4 parameters now provide 8 different settings (as much as you have, when you try to put a slide into a projector ;-).
  4. New parameters FrameTop and FrameBottom for individual upper and lower edge settings (replace the single parameter FrameTopBottom).
  5. New parameter WriteDataBase, which controls the writing of the database file cosima_files.txt.
  6. New parameter EstimateDeviation, which activates a more detailed analysis of the deviation. (The result can be seen on the screen with setting Verbosemode = 2.)
  7. New parameter EstimateGeometry replaces the former 4 parameters EstimateHeight, EstimateSize, EstimateRotation and EstimateVergence. Setting the parameter values EstimateGeometry = 3 and EstimateGeometry = 4, it is possible to read and write the correction values directly from and to the original image.
  8. Extended functionality for parameter CroppOutput: Using CroppOutput = 4 will fix the ratio of height to width, e.g. 3:4 or 4:5.
  9. Extended functionality with the parameter ConvertByIrfan: direct setting of the output format.
  10. The dpi-values are now kept within the output image.
  11. Bugfix: Error with AutoOutputContrast = 3 corrected (color spots).
  12. Bugfix: Error with AutoOutputContrast = 4 corrected (too strong contrast).
  13. Bugfix: The given value of the near point distance was (wrongly) dependent from the choosen window setting method.
  14. Bugfix: The input StopAtError = 3 wasn't accepted.
  15. Bugfix: Within the video mode, the program stayed too long in the 'ForceSize' loop.
  16. Bugfix: Error with InputMode = 10 corrected.
  17. Bugfix: If no images could be found for mounting, some temporary files kept remaining in the actual directory.
  18. Some smaller changes for further quality enhancements.

Erstmalige Veröffentlichung
Cosima_serie 0.1: 4.2.2007

  1. Cosima_serie ist eine Erweiterung für das Kernprogramm Cosima, um komplette Serienaufnahmen zu korrigieren und zu montieren. Dies ist unter anderem für Lentikulardrucke oder für autostereoskopische Displays notwendig, wo alle Bilder einer Serie exakt zueineander passen müssen.
  2. Nähere Informationen und Beispiele findet man auf der Seite: cosima_serie.html.
  3. Cosima_serie ist ein Erweiterungsprogramm, welches die Existenz von Cosima voraussetzt.

First release candidate Cosima_serie 0.1: 4.2.2007

  1. Cosima_serie is an extension for the kernel program Cosima, which allows to correct and mount complete series shoots. That is very important for lenticular prints or autostereoscopic displays, where all images of a serie must match together exactely.
  2. More information and an example you can find on the site: cosima_serie.html.
  3. Cosima_serie is an extension program, which needs the existence of Cosima.

Neue Version COSIMA 0.9c: 20.11.06
Wichtige Erweiterungen und Fehlerkorrekturen

  1. Der Parameter RotateInput wurde ersetzt durch RotateMirrorLeft und RotateMirrorRight mit erweiterten Einstellungsmöglichkeiten. (RotateMirrorLeft = 6 für Spiegel-Box.)
  2. Der Parameter MirrorOutput wurde ersetzt durch MirrorOutputLeft und MirrorOutputRight mit erweiterten Einstellungsmöglichkeiten.
  3. Parameter StopAtError mit erweiterten Einstellungsmöglichkeiten (-1 erzeugt nur die Dateiliste ohne Korrekturlauf).
  4. Interner Support von bmp-Dateien. Angabe mehrerer Dateitypen bei Parameter ImageType, neuer Default: "tga;jpg".
  5. Umlaute und Sonderzeichen in Dateinamen werden jetzt unterstützt.
  6. Algorithmus bei AnaglyphType = 3 leicht modifiziert, neue Methode mit AnaglyphType = 4 implementiert.
  7. Optimierung: Nochmals verbesserter Algorithmus für AutoOutputkontrast = 3.
  8. Bugfix: Bei AutoOutputkontrast = 2 und 4 war der Kontrast zu hoch eingestellt.
  9. Bugfix: Bei manchen Bildern wurde nach Phase 2 der Korrekturprozess irrtümlicherweise beendet.
  10. Beim Versuch, Cosima ohne Adminrechte zu lizenzieren, wird eine entsprechende Errormeldung erzeugt.
  11. Viele kleinere Änderungen, an die ich mich nicht mehr erinnern kann (z.B. Hinweis bezüglich des maximalen anfänglichen Bildversatzes..

New release COSIMA 0.9c: 20.11.06
Important enhancements and bug fixes

  1. The parameter RotateInput has been replaced by RotateMirrorLeft and RotateMirrorRight with extended settings. (RotateMirrorLeft = 6 for MirrorBox.)
  2. The parameter MirrorOutput has been replaced by MirrorOutputLeft and MirrorOutputRight with extended settings.
  3. Parameter StopAtError with extended settings (-1 will create only the filelist without correcting the images).
  4. Internal support of bmp-files. With the parameter ImageType, the setting of a multi-type grafik format is now possible. New default: "tga;jpg".
  5. Umlauts and special characters are now possible with filenames.
  6. Anaglyph agorithm slightly modified with AnaglyphType = 3, new method implemented with AnaglyphType = 4.
  7. Optimzing: Again improved algorithms for AutoOutputkontrast = 3.
  8. Bugfix: with AutoOutputkontrast = 2 and 4, the contrast could get to high.
  9. Bugfix: With some images, after the phase 2, the correction process was mistakenly abandoned.
  10. Trying to license Cosima without admin rights will now generate an appropriate error message.
  11. Some smaller changes, which I could not remember so far (e.g. the hint concerning the maximum initial image mismatch..

Tutorial Update Version COSIMA 0.9b: 21.8.06

  1. Jørn Lang hat sein Tutorial an die aktuelle Version 0.9b angepasst.
  2. Robert Raderschatt hat das Tutorial ins Deutsche übersetzt. Beiden ein Dankeschön!

Tutorial Update Version COSIMA 0.9b: 21.8.06

  1. Jørn Lang has adopted his tutorial to the actual version 0.9b.
  2. Robert Raderschatt has translated the tutorial into German language. Many thanks to both!

Neue Version COSIMA 0.9b: 15.8.06
Wichtige Erweiterungen und Fehlerkorrekturen

  1. Nochmals verbesserte Methoden zum Ausgleich von Farbunterschieden. Die neuen Methoden werden mit AutoOutputContrast = 1,2,3,4 aktiviert. Die bisher verwendeten Algorithmen sind weiterhin verfügbar mit AutoOutputContrast = 5,6,7,8.
  2. Die Batchdatei cosima_nice.bat wurde ersetzt durch ein Scriptprogramm cosima_nice.exe. Dieses Programm kann in gleicher Weise eingesetzt werden wie cosima.exe: Doppelklick, Senden-an, Drag-and drop usw. Cosima_nice.exe befindet sich im Cosima Verzeichnis.
  3. Erweiterte "Senden-an" Funktionen: Es können sowohl Inidateien, nebeneinander montierte Stereobilder als auch zwei einzelne links-rechts getrennte Einzelbilder zur Korrektur mit der "Send-to"-Funktion direkt an cosima.exe (oder an cosima_nice.exe) gesendet werden. Auch funktionieren alle 3 Dateitypen mit Drag-and-drop über den beiden Progammdateien.
  4. Neuer Parameter StampFiles ermöglicht wahlweise das Ein- oder Ausblenden der Deviation und/oder eines Zeitstempels in den Dateinamen. Dies ermöglicht Batchfiles mit verschiedenen Parametersätzen, ohne die alten Dateien zu überschreiben.
  5. Der Parameter OnlyImages wurde nach FilterImageNames umbenannt. Gleichzeit werden jetzt alle Dateien nach 'gerade' und 'ungerade' sortiert (vorher nur solche mit einer 'Ziffer' an einer bestimmten Stelle).
  6. Fehlerkorrektur: StereoImageInput = 1 funktioniert jetzt auch mit einer ungeradzahligen Pixelbreite der Bilder.
  7. Fehlerkorrektur: Der Parameter JPG_Quality wurde nicht richtig an das Programm IrvanView übergeben (nur Version 0.9a).
  8. Fehlerkorrektur: Die Kombination StereoImageInput = 1 / InputMode = 10 funktionierte bei abgebrochenen Batch Jobs nicht mehr (nur Version 0.9a).
  9. Fehlerkorrektur: ApplyLeftRight = -1 arbeitete seit der Version 0.9 nicht mehr korrekt.
  10. Bei der Verarbeitung von Videos (InputMode = 3) konnte es bei Bildern mit sehr dunklen Szenen zu Wacklern kommen.
  11. Das inifile wurde einem weit verbreiteten Standard gehorchend mit [Section]-Einträgen versehen.
  12. Weitere kleinere Änderung 21.08.2006: Fehlerkorrektur im Zusammenhang mit ConvertByIrfan = 2: Die 'tga'-Dateien hatten fälschlicherweise die Endung der Originaldatei.
  13. Fehlerkorrektur 29.08.2006: Crash bei InputMode = 9 und InverseInput = 1 und Fehler bei Dateiendungen.

New release COSIMA 0.9b: 15.8.06
Important enhancements and bug fixes

  1. Again improved methods for the balancing of color differences. The new methods are activated with AutoOutputContrast = 1,2,3,4. The former algorithms are further available with AutoOutputContrast = 5,6,7,8.
  2. The batchfile cosima_nice.bat was replaced with a script program cosima_nice.exe. This program can be handeled in the same way as cosima.exe: double click, send-to, drag-and-drop etc - cosima_nice.exe is located in the Cosima directory.
  3. Extended "send-to" function: You can now send inifiles, side-by-side mounted stereo images or two single left-right separated images directly to cosima.exe (or to cosima_nice.exe) to start the correction process. All three file types may also be drag-and-droped over the both executables.
  4. New parameter StampFiles enables optionally the stamping of the deviation and/or the time into the filename. You can now run batches with different parameters without overwriting the old files.
  5. The parameter OnlyImages has been renamed to FilterImageNames. Now, all files are sorted and processed as 'even' or 'odd' (before, only files with a 'digit' at a special position were evaluated).
  6. Error correction: StereoImageInput = 1 didn't work with an odd number of pixels of the image width.
  7. Error correction: The parameter JPG_Quality hasn't been correctly passed to the program IrvanView (only version 0.9a).
  8. Error correction: The combination StereoImageInput = 1 / InputMode = 10 didn't work well with abandoned batch jobs (only version 0.9a).
  9. Error correction: ApplyLeftRight = -1 didn't work well since the version 0.9.
  10. Error correction: With processing videos (InputMode = 3) bouncing could appear, if there are dark black scences including.
  11. According to a widespread standard, the inifile was provided with [Section]-entries (the former titles).
  12. Further small bug fixes 21.08.2006: With ConvertbyIrfan = 2, the tga-files have got the ending of the original files.
  13. Bug fix 29.08.2006: Crash with InputMode = 9 and InverseInput = 1 and errorness file endings.

Neue Version COSIMA 0.9a: 15.6.06

  1. Im VideoMode (InputMode = 3) wurde die Namensgebung verändert: Bei InterlacedMode = 0 wird der linke Originalname (ohne _cl/r/s/a) verwendet, bei InterlacedMode ≠ 0 wird dem linken Originalnamen ein neuer Zähler angehängt, wobei alle Ziffern in den Originalnamen durch ein '#' ersetzt werden. Damit können die erzeugten Bilddateien unverändert in VirtualDub oder TMPGEnc weiterverarbeitet werden.
  2. Neuer Parameter: SmoothCorrection für zeitvariante Korrekturparameter im VideoMode.
  3. Neuer Parameter: OnlyImage zur Dateifilterung. Damit ist es möglich, in Doppelkernprozessoren beide Kerne auszulasten. Dazu wird Cosima mit cosima_dual.bat gestartet (siehe helpers-Pfad).
  4. Neuer Parameter: ExifCopyright legt einen Eintrag im Exif.Image.Copyright-Parameter ab.
  5. Geringe Änderung beim AutoContrast bei sehr monochromen Bildern.
  6. Geringe Änderung bei der Sortiermethode der Bilder.
  7. Aposthrope in der cosima_files.txt sind nur noch dann zwingend notwendig, falls die Dateinamen Leerzeichen enthalten.
  8. Nur Win9x: Wartezeit bei der Dateikonvertierung von 25 Sekunden auf 60 Sekunden verlängert.

New release COSIMA 0.9a: 15.6.06

  1. For the VideoMode (InputMode = 3) the name givings of the resulting images had been changed: For InterlacedMode = 0 the original left name was used (without _cl/r/s/a), for InterlacedMode ≠ 0 a new counter was attached to the original left name with all original numerical characters are replaced with a '#'. Doing so, the generated image files can be inputted to VirtualDub or TMPGEnc without further renamings.
  2. New parameter: SmoothCorrection for timevariant correction parameters during the VideoMode.
  3. New parameter: OnlyImage for additional filtering the input files. Using this parameter, it is possible to fully load dual core processors. For that, start Cosima with cosima_dual.bat (see the helpers path).
  4. New parameter: ExifCopyright to write a copyright information into the Exif.Image.Copyright-Parameter.
  5. Slight changes with the AutoContrast modi with very monochrome images.
  6. Slight changes with the sorting method of the images.
  7. Apostrophes in the cosima_files.txt are only mandatory when the files have spaces in their names.
  8. Only Win9x: The maximum waitng time for the file conversion was enlarged from 25 seconds to 60 seconds.

Neue Version COSIMA 0.9: Datum 28.5.06

  1. Neuer optimaler linearer Deinterlace-Algorithmus implementiert, aktiviert für InterlacedMode = 4,5,6. Siehe Erläuterungen dazu: themes.html
  2. Neuer Defaultwert FlickerFilter = 0, da jetzt im Prinzip überflüssig.
  3. Der VideoMode (Inputmode = 3) arbeitet jetzt genauso wie der InputMode = 9, also mit getrennten Unter-Verzeichnissen \l und \r für die linken und rechten Bilder.
  4. Die InputModi 3 und 9 unterstützen bei montierten Stereobildern (StereoImageInput = 1) jetzt auch das Unterverzeichnis \s.
  5. Beim Start von Cosima auf der Konsole werden jetzt auch die Angaben von Pfaden unterstützt.
  6. Im VideoMode (Inputmode = 3) wird während der Bildanalyse mit den Korrekturwerten des vorhergehenden Bildes gestartet. Dies ist ein deutlicher zusätzlicher Geschwindigkeitsvorteil.
  7. Die maximale Bildgroesse wurde auf 16384x16384 Pixel erhöht.
  8. Der Parameter ImageType wird jetzt für die InputModi 3-9 ausgewertet (vorher 4-9).


  9. Und jetzt kommen die Fehlerkorrekturen:
  10. Cosima stürzte bei der Kombination VideoMode = 3 und InterlacedMode = 0 am Ende des Programmlaufes ab.
  11. AutoOutputContrast war im VideoMode nach dem letzten Update nicht mehr aktiv.
  12. Tga-Bilder wurden nicht nachgeschärft.
  13. Bei zu wenig Arbeitsspeicher stürzte das Programm unmittelbar nach dem Start mit der Fehlermeldung "abnormal program termination" ab.
  14. Es gab infolge eines Initialisierungsfehlers im Ergebnis einen geringen Unterschied, ob ein Bild einzeln oder in der Serie bearbeitet wurde.
  15. Weitere kleinere Änderungen/Verbesserungen.
  16. 04.06.2006: Methodik zur Benennung der Ergebnissse im VideoMode geändert: Bei InterlacedMode = 0 werden die Dateinamen unverändert übernommen, ansonsten werden alle Ziffern durch ein "#" ersetzt und ein neuer Zähler angehängt.

New release COSIMA 0.9: Datum 28.5.06

  1. New optimal linear deinterlacing algorithm implemented, activated for InterlacedMode = 4,5,6. Please see some explanations for that at: themes.html.
  2. New default value FlickerFilter = 0, because now no more really needed.
  3. The VideoMode (Inputmode = 3) is operating now identically as the InputMode = 9 using separate subdirectories \l and \r for the left and right images.
  4. The InputModi 3 and 9 support now also side-by-side mounted stereo input images (StereoImageInput = 1) using the subdirectory \s.
  5. Starting Cosima from the command window, pathnames of the images are now supported.
  6. With the VideoMode (Inputmode = 3), the analysis of the images will start with the correction values of the predecessor image. This is a remarkable speed improvement.
  7. The maxmum image size is increased to 16384x16384 pixel (attention: only reached with ForceSize = 0).
  8. The parameter ImageType is evaluated now for the InputModi: 3-9 (was before: 4-9).


  9. And now the bug fixes::
  10. Cosima crashed with the combination VideoMode = 3 and InterlacedMode = 0 at the end of the program.
  11. AutoOutputContrast wasn't active during the VideoMode after the last update.
  12. Tga-images weren't sharped.
  13. With to less (main) memory, Cosima crashed at the start of the program with the error message: "abnormal program termination".
  14. There was an initializing error, which caused a certain correction difference depending on using a single or a series image processing.
  15. Further small changes/bug fixes.
  16. 04.06.2006: Change of naming methodology of resulting images during the video mode. With InterlacedMode = 0 the imagenames are passed without change to the resulting images, otherwise all digits are replaced by "#" and a new counter will be added.

Neue Version COSIMA 0.8e: Datum 8.4.06

  1. Parameter AnaglyphType mit erweiterter Bedeutung: AnaglyphType = 3 verwendet einen optimierten Farbraum. Neu überarbeitet einige Erläuterungen dazu: http://www.herbig-3d.de/german/anaglyphen.htm. .
  2. Parameter InterpolationMode mit erweiterter Bedeutung: InterpolationMode = 4 wählt abhaengig vom Skalierungsfaktor der Input/Outputbilder die optimale Interpolationsmethode.
  3. Neuer Parameter IrfanSharpen: ermöglicht das automatische Nachschärfen der Bilder mit dem Zusatzprogramm IrfanView. Dies wird besonders beim Verkleinern von Bildern mit dem Medianfilter (InterpolationMode = 3 und eventuell 4) empfohlen. Falls dieses Filter mit InterpolationMode = 4 aktiviert wird, wird automatisch nachgeschärft mit IrfanSharpen = Bildbreite/60.
  4. Auf vielfachen Wunsch: Der Deviationswert wird bei jpg-Dateien im Exif.Image.Software-Parameter abgelegt.
  5. Wiederum Änderungen/Verbesserungen bei allen vier AutoOutputContrast-Werten.
  6. Die Kombination InputMode = 9 mit cosima_twopass.bat ist jetzt erlaubt.
  7. Geringfügige Verbesserungen bei Passepartout = 2.
  8. Zum ersten Mal etwas Inhalt hinzugefügt zum Themenbereich http://www.cosima-3d.de/themes.html
  9. Fehlerkorrektur im Programmablauf (Unnötiger Abbruch nach Phase 2).
  10. Fehlerkorrektur im Ablauf mit cosima_twopass.bat, falls ein Bild nicht montiert wurde.

New release COSIMA 0.8e: Datum 8.4.06

  1. Parameter AnaglyphType with extended functionality: AnaglyphType = 3 uses an optimized color space. Only in German language (sorry) some explanations for that: http://www.herbig-3d.de/german/anaglyphen.htm. .
  2. Parameter InterpolationMode with extended functionality: Interpolat ionMode = 4 chooses an optimal interpolation method dependent on the image scaling factor.
  3. New parameter IrfanSharpen: this allows the automatic post-sharpening of the images using the additional program IrfanView. This is recommended for downsizing images using the median filter (InterpolationMode = 3 or 4). If this filter is activated during the automatic mode InterpolationMode = 4, the images will be automatically sharpended with IrfanSharpen = width/60.
  4. On your demand: The deviation value will be stored at the Exif.Image.Software-parameter (only jpg images).
  5. Again changes/improvements with all four AutoOutputContrast-values.
  6. The combination InputMode = 9 with cosima_twopass.bat is now possible.
  7. Some enhancements with Passepartout = 2.
  8. First content added http://www.cosima-3d.de/themes.html
  9. Bug fix during prgram flow (unnecessare program termination after phase 2).
  10. Bug fix during prgram flow with cosima_twopass.bat, if an image couldn't be mounted.

Neue Version COSIMA 0.8d: Datum 15.3.06
Weitere Fehlerkorrekturen

  1. Initiale Korrelation mit verkleinertem Testbild zur weiteren Steigerung der Verarbeitungsgeschwindigkeit.
  2. Parameter SetWindowIactive mit erweiterter Bedeutung: SetWindowIactive = 2 meldet mit einem Signalton die Anzeige des Anaglyphenvorschaubildes.
  3. Die Datenbank cosima_files.txt wurde um einen Eintrag erweitert und enthält jetzt auch den Deviationswert. Die mit cosima_twopath.bat produzierten Bilder enthalten jetzt also auch die Deviation im Namen.
  4. Initialisierungsfehler behoben. Bilder hatten geringfügig andere Ergebnisse, wenn sie in Serie gerechnet wurden.
  5. Alle vier AutoOutputContrast Modi waren noch nicht ganz in Ordnung und wurden nochmals überarbeitet.
  6. Obwohl Bilder nicht in Ordnung gewesen sind, wurde in die Datenbank trotzdem ein OK eingetragen.
  7. Sehr schmale Bilder (Panorama) führten u.U. zum Crash.
  8. Ein Speichereleck wurde gefunden und gestopft (war besonders im Video Mode sehr störend).
  9. Neuer Senden-an Eintrag an cosima_nice.bat. Achtung, hierfür muss PathofImages als absoluter Pfad angegeben werden.
  10. Dank Tino Wagner läuft Cosima auch unter Linux, sogar mit der GUI Kosima.
  11. 19.02.06: Fehlerkorrektur: Speicherüberlauf bei AutoOutputContrast = 3 und 4 (Farbfehler).

New release COSIMA 0.8d: Datum 15.3.06
More (severe) bug fixing

  1. The initiale correlation with a size-reduced sample image will further enhance the processing speed.
  2. Parameter SetWindowIactive with extended functionality: The value: SetWindowIactive = 2 will produce a sound, when a new anaglyph image is shown on the screen.
  3. The data base cosima_files.txt is extended by the deviation value. The images, which are produced by cosima_twopath.bat will now also content the deviation value in the file name.
  4. An error of initializing was found and corrected. Some images showed slightly different results, when mounted inside of a serie compared with their single computation.
  5. All four AutoOutputContrast modi were not completely OK and therefore again revised.
  6. In spite of images been rejected there could be found an OK in the data base.
  7. With very narrow images (e.g. panorama), the program could crash.
  8. A memory leak was found and plugged (was very annoying with the video mode).
  9. A new Send-to entry to cosima_nice.bat. Attention, for this function, PathofImages has to be given as an absolute path.
  10. With the help of Tino Wagner Cosima is now runnning with Linux, even with the Gui Kosima.
  11. 19.02.06: Error correction: Register overflow with AutoOutputContrast = 3 and 4 (color error).

Neue Version COSIMA 0.8c: Datum 18.2.06
Nur Fehlerkorrekturen

  1. Verbesserter Algorithmus zur Kantendetektion bei Passepartout = 2.
  2. Fehler bei AutoOutputContrast = 2 (blau wurde nicht berücksichtigt).
  3. Bei sehr flauen Bildern kam es zu Fehlermeldungen bei AutoOutputContrast = 4.
  4. 17.02.06: Fehlerkorrektur: Assertionfehler stereo_analyse.cpp, line 5544 korrigiert.
  5. 17.02.06: Fehlerkorrektur bei AutoInputContrast = 1/2 korrigiert.
  6. 18.02.06: Passepartout = 2 kann jetzt auch bei Bildern ohne Rand verwendet werden, ohne Schaden anzurichten.

New release COSIMA 0.8c: Datum 18.2.06
Only bug fixing

  1. Improved algorithm for edge detection with Passepartout = 2.
  2. Error correction with AutoOutputContrast = 2 (blue wasn't considered).
  3. With very flat images there was an error message with AutoOutputContrast = 4.
  4. 17.02.06: Error correction: Assertion error stereo_analyse.cpp, line 5544 corrected.
  5. 17.02.06: Error correction with AutoInputContrast = 1/2 corrected.
  6. 18.02.06: Passepartout = 2 can now be set also with images without any edges without to damage them.

Neue Version COSIMA 0.8b: Datum 10.2.06

  1. Parameter Passepartout mit erweiterter Bedeutung: Mit Passepartout = 2 wird automatisch ein rechteckiger Rand erkannt und abgeschnitten. Dies ist speziell zur Bearbeitung gescannter Dias vorgesehen. Achtung, die vorherige Bedeutung dieses Wertes wurde verschoben nach Passepartout = 3 (Verwendung der Rahmeninformation aus separater Datei).
  2. Fehlerkorrektur: Patternfehler bei InterpolationMode = 2 und 3 beseitigt.
  3. Fehlerkorrektur: Fehler bei AutoOutputContrast = 2 und 4 beseitigt.
  4. Fehlerkorrektur: Crash im VideoMode beseitigt.
  5. Fehlerkorrektur: Doppelter Eintrag in der cosima_files.txt im VideoMode/Interleaced.
  6. Neuer Defaultwert: AutoOutputContrast = 3. Viele mir zugeschickte Bildern haben einen deutlichen Farbstich und benötigen diese Korrektur. (Bei Bildern ohne Farbunterschiede werden keine Änderungen durchgeführt.)
  7. 10.02.06: Fehlerkorrektur: Bilder größer 4000 pixel wurden nicht vollständig korrigiert.

New release COSIMA 0.8b: Datum 10.2.06

  1. Parameter Passepartout with extended functionality: With Passepartout = 2, a rectangle frame is automatically detected and the image will be cropped. That is useful especially for scanned slides. Attention: the former meaning of that value is shifted to Passepartout = 3 (using an external file with the passepartout information).
  2. Error correction: Pattern error with InterpolationMode = 2 and 3 fixed.
  3. Error correction: Error with AutoOutputContrast = 2 and 4 fixed.
  4. Error correction: Crash with VideoMode fixed.
  5. Error correction: Doubled entry into the cosima_files.txt with VideoMode/Interleaced fixed.
  6. New Defaultwert: AutoOutputContrast = 3. Some of the images, which are sended to me, showed clear color faults and need this correction. (With images without any color fault there are no changes of the images.)
  7. 10.02.06: Error correction: Images larger than 4000 pixel weren't completely corrected.

Neue Version COSIMA 0.8a: Datum 29.1.06

  1. Fehlerkorrerktur: InputMode = 9 und InputMode = 10 arbeiteten noch nicht korrekt zusammen.
  2. Fehlerkorrektur: Bei Bildern mit hohen Größenfehlern gab es einen Uberlauf (warpimage.cpp, line 571).
  3. Ausführlichere Fehlerausgabe im Fehlerfall: pardatei.cpp, line 121.

New release COSIMA 0.8a: Datum 29.1.06

  1. Error corrected: InputMode = 9 and InputMode = 10 didn't work together.
  2. Error corrected: There was an overflow at images with large size errors (warpimage.cpp, line 571).
  3. More detailed error message at the error case: pardatei.cpp, line 121.

Neue Version COSIMA 0.8: Datum 22.1.06

  1. Deutlich verbesserte Verarbeitungsgeschwindigkeit im correction mode. Dafür mußte die maximale Bildgröße der Ergebnisbilder auf maximal 8192x8192 Pixel festgelegt werden.
  2. Geringfügig verbesserte Verarbeitungsgeschwindigkeit im correlation mode, fast kein Geschwindigkeitsverlust mehr bei AutoInputContrast = 1, deshalb ist dies der neue Defaultwert.
  3. Die Grenzwerte von OutputHeight und OutputWidth wurden ebefalls auf 8192 angehoben.
  4. Der Deviationswert wird jetzt bei allen Inputmodi in den Dateinamen eingeprägt (vorher nur in den Inputmodi 4-10).
  5. Der Algorithmus bei AutoOutputContrast = 2 und 4 wurde leicht modifiziert, um die Gefahr von ausgefressenen Lichtern zu mildern.
  6. Leerzeichen in Dateinamen sind jetzt auch beim InputMode = 10 (Verwendung der cosima_files.txt) erlaubt.
  7. Leerzeichen in Dateinamen sind jetzt auch bei der Übertragung von EXIF Informationen erlaubt.
  8. Fehler korrigiert: Die Umbenennung vorhandener Dateien cosima_files.txt funktionierte nicht immer fehlerfrei.
  9. Ein Speicherleck, das unter gewissen Umständen zum Crash führen konnte, wurde gefunden.
  10. Es gibt jetzt auf der Homepage einen neuen Bereich Tutorials und Artikel mit einem Tutorial von Jørn Lang (in English) und einem Artikel von Johan Steekete (in Hölländisch).
  11. 25.1.06: Fehler mit StereoImageInput = 1 korrigiert.
  12. 25.1.06: Fehlermeldung "line 1982" korrigiert.

New release COSIMA 0.8: Datum 22.1.06

  1. Formidable increase of the processing speed during the correction phase. For that, the maximum image height and width for the resulting images have been limited to 8192x8192 pixel.
  2. Certain increase of the processing speed during the correlation phase. Almost no loss in speed for AutoInputContrast = 1, therefore this the new default.
  3. The maximum values for OutputHeight and OutputWidth have been set also to 8192.
  4. The deviation value will be now stamped into the filenames with all input modi (was before done only for InputMode = 4-10).
  5. The algorithm used with AutoOutputContrast = 2 and 4 was slightly modificated to prevent against eroded lights (please give me a better translation, if you know one :-).
  6. Spaces inside of filenames are allowed now also with InputMode = 10 (using cosima_files.txt as input).
  7. Spaces inside of filenames are allowed now also with transfering EXIF information. (using cosima_files.txt as input).
  8. Error corrected: The renaming/backing-up of existing files cosima_files.txt was not properly functioning.
  9. A memory leak, which could cause crashes under certain circumstances, has been covered.
  10. On the Cosima homepage there is a new section tutorials and articles with a tutorial from Jørn Lang (in English language) and an article from Johan Steekete (in Dutch language).
  11. 25.1.06: Error with StereoImageInput = 1 corrected.
  12. 25.1.06: Errormessage "line 1982" corrected.

Neue Version COSIMA 0.7g: Datum 6.12.05

  1. Fehler korrigiert im Zusammenhang mit InterpolationMode = 2. In seltenen Fällen konnte es zu schwarzen horizontalen Streifen im Bild kommen.
  2. Im Cosima Eintrag im "Senden an"-Menü fehlte die Angabe des aktuellen Verzeichnisses. Dies führte zu unerwünschten Suchpfaden für die Bilder (C:\Windows oder ähnliches).
  3. Cosima unterstützt jetzt auch "drag and drop". Hierbei wird eine ini-Datei mit der Maus festgehalten und über der cosima.exe fallen gelassen.
  4. Neuer Parameter RootDirectory. Mit diesem Parameter wird festgelegt, auf welches Verzeichnis die relativen Pfadangaben von PathofImages zu beziehen sind. Als Default ist der Pfad der ini-Datei eingestellt. Die Reportdatei und die Datei cosima_files.txt werden jetzt grundsätzlich in dieses RootDirectory abgespeichert.
  5. Paramter InputMode mit erweiterter Bedeutung: Mit InputMode = 9 werden die linken Stereohalbbilder in einem Unterverzeichnis \l\ und die rechten Bilder in einem Unterverzeichnis \r\ gesucht. Unabhängig vom Bildnamen werden jeweils die ersten, die zweiten, die dritten Bilder usw. zusammen montiert.
  6. Neuer Parameter ExifTransfer. Mit Hilfe des externen Programms exiv2 können die EXIF-Bildinformationen von den Originalbildern in die Ergebnisbilder transferiert werden.
  7. 12.12.05: Ohne weitere Versionsnummer: Zwei Bugs korrigiert.
  8. 19.12.05: Ohne weitere Versionsnummer: Zwei weitere Bugs korrigiert.

New release COSIMA 0.7g: Datum 6.12.05

  1. An error has been corrected, which arose in connection with InterpolationMode = 2. In seldom cases this error resulted in black horizontal stripes in the resulting image.
  2. In the "Send to"-menu to the Cosima program it was missing the setting of the current directory. This led to unwanted search pathes for the images (C:\Windows or similar).
  3. Cosima now supports "drag and drop". An ini-file has to be hold with the mouse and then to let loose over cosima.exe.
  4. New parameter RootDirectory. With this parameter, you can choose, to which path the relative settings of PathofImages are referred. As default, the path of the ini-file is used. You can also choose the path of cosima.exe or the current path. The reportfile and the file cosima_files.txt are stored also to the path choosen by RootDirectory.
  5. Paramter InputMode with extended functionality: With InputMode = 9 all left stereo images are searched in a subdirectory \l\ and the right images in the subdirectory \r\. Independent on the image names, in each case the first images are mounted together, the second ones, the third ones and so on.
  6. New parameter ExifTransfer. With the help of the external program exiv2 the EXIF information of the original images can be transferred into the resulting images.
  7. 12.12.05: Without further version number: Two bugs corrected.
  8. 19.12.05: Without further version number: Two further bugs corrected.

Neue Version COSIMA 0.7f: 15.11.05

  1. Fehler im Installationsablauf korrigiert. Eine Datei wurde im Notepad nicht richtig angezeigt.
  2. Parameter CroppOutput mit erweitertem Funktionsbereich: Mit CroppOutput = 3 wird entweder OutputHeight oder OutputWidth zur Skalierung des Ergebnisbildes verwendet. Welcher der beiden Größen verwendet wird, entscheidet das Programm selbständig - bei der jeweils anderen Seite ist der aktuelle Wert immer kleiner als die Vorgabe und vom Seitenverhältnis abhängig.
  3. Parameter EstimateWindow mit erweitertem Funktionsbereich. Mit EstimateWindow = 5 wird eine Nahpunktrahmung versucht (!) - allerdings nur, solange die Divergenzregel nicht verletzt wird. Bei Bildern mit grosser Divergenz wird der Fernpunkt bei 1/25 Bildbreite eingefroren und damit eine Verletzung der Scheinfensterregel in Kauf genommen. Damit sind diese Bilder immer schmerzfrei projizierbar, wenn auch nicht immer ästhetisch!
  4. Deutlich erweiterte Kommentare bei Verletzungen der Divergenz- oder Scheinfensterregel.
  5. Falls überhaupt keine Bilder zum Montieren gefunden werden, wird der Suchpfad explizit angezeigt.
  6. Defaultwerte sind im ini-File vermerkt.
  7. 20.11.05: Ohne weitere Versionsnummer: Die Bedeutung von FrameCentral wurde geringfügig geändert und der Wertebereich ins Negative erweitert. Details siehe in der Parameterhilfe.

New release COSIMA 0.7f: 15.11.05

  1. Error corrected: During the installation a file to be opened with the notepad was missing.
  2. Parameter CroppOutput with extended functionality: With CroppOutput = 3, either OutputHeight or OutputWidth will be used to scale the output image. The program will decide for itself, which of both is used - for the other one, the actual image size is always smaller than the setting and depends on the image size ratio.
  3. Parameter EstimateWindow with extended functionality: with EstimateWindow = 5, near point framing is tried(!), as long as the divergence rule is not violated. For images with a huge deviation, the far point distance will be fixed to 1/25 of the image width and therefore a violation of the stereo window rule has to be accepted. So, the images can always be projected with no pain, even if they don't might to look perfectly!
  4. More commentary, if there are violations of the divergence or stereo window rule.
  5. If Cosima don't find any images at all, the search path will be explicitely given.
  6. Default values are written down in the ini file.
  7. 20.11.05: Without further version number: The meaning of FrameCentral has been changed a bit and the range has been extended to negative values. For details please see the parameter help.

Neue Version COSIMA 0.7e: 22.10.05

  1. Fehler korrigiert: Die Kombination StereoImageInput = 1 funktionierte bei komprimierten tga-Bildern nicht richtig.
  2. Der Parameter FrameWidth wurde gesplittet in die Parameter FrameLeftRight und FrameTopBottom.
  3. Zwei neue Parameter FillHeight und FillWidth ermöglichen das Auffüllen von Bildern mit einem Rahmen, bis eine vorgegebene Bildgröße erreicht ist.
  4. Der Parameter CentralWidth wurde umbenannt nach FrameCentral.

New release COSIMA 0.7e: 22.10.05

  1. An error with the combination StereoImageInput = 1 und CompressOutput = 1 has been fixed.
  2. The parameter FrameWidth has been split into the parameters FrameLeftRight and FrameTopBottom.
  3. Two new parameters FillHeight and FillWidth give now the possibility to fill the images with a frame, until a given size is reached.
  4. The parameter CentralWidth has been renamed to FrameCentral.

Kein neues Release! 17.10.05

  1. Einzige Änderung: Ein Installer setup_cosima_xxxx.exe sorgt für die automatische Erzeugung der Verknüpfungen.

No new release! 17.10.05

  1. Only this change: An setup program setup_cosima_xxxx.exe executes the automatic creation of the short cuts.

Neue Version COSIMA 0.7d: 15.10.05

  1. cosima_icon Cosima.exe hat ein Icon bekommen.
  2. Die Fehlermeldungen sind jetzt etwas ausführlicher, falls keine Bilderdateien gefunden wurden.
  3. Der Algorithmus zum Ausgleich von Farbfehlern wurde verbessert.
  4. Für die Startmöglichkeiten gibt es jetzt eine eigenen Seite (wurde zwischenzeitlich entfernt).
  5. Wer keine Möglichkeiten hat, beim Start von Cosima Optionen anzugeben, wird nur schwer die Hilfeseite aufrufen können. Hier soll die \helpers\bat-files\cosima_help.bat aushelfen.

New release COSIMA 0.7d: 15.10.05

  1. cosima_icon Cosima.exe has got an icon.
  2. If no image files can be found, the error messages are now more explicit.
  3. The algorithm to balance out different colors has been improved.
  4. Without the possibility to input options at the start of Cosima, one hardly can call the local help site of Cosima. The batchfile \helpers\bat-files\cosima_help.bat may help out in these cases.

Neue Version COSIMA 0.7c1: 4.10.05

  1. Im helpers-Bereich gibt es eine neue Batchdatei cosima_twopass.bat. Damit ist es möglich, bei einer größeren Menge von Bildern zuerst alle rechenintensiven Bildkorrekturen zu berechnen (ohne aber die korrigierten Bilder tatsächlich zu erzeugen), und dann in einem zweiten Schritt Bild für Bild das Scheinfenster interaktiv festzulegen. Die Korrekturwerte werden dazu in der Datei cosima_files.txt zwischengespeichert (nur lizenzierte Version).
  2. Die Datenbank cosima_files.txt wurde erweitert. Nach erfolgreicher Korrektur der Bilder werden sieben Korrekturparameter in der Zeile neben den Bildnamen abgelegt. Diese können später wieder ausgelesen und weiter verarbeitet werden (siehe auch Verwendung von cosima_twopass.bat).
  3. Parameter EstimateHeight, EstimateSize, EstimateRotation, EstimateVergence mit erweitertem Funktionsbereich. Setzt man diese Werte gleich 2, wird der entsprechende Korrekturwert aus der Datenbank gelesen. Wenn alle vier Werte auf 2 gesetzt werden, wird die komplette Bildanalyse übersprungen und das Bild sofort korrigiert (siehe auch Verwendung von cosima_twopass.bat).
  4. Verändertes Verhalten bei InputMode = 9: Wenn die EstimateParameter (EstimateHeight usw.) auf 1 stehen, werden nur diejenigen Zeilen der cosima_files.txt ausgewertet, in denen das "OK" fehlt (um Doppelbearbeitung zu verweiden), wenn die EstimateParameter aber auf 2 stehen, können logischerweise nur diejenigen Zeilen ausgewertet werden, die ein "OK" enthalten.
  5. Es gab Fälle, an denen das Programm mit einem assertion Fehler abbrach. Dies wurde soweit korrigiert, dass Cosima in diesen Fällen zum nächsten Bild springt.
  6. Das Datenformat der Datei cosima_colors_2.txt wurde verändert. Beide Gamma-Tabellen verwenden jetzt 12Bit -> 12Bit Werte. Ein Fehler im Zusammenhang mit der Farbkorrektur wurde korrigiert.
  7. Die maximale Zeilenlänge der Datei cosma_files.txt wurde von 256 auf 512 Zeichen vergrößert.
  8. Bei der Version 0.7c gab es einen Bug in Zusammenhang mit InputMode = 9.

New release COSIMA 0.7c1: 4.10.05

  1. There is a new batch file cosima_twopass.bat in the helpers section. With a larger amount of images, it enables to compute at first the time wasting correction values without to correct and create the images itself. Then, in a second step, the stereo windows will be interactively adjusted image for image. The correction values will be stored for that in the file cosima_files.txt. (only licensed version).
  2. The database cosima_files.txt has been extended. After a successful corrrection of the images, seven correction values will be stored in the line after the image names and the "OK". These values can later be read out for further purposes, e.g. for the use with the cosima_twopass.bat.
  3. Parameters EstimateHeight, EstimateSize, EstimateRotation, EstimateVergence with extended funcionality. With setting them equal 2, the correction values will be read from the database cosima_files.txt. If all four values will be set equal 2, the complete image analysis is skipped and the image will be immediately corrected (see also cosima_twopass.bat).
  4. Changed behaviour with InputMode = 9: If the estimate parameters (EstimateHeight and so on) are set equal 1, only the lines of the cosima_files.txt with a missing "OK" will be evaluated (to avoid double computing), if the estimate parameters are set equal 2, of course only those lines are evaluated, which content an "OK".
  5. There were some cases, where the program abandoned with an assertion error. This has been corrected, now the program will jump to the next image.
  6. The file format of the file cosima_colors_2.txt has been changed. Both gamma tables now use 12Bit -> 12Bit values. An error with the color correction has been corrected.
  7. The maximum line length of the cosima_files.txt has been enhanced from 256 to 512 characters.
  8. With the version 0.7c there was a bug using InputMode = 9.

Neue Version COSIMA 0.7b: 25.9.05
(umfangreiches Bugrelease)

  1. Parameter InterpolationMode mit erweitertem Funktionsbereich. Beim Herunterskalieren von sehr grossen Bildern (z.B Aufbereitung für die Projektion) sind die linearen und kubischen Interpolationsmethoden nicht in jedem Fall optimal. An Kanten mit hohen Kontrastwerten kann es zur Treppchenbildung kommen. Ein weichzeichnendes Medianfilter ist in diesen Fällen viel besser geeignet. Dies kann jetzt mit InterpolationMode = 3 aktiviert werden.
  2. Bei Bildern kleiner als 800x800 Pixel und gleichzeitig sehr hohen Ausschnitts- und Höhenfehlern konnte es zu fehlerhaften Bildkorrekturen kommen. Dies wurde behoben, allerdings auf Kosten der Rechenzeit (nur Bilder kleiner als 800x800 Pixel sind betroffen).
  3. Bilder, welche das Qualitätslimit (0.5 Pixel Höhenfehler, 0.1% Größenfehler, 0.1 Grad Rotationsfehler und 0.1 Grad Vergenzfehler) deutlich überschreiten, werden nicht mehr erzeugt - die Ausgaben auf den Monitor und in die Reportdatei wurden entsprechend angepasst.
  4. Originäre tga-Dateien mit unkomprimierten schwarz-weiss Bildern auf Basis von 8 Bit pro Pixel werden jetzt direkt unterstützt.
  5. Ein Fehler beim Lesen von side-by-side tga-files mit Colormaps wurde korrigiert.
  6. Der Parameter FramingOffset wird nicht mehr in Anzahl der Pixel angegeben, sondern in Promille der Bildbreite.
  7. Der Wert von FramingOffset wird jetzt auch im Vorschaubild berücksichtigt.
  8. Leerzeilen in der Datei cosima_files.txt sind jetzt erlaubt. Es gab einige kuriose Effekte.
  9. Der Cha-cha Mode wurde nach "Unnamed" umbenannt.
  10. Paramaterkombination InputMode = 4 und StereoImageInput = 2 jetzt möglich.
  11. Paramaterkombination InputMode = 9 und StereoImageInput = 2 jetzt möglich.
  12. In der ausgelieferten Version 0.7a war in der cosima.ini der Parameterwert InverseInput = 1 gesetzt. Es gab deswegen einige Beschwerden - sorry!

New release COSIMA 0.7b: 25.9.05
(extended bug release)

  1. Parameter InterpolationMode with extended function. For downscaling very large images (e.g preparation for projection), the linear or cubic interpolation methods are not optimal in every case. These methods may produce steps at edges with high contrasts. A smoothing median filter is much more qualified for these cases. This can be activated now with InterpolationMode = 3.
  2. With images less than 800x800 pixel and large height and cropping errors at the same time errorness image corrections may have been occured. This was fixed with the cost of more need of cpu time (only images smaller than 800x800 pixel are involved).
  3. Images, which clearly fail the quality criterion (0.5 pixel height error, 0.1% size error, 0.1 degree rotation error and 0.1 degree vergence error), will no more be produced - the outputs on the screen and into the report file have been adapted
  4. Original tga files with uncompressed black'n-white content of an 8 bit per pixel base are now supported directly.
  5. An error with reading of side-by-side tga files using colormaps has been fixed.
  6. The parameter FramingOffset means no longer the amount of pixels, but the promille value of the image width (1 promille = 0.1 percent).
  7. The parameter FramingOffset will now be also evaluated with the anaglyph postview image.
  8. Empty lines are now allowed within the file cosima_files.txt (lead to some odd results).
  9. The cha-cha mode has been renamed to "unnamed".
  10. The combination of paramaters InputMode = 4 and StereoImageInput = 2 is now possible.
  11. The combination of paramaters InputMode = 9 and StereoImageInput = 2 is now possible.
  12. With the supplied cosima.ini of version 0.7a the value of the parameter InverseInput was set to "1". There were some disturbances about this - sorry!

Neue Version COSIMA 0.7a: 9.9.05

  1. In der Report-Datei wird der Deviationswert auch in Promille der Bildbreite angegeben.
  2. Fehlerbeseitigung: Bei InputMode = 0 wurde keine Datei cosima_files.txt geschrieben.
  3. Fehlerbeseitigung: Bei Bildern in Unterverzeichnissen wurde der Parameter JPG_Quality nicht richtig ausgewertet.
  4. Fehlerbeseitigung: Der Parameter IterativeWarp wurde von der Commandozeile nicht richtig übernommen.
  5. Fehlerbeseitigung: Bei InputMode = 9 war noch ein PAUSE-Befehl aktiviert.

New release COSIMA 0.7a: 9.9.05

  1. In the report file, the deviation value will also be given in promille of the image width.
  2. Bug corrected: With InputMode = 0 no cosima_files.txt has been written.
  3. Bug corrected: With images located in subdirectories the parameter JPG_Quality has not been used correctly.
  4. Bug corrected: The parameter IterativeWarp wasn't used correctly, if it was set by the command line.
  5. Bug corrected: There was a PAUSE command left with InputMode = 9.

Neue Version COSIMA 0.7: 1.9.05
(wichtiges Update)

  1. Neuer Parameter SubSampling: In der Strategie zur Bildanalyse mußten einige Änderungen vorgenommen werden, da in seltenen Fällen in sehr großen Bildern fehlerhafte Ergebnisse aufgetreten sind. Die Version 0.7 ist nun erheblich robuster und akzeptiert auch deutlich mehr Bilder als frühere Versionen - dies allerdings auf Kosten der Rechenzeit. Um nun bei großen Bildern wieder etwas Rechenzeit zu sparen, wurde der Parameter SubSampling, mit dem der Rechenprozess beschleunigt werden kann, eingeführt - allerdings mit der Gefahr von Irrtümern bei grossen Bildern. Ich empfehle die Einstellung SubSampling = 3, kleinere Werte bedeuten ein robusteres Verhalten mit mehr Rechenzeit, größere Werte ein höheres Risko für Irrtümer bei geringerer Rechenzeit. (Die Version 0.6d entsprach etwa dem Wert SubSampling = 5). Wer viel Zeit hat, und Cosima über Nacht laufen läßt, setzt einfach SubSampling = 1 und kümmert sich nicht weiter. Der Parameter wirkt erst bei Bildern, die größer als 800x800 Pixel sind. SubSampling bezeichnet das bei der Korrelation verwendete maximale Pixel-Abtastintervall.
  2. Parameter ReportMode mit erweitertem Funktionsbereich. Reportdateien werden wahlweise auch aneinandergehängt oder im Dateinamen mit einem Datums- und Zeitstempel versehen.
  3. Parameter InputMode mit deutlich erweitertem Funktionsbereich. Zusätzlich auch "Alle Nachbarn = Adjacent", "Einschachtelung = Bracketing", "Das Erste mit allen = First-to-all", "Alle Paare = Every-pair" und Auswertung einer Dateiliste cosima_files.txt. Gleichzeitig wird eine Dateiliste aller verwendeten Paarungen geschrieben und mit einem OK versehen, falls die Korrektur erfolgreich gewesen ist. Die errechnete Deviation wird (in Promille relativ zur Bildbreite) als integraler Bestandteil in den Dateinamen eingestempelt.
  4. Am Ende hält das Programm für StopAtError >= 1 grundsätzlich an, da beim Start mit Doppelklick die Fehlermeldungen sonst nicht lesbar sind.
  5. Neuer Parameter ExtColorManagement zur Beeinflussung der Farben mit den Werten einer externen Datei. Zwei verschiedene Dateiformate (arithmetisch und Tabellenformat) können ausgewählt werden,
  6. Neuer Parameter ECM_FileName, der Name der externen Datei zur Farbbeeinflussung.
  7. In der Batchdatei cosima_nice.bat können jetzt Parameter angegeben werden, z.B. cosima_nice /SS:1 (Gleichheitszeichen funktionieren hier nicht). Um den Prozess verfolgen zu können, wird das Fenster nicht mehr minimiert.
  8. Viele Fehler korrigiert, an die ich mich gar nicht mehr alle erinnern kann, beispielsweise eine Fehlfunktion im Zusammenhang mit dem Parameter ForceSize.

New release COSIMA 0.7: 1.9.05
(important update)

  1. New parameter SubSampling: The strategy of the image analysis had to be altered to a certain amount, because in some seldom cases errors happened within very large images. This version 0.7 is much more robust and accepts clearly more images than the former versions - however, at the cost of processing time. In order to spare some processing time, the parameter SubSampling has been introduced. With this parameter, the process can be accelerated - but again with the risk of errors within very large images. I recommend the setting of SubSampling = 3, smaller values means a more robust behaviour with the need for more processing time, larger values speeds up the process with a higher risk for errors. (The version 0.6d corresponds roughly to the value SubSampling = 5). Users, who let work Cosima overnight, can set SubSampling = 1 and don't care the rest. This parameter takes effect only with images containing more than 800x800 pixels. Subsampling is the maximum pixel sampling interval used for the image correlation.
  2. Parameter ReportMode with extended function (values 2 and 3). The report files can optionally be appended or their filenames can be stamped with the date and the time.
  3. Parameter InputMode with noticeable extended functions: additional sorting schemes: "Adjacent", "Bracketing", "First-to-all", "Every-pair" and evaluation of a file list named cosima_files.txt. At the same time, a file list of all used pairs will be written together with an "OK", if the correction was successful. The computed deviation will be included into the file names (in promille of the image width).
  4. At the end the program will stop for StopAtError >= 1 before finishing, because otherwise some error messages couldn't be read with the default parameters and start Cosima by double click.
  5. New parameter ExtColorManagement for manipulating the colors using the parameters of an external file. Two different file formats are available, an arithmetic format and a list format.
  6. New parameter ECM_FileName, the name of the external color manipulating file.
  7. Using the batch file cosima_nice.bat, now options can be given, e.g. cosima_nice /SS:1 (equal-signs doesn't work here). To be able to follow the process, the command windows won't be started minimized any more.
  8. A handful of errors has been corrected, which I couldn't remember all, e.g. a problem concerning the parameter ForceSize has been solved.

Neue Version COSIMA 0.6d: 6.6.05

  1. Unnamed mode auch für Inputbilder, die schon montiert vorliegen (StereoImageInput = 1).
  2. Neue Sektion helpers: Dort gibt es Hinweise, vorgefertigte ini-Dateien, nützliche Batchfiles rund um COSIMA und Stereofotografie. Die Dateien finden sich alle im Verzeichnis helpers.

New release COSIMA 0.6d: 6.6.05

  1. Unnamed mode also for input images, which are already mounted side-by-side (StereoImageInput = 1).
  2. New section helpers: Hints, prepared ini-files, useful batch files concerning COSIMA and the stereo photography. The files can be found inside the directory helpers.

Neue Version COSIMA 0.6c: 2.6.05

  1. Bug beseitigt (Abbruch beim Abspeichern der Bilder).

New release COSIMA 0.6c: 2.6.05

  1. Bug corrected (break with storing images).

Neue Version COSIMA 0.6b: 1.6.05

Was sich einige Benutzer gewünscht haben:
  1. Neuer Eintrag in der ini-Datei: CosimaVersion. Das Programm prüft damit, ob die ini-Datei zur Programmversion passt.
  2. Neuer Parameter RotateInput. Der Parameter ist zu setzen, falls ein Inputbild um 180 Grad rotiert wurde (manche Stereokameras werden so montiert).
  3. Neuer Parameter MirrorOutput. Der Parameter ist zu setzen, falls bestimmte Spiegelkonstruktionen zum Betrachten verwendet werden (Ekeren-Viewer).
  4. Neuer Parameter StartforAnalyse. Damit kann man am Anfang bestimmter Video-Szenen einige Bilder zur Analyse überspringen (Klebestellen etc.).
  5. Fehler korrigiert: Der Parameter SkipforAnalyse sollte die Anzahl der zu überspringenden Bilder bezeichnen - tatsächlich aber war dieser Parameter bisher als Inkrement programmiert.
  6. Fehler korrigiert: Bei sehr vielen Unterverzeichnissen brach das Programm bei der Rück-Konvertierung mit einer Fehlermeldung ab.

New release COSIMA 0.6b: 1.6.05

Following some user suggestions...
  1. New setting in the ini-file: CosimaVersion. The program checks here, whether the ini-file version suits to the program version.
  2. New Parameter RotateInput. This parameter is to be set, if the input image is rotated by 180 degrees (some hand mounted stereo cameras may need this preprocessing).
  3. New Parameter MirrorOutput. This parameter is to be set, if special mirror constructions are used for viewing (Ekeren-Viewer).
  4. New Parameter StartforAnalyse. This is the index of the first image, which is used for the analysis in the VideoMode (InputMode=3). So you can skip glued joints of movies.
  5. Error corrected: The parameter SkipforAnalyse should indicate the number of images, which have to be skipped - indeed this parameter was implemented as an increment.
  6. Error corrected: With too much subdirectories the program abandoned before the re-convertion of the images.

Neue Version COSIMA 0.6a: 21.5.05

  1. Fehler bei Verzeichnisnamen mit Leerzeichen korrigiert.

New release COSIMA 0.6a: 21.5.05

  1. Bug with path names with spacings corrected.

Neue Version COSIMA 0.6: 1.5.2005
(wichtiges Update)

  1. Neuer Parameter PathofImages. Die Bild-Dateien können jetzt in jedem beliebigen Verzeichnis abgelegt werden, PathofImages ist der absolute oder relative Pfad dieses Verzeichnisses.
  2. Neuer Parameter AutoInputContrast. Falls die Bilder zu wenig Kontrast besitzen, konnten sie bisher nicht korrigiert werden. Mit diesem Parameter wird - nur für den Analyseprozess - der Kontrast im Bild normalisiert, ohne aber die Bilder tatsächlich zu verändern. Bilder, die bisher aus diesem Grund zurückgewiesen wurden, werden jetzt problemlos verarbeitet.
  3. Neuer Parameter AutoOutputContrast. In den Ergebnisbildern können Bildkontrast und Farbstiche automatisch ausgeglichen werden. Dieser Parameter wirkt nur auf das Ergebnisbild. Details sind in der Parameter-Dokumentation beschrieben.
  4. Parameter InterlacedMode mit erweitertem Funktionsbereich (Werte 4,5,6) für smartes Deinterlacen von Videosequenzen. In den Bildbereichen ohne Bewegung wird die Interpolation aus den zeitlich früheren und späteren Einzelbildern durchgeführt (Frame-Interpolation) und in den Bildbereichen mit Bewegung aus den Pixeln darüber- und darunterliegender Zeilen (Field-Interpolation). Die Schwelle wird mit dem Parameter SmartThresh festgelegt.
  5. Neuer Parameter FirstLineIndex. Legt durch den Index der ersten Zeile die zeitliche Abfolge der Felder fest.
  6. Neuer Parameter SmartThresh. Schwelle für das smarte Deinterlacen. Ein kleinerer Wert erkennt in der Szene mehr Bewegung und bevorzugt die Interpolation aus oberem und unterem Pixel.
  7. Neuer Parameter FlickerFilter. Da das smarte Deinterlacen alleine keine restlos überzeugenden Ergebnisse liefert, kann das Ergebnis nochmals zeitlich gefiltert werden. Die Kombination aus smartem Deinterlacen und anschließender zeitlicher Filterung stellt - zumindest soweit ich das für meine eigenen Videos feststellen konnte - einen recht brauchbaren Kompromiß dar.
  8. Neuer Defaultwert für Parameter FramingOffset. Bisher wurde mit diesem Parameter per Voreinstellung die Szene einige Pixel hinter das Scheinfenster gesetzt. Diese Lösung ist wegen der Abhängigkeit von der Bildgröße unbefriedigend gewesen. Ab der Version 0.6 wird intern (nur) bei EstimateWindow = 2 (Nahpunktrahmung) die Szene um Bildbreite/200 nach hinten gesetzt. Damit kann die Voreinstellung von FramingOffset auf Null Pixel gesetzt werden.
  9. Alle Features "sollten" jetzt auch unter Win9x funktionieren, es kann dafür allerdings keine Garantie übernommen werden und ein Support kann für dieses Betriebssystem auch nicht in allen Fällen zugesagt werden, da zum Teil Probleme aufgetreten sind, die sich bisher nicht komplett lösen ließen.

New release COSIMA 0.6: 1.5.2005
(important update)

  1. New parameter PathofImages. The image files can now be hosted in any directory, PathofImages is the absolute or relative path of this directory.
  2. New parameter AutoInputContrast. If the images possess too little contrast, Cosima was not able to correct them so far. With this parameter, the contrast is normalized, but only for the analysis process. The contrast will not be altered within the results. Images, which has been refused in order to this reason, can now be corrected without further problems.
  3. New parameter AutoOutputContrast. Image contrast and color casts can be automatically balanced out in the result images with this parameter, which affects only the result images. Details are listed in the parameter documentation.
  4. Parameter InterlacedMode with extended function (values 4,5,6) for smart deinterlacing of video sequences. With smart deinterlacing, areas without movement are interpolated using former and later frames (frame interpolation) and areas with movement are interpolated using pixels from upper and lower lines (field interpolation). The threshold, to distinguish between these two cases, is set by this parameter SmartThresh.
  5. New parameter FirstLineIndex. The succession of the fields is set by the index of the first line.
  6. New parameter SmartThresh. Threshold for smart deinterlacing. A smaller value decides for more movement in the scene and prefers the interpolation between upper and lower pixel.
  7. New parameter FlickerFilter. Since the smart deinterlacing process results in not completely convincing videos, an additional time-domain anti flicker filter can be applied. Only the combination of smart deinterlacing and time-domain flicker filtering ends up in a quite useful compromise - at least so far I can determine it for my own videos.
  8. New default value für parameter FramingOffset. This parameter was preset so far with some pixels to set the scenery behind the stereo window. I was never happy doing so because of the dependency of the image size. From now on (only) with EstimateWindow = 2 (nearpoint framing) the scenery is additionally set to the rear internally with image_width/200. Thus the presetting of FramingOffset to some pixels is no longer necessary.
  9. The Win9x operating system "should" now work with all features of Cosima. However, there is no warranty for this and support cannot be assured in all cases, since partially problems arose, which cannot be solved so far...

Neue Version COSIMA 0.5b: 18.3.2005
(ein paar kleinere Features)

  1. Parameter InputMode mit erweitertem Funktionsbereich (Wert 4): montiert alle Bilder im Verzeichnis unabhängig vom Dateinamen. Die Bilder werden in der alphabetischen Reihenfolge Links-1, Rechts-1, Links-2, Rechts-2 usw. erwartet. In diesem Modus wird der neue Parameter ImageType ausgewertet. Achtung: Die Bedeutung der anderen Werte von InputMode haben sich geändert. Details sind in der Dokumentation beschrieben.
  2. Parameter InverseInput mit erweitertem Funktionsumfang. Die Bildvertauschung funktioniert jetzt auch bei Einzelbildern (vorher nur mit StereoImageInput = 1). Damit kann z.B. die Reihenfolge im Suchmodus InputMode = 4 von Links/Rechts auf Rechts/Links umgeschaltet werden.
  3. Neuer Parameter ImageType. Bestimmt das Bildformat im Suchmodus InputMode = 4.
  4. Parameter ConvertByIrfan mit erweitertem Funktionsumfang (Wert 2): die Bilder werden nicht mehr zurückkonvertiert sondern verbleiben im (verlustfreien) tga-Format.
  5. Beim Abspeichern der Bilder im jpg-Format (mit IrfanView) wurde das Farben-Subsampling grundsätzlich ausgeschaltet (fast keine Farbverfälschung mehr bei Anaglyphenbildern).
  6. Der Suchbereich in Phase 1 wurde vergrößert, die Ausgabe etwas gestrafft.

New release COSIMA 0.5b: 18.3.2005
(some minor features)

  1. Parameter InputMode with extended function (value 4) for mounting all images of the actual directory independent on their filenames. The images are expected to be sorted alphabetically matching the succession left-1 right-1 left-2 right-2 and so on. With this mode the new parameter ImageType will be evaluated. Attention: The meaning of the other values of the parameter InputMode have been changed. Please see the details at the parameter description.
  2. Parameter InverseInput with extended function. The left-right interchanging is working now also with single input images (before only with StereoImageInput = 1). So you can change the succession with the new InputMode = 4 from left-right to right-left (for cha-cha dancers, who like it otherwise).
  3. New parameter ImageType, to specify the image file type with the new InputMode = 4.
  4. Parameter ConvertByIrfan with extended function (value 2): the images will not be back-converted to their original file type but keep to the lossless file type "tga".
  5. With storing the images to the file type "jpg" (using IrfanView), the color subsampling is now generally switched off. So there are nearly no color corruption of the anaglyphs.
  6. The search area during phase 1 has been enlarged and the output to the screen somewhat condensed.

Neue Version COSIMA 0.5a: 2.3.2005
(unveränderter Kernalgorithmus!)

  1. Das Archiv umfasst nun deutsche und englische readme Dateien, den Lizenztext und die Parameter-Dokumentation als offline-Datensatz.
  2. Mit dem Aufruf cosima /h wird im Standardbrowser die Datei kap_parameter.de geladen.
  3. Ein Fehler in der Validierung des Lizenzschlüssels wurde korrigiert.
  4. Weitere kleinere Bugfixes.

New release COSIMA 0.5a: 2.3.2005 (unchanged core algorithm)

  1. The archiv now contents german and english readme files, the license text and the offline parameter documentations.
  2. With the call of cosima /h the file kap_parameter.de will be loaded into your default browser.
  3. A bug at the validation of the license key has been fixed.
  4. More smaller bugfixes.

Neue Version COSIMA 0.5: 6.12.2004
(viele neue Funktionen!)

  1. Die wesentliche Änderung ist eine Überarbeitung der Ablaufsteuerung: Das Programm sollte nun deutlich robuster gegenüber "schwierigen Bildern" sein. Das Setzen des Scheinfensters wurde aus der Phase 3 (Iteration) herausgelöst und in die Phase 4 verschoben. Damit Topic 1 (Oszillationen) korrigiert.
  2. Parameter TurboWarp wurde nach IterativeWarp umbenannt. Es muss mindestens ein Durchlauf der iterativen Phase 3 erfolgen.
  3. Parameter InputMode mit erweiterter Funktion: Cosima kann nun ein komplettes Verzeichnis mit allen Unterverzeichnissen nach Stereobildern durchsuchen und automatisch korrigieren.
  4. Das Programm ist jetzt in der Lage, zwischen Bildinhalt und Bildrahmen zu unterscheiden. Der nicht berücksichtigte Bildrahmen wird Passepartout genannt. Dieses neue Passepartout-Konzept erlaubt neue Funktionalitäten sowohl für die Bildeingabe als auch für die Bildausgabe.
  5. Neuer Parameter CroppInput: Bei Ausgangsbildern unterschiedlicher Größe kann nun gewählt werden, ob das größere Bild beschnitten oder das kleinere mit einem Rahmen aufgefüllt werden soll.
  6. Neuer Parameter Passepartout: Es ist jetzt möglich, die Bilder von vorneherein mit einer Passepartoutinformation auszustatten, entweder "im Bild" oder in einem separaten Passepartout-Bild.
  7. Neuer Parameter: PasseColorRed: Rotanteil für Passepartoutpixel.
  8. Neuer Parameter: PasseColorGreen: Grünanteil für Passepartoutpixel.
  9. Neuer Parameter: PasseColorBlue: Blauanteil für Passepartoutpixel.
  10. Parameter EstimateWinShift wurde nach EstimateWindow umbenannt und in der Funktionalität erweitert. Zusätzlich zur Nahpunktrahmung ist jetzt auch eine Fernpunktrahmung oder eine Rahmung auf ein mittleres Scheinfenster möglich (das letztere eher zu Testzwecken).
  11. Parameter NearPoint wurde nach FramingOffset umbenannt.
  12. Wiederbelebter Parameter CroppOutput: Das Bild kann völlig unbeschnitten ausgegeben werden, mit einem nicht notwendigerweise rechteckigen Passepartout oder als rechteckiges randloses Bild.
  13. Neuer Parameter PasseTolerance: Eine Toleranzschwelle bei der automatischen Erkennung des Passepartouts.
  14. Neuer Parameter PasseOutput: Falls das Passepartout vom Programm automatisch erkannt werden soll, kann das Passepartout zur Kontrolle in eine separate Datei geschrieben werden.
  15. Viele kleine Verbesserungen und einige Fehlerkorrekturen. Es werden immer mehr Parameter und die Testbarkeit wird immer schwieriger. Bitte nicht schimpfen, wenn irgend etwas nicht wie erwartet funktioniert sondern Parameterdatei und Bild an mich schicken!

New release COSIMA 0.5: 6.12.2004
(lots of new functions!)

  1. The substantial change is a revision of the flow control: The program should now be clearly more robust in relation to "difficult pictures". Setting the stereo window was extracted from the phase 3 (iteration phase) and shifted into the phase 4 (final phase). Thus Topic 1 (oscillations) has been fixed.
  2. Parameter TurboWarp has been renamed to IterativeWarp. There should be at least one iteration run of the iterative phase 3.
  3. Parameter InputMode with extended function: Cosima can now scan a complete directory with all subdirectories for stereo images and correct them all automatically.
  4. The program now is able to distinguish between image content and image frame. The not considered image framework is called passepartout. This new passepartout concept permits some new functionalities both for the image input and for the image output.
  5. New parameter CroppInput: With input pictures of different sizes one can choose now, whether the larger image should be cut or filled up the smaller one with a frame.
  6. New parameter Passepartout: It is now possible to equip the images from the beginning with passepartout informations either "inside the image" or with a separate passepartout image.
  7. New parameter: PasseFrameColorRed: Red color value of passepartout pixel.
  8. New parameter: PasseFrameColorGreen: Green color value of passepartout pixel.
  9. New parameter: PasseFrameColorBlue: Blue color value of passepartout pixel.
  10. Parameter EstimateWinShift was renamed to EstimateWindow and extended in functionality. Additionally to the near point framing also far point framing or a framing due to a mean stereo window is possible (the latter more for testing).
  11. Parameter NearPoint has been renamed to FramingOffset.
  12. Parameter CroppOutput has been reanimated: The output image may remain completely untrimmed, set into a not necessarily rectangular passepartout frame or may be trimmed to a rectangular frameless picture.
  13. New parameter PasseTolerance: A tolerance threshold used with the automatic recognition of the passepartout frame extracted from the image.
  14. New parameter PasseOutput: If the passepartout frame is automatically extracted from the image, it can be written to a separate file for control purposes.
  15. Lots of small improvements and some error corrections. Cosima gets more and more parameters and testability also becomes more difficult. Please do not grumble, if somewhat works not as expected but in that case please send your parameter and image file(s) to me!

Neue Version COSIMA 0.4b: 24.10.2004

  1. Fehler bei der kubischen Interpolation mit Gamma-Korrektur korrigiert.

New release COSIMA 0.4b: 24.10.2004

  1. Error with bicubic image interpolation with gamma correction fixed.

Neue Version COSIMA 0.4a: 20.10.2004

  1. Bilder unterschiedlicher Größe wurden bisher skaliert. Dies führte gelegentlich zu räumlichen Verzerrungen und ergab außerdem Probleme bei der Verarbeitung von Serienbilder (für Lenticulardrucke). Bilder unterschiedlicher Größe werden jetzt beschnitten. Dies wird aber nicht der endgültige Zustand bleiben.

New release COSIMA 0.4a: 20.10.2004

  1. Images of different sizes have been scaled so far. This has led sometimes to spatial distortions and made problems with operating on series images (for lenticular prints). Now, images with different size will be cropped, but this may not be the final solution.

Neue Version COSIMA 0.4: 11.10.2004
(viele neue Funktionen!)

  1. Parameter InputMode mit erweiterter Funktion:
    "0": Wie bisher die individuelle Vearbeitung aller Einzelbildpaare aus dem aktuellen Verzeichnis.
    "1": Videomode: Die Bildpaare aus dem aktuellen Verzeichnis werden als Videosequenz betrachtet und alle mit den gleichen Korrekturwerten entzerrt. Cosima benötigt dazu insgesamt zwei (interne) Durchgänge. Im ersten Durchgang werden die Bildpaare nur analysiert, dann werden die Korrekturwerte ermittelt und im zweiten Durchgang alle Bildpaare gemeinsam korrigiert. Da viele Videocodecs nur Bilder akzeptieren, deren Höhe und Breite in Pixel gemessen durch 4 teilbar ist, werden im Videomode auch nur soche Bilder erzeugt.
    "2": Es wird nur ein namentlich genanntes Bild bearbeitet (bisher "1").
  2. Neuer Parameter SkipforAnalyse: Im ersten Durchgang des Videomodes (InputMode = 1) muss nicht jedes Bildpaar analysiert werden. Mit diesem Parameter kann man festlegen, wieviele Bildpaare zur Analyse ausgelassen werden (spart Rechenzeit).
  3. Neuer Parameter: InterlacedMode: Falls Videos im Zwischenzeilenverfahren (interlaced) abgespeichert sind (PAL oder NTSC-Quellen), können die Bildabtastwerte durch Setzen dieses Parameters separiert werden. Hierbei ist auch das Einfügen von Verzögerungen im linken oder rechten Kanal um einen halben Rahmen möglich. Details hierzu bitte auf der Parameterseite nachlesen.
  4. Neuer Parameter: ApplyLeftRight: Hiermit kann man steuern, ob die Bildkorrektur "nur im linken Bild", "nur im rechten Bild" oder symmetrisch auf beide Bilder verteilt durchführt werden soll. Dieser Parameter ist wichtig bei der Bearbeitung von Bildsequenzen für Lentikularprints.
  5. Neuer Parameter: OutputHeight: Damit kann die Bildhöhe in Pixel festgelegt werden.
  6. Neuer Parameter: OutputWidth: Damit kann die Bildbreite in Pixel festgelegt werden.
  7. Neuer Parameter: ForceSize: Durch die Bildkorrektur ist das Bild in der Regel einige Pixel kleiner als vorgegeben. Mit diesem Parameter kann die vorgegebene Bildgröße erzwungen werden.
  8. Neuer Parameter: FrameWidth: Das Stereobild (StereoOutput) kann mit einem Rahmen umgeben werden. FrameWidth legt die Anzahl der Pixel fest.
  9. Neuer Parameter: CentralWidth: Dieser Parameter legt die Anzahl der Pixel für einen zusätzlichen Mittelstreifen im Stereobild fest.
  10. Neuer Parameter: FrameColorRed: Rotanteil für Rahmen und Mittelstreifen.
  11. Neuer Parameter: FrameColorGreen: Grünanteil für Rahmen und Mittelstreifen.
  12. Neuer Parameter: FrameColorBlue: Blauanteil für Rahmen und Mittelstreifen.
  13. Parameter LeftRightOutput mit erweiterter Funktion: Bilder können auch in separatem Unterverzeichnis abgelegt werden.
  14. Parameter StereoOutput mit erweiterter Funktion: Bilder können auch in separatem Unterverzeichnis abgelegt werden.
  15. Parameter AnaglyphOutput mit erweiterter Funktion: Bilder können auch in separatem Unterverzeichnis abgelegt werden.
  16. Der Parameter Cropping wurde gestrichen: Das Belassen eines Bildrandes führte zu Problemen bei der iterativen Bildkorrektur. Die Methode Cropping = 2 ist jetzt voreingestellt (Bild immer beschneiden).
  17. Programm stürtzte gelegentlich ab beim Versuch, identische Bilder zu bearbeiten. Korrigiert.
  18. Bei sehr unterschiedlichen Bildern wurde eventuell die (deutsche) Fehlermeldung "Indexfehler im modul correlation" angezeigt. Korrigiert.

New release COSIMA 0.4: 11.10.2004
(lots of new functions!)

  1. Parameter InputMode with extended function:
    "0": As before the individual treatment of all image pairs from the actual directory.
    "1": Video mode: The image pairs of the actual directory are seen as frames of a video sequence and are all equalized with the same error parameters. Cosima needs for this two (internal) runs. With the first run, the image pairs are analyzed, then the equalizing values are evaluated and with the second run all image pairs are corrected with the same values. Most video codecs accept only images with pixel heights and pixel widths multiples of 4. With running in video mode, Cosima matchs this conditions.
    "2": Only one single named image pair will be corrected (former "1").
  2. New parameter SkipforAnalyse: With the first run of the video mode (InputMode = 1), not every image pair has to be analyzed. This parameter will tell Cosima, how many image pairs can be skipped between two pairs used for the analysis (consumes remarkable CPU time).
  3. New parameter: InterlacedMode: If the video images are stored with interlaced frames (PAL or NTSC sources), the image samples can be separated with setting this parameter. Also delaying the left or right channel (by one half frame) is possible. Please read more details on the parameter site.
  4. New parameter: ApplyLeftRight: With this parameter you can control, whether the image correction will be done "only in the left image", "only in the right image" or symmetrically divided on both images. This parameter is important for dealing with image sequences for lenticular prints.
  5. New parameter: OutputHeight: Setting any desirable height for the output image pair.
  6. New parameter: OutputWidth: Setting any desirable width for the output image pair.
  7. New parameter: ForceSize: Because of cropping the images, the final images are regularly some pixels smaller than the given values. With this parameter, the program can be forced to reach the given values iteratively.
  8. New parameter: FrameWidth: The output stereo image (StereoOutput) can be framed. The frame will have FrameWidth pixels.
  9. New parameter: CentralWidth: The output stereo image (StereoOutput) can be separated with a central stripe. The stripe will have CentralWidth pixels.
  10. New parameter: FrameColorRed: Red color value of frame and central stripe.
  11. New parameter: FrameColorGreen: Green color value of frame and central stripe.
  12. New parameter: FrameColorBlue: Blue color value of frame and central stripe.
  13. Parameter LeftRightOutput with extended function: The images can now be stored in separate directories.
  14. Parameter StereoOutput with extended function: The images can now be stored in separate directories.
  15. Parameter AnaglyphOutput with extended function: The images can now be stored in separate directories.
  16. The parameter Cropping has been cancelled. Residual edges caused always troubles with the iterative image correction. Thee former method "Cropping = 2" has now permanentely been set (always crop edges).
  17. The program may have crashed with the try to correct identical images. Fixed.
  18. With very different images the (german) error message "Indexfehler im modul correlation" may have occured. Fixed.

Neue Version COSIMA 0.3: 1.8.2004

  1. Endung der Parameterdatei von ".par" nach ".ini" geändert, um das Editieren z. B. mit Notepad zu erleichtern.
  2. Versuch, das Problem "Topic 1" (Oszillationen) zu lösen.
  3. Neuer Parameter: ConvertByIrfan: Automatische Umwandlung aller üblichen Grafikformate (plus "*.jps").
  4. Neuer Parameter: SetWindowIactiv: Interaktives Setzen des Scheinfensters vor dem endgültigen Abspeichern der korrigierten Bilder.
  5. Neuer Parameter: JPG_Quality: Qualitätsfaktor für das Abspeichern von jpg-Bildern (wird an IrfanView weitergereicht).
  6. Neuer Parameter: PathOfIrfanView: Pfad, in dem IrfanView installiert ist.
  7. Neuer Parameter: CompressOutput: Aktiviert Kompression beim Schreiben der internen tga-files.
Achtung: IrfanView Optionen momentan nur unter Win2000 und WinXP!

New release COSIMA 0.3: 1.8.2004

  1. Change of suffix ".par" to ".ini" of the parameter file to make it easier to edit this file e. g. with Notepad.
  2. First try to solve problem "Topic 1" (oscillations).
  3. New parameter: ConvertByIrfan: Automatic conversion of all usual grafic formats (plus "*.jps").
  4. New parameter: SetWindowIactiv: Interactive setting of the stereo window before final storing of the corrected images.
  5. New parameter: JPG_Quality: quality factor for writing jpg files (will be passed to IrfanView).
  6. New parameter: PathOfIrfanView: Path, where IrfanView has been installed.
  7. New parameter: CompressOutput: activates compression with writing the internal tga-files.
Attention: IrfanView options at the moment only with Win2000 and WinXP!

Neue Version COSIMA 0.2c: 27.7.2004

  1. Fehler in der Suchstrategie/1.Phase korrigiert.
  2. Fehler beim Qualitätskriterium/1.Phase korrigiert.
  3. Fehler beim Lesen von Bildern mit Colormaps korrigiert.

New release COSIMA 0.2c: 27.7.2004

  1. Bug with the search strategie/1.phase corrected.
  2. Bug with the quality criterion/1.phase corrected.
  3. Bug with reading images with color maps corrected.

Neue Version COSIMA 0.2b: 23.7.2004

  1. Weiteres Problem mit Win9x korrigiert.
  2. Bug bei einer Fehlermeldung korrigiert.

New release COSIMA 0.2b: 23.7.2004

  1. Further problem with Win9x fixed.
  2. Bug with an error message corrected.

Neue Version COSIMA 0.2a: 20.7.2004

  1. Einige Umgebungsvariablen wurden bei Win9x nicht korrekt ausgelesen. Korrigiert.
  2. PseudoInput nach InversInput, PseudoOutput nach InversOutput umbenannt.
  3. Neuer Parameter "StopWithErrors" (default 2).
  4. Kein Logo-Stempel "mounted with cosima" bei Bildern bis 640x480 Pixel.

New release COSIMA 0.2a: 20.7.2004

  1. Some environment variables haven't been read correctly with Win9x. Fixed.
  2. PseudoInput renamed to InversInput, PseudoOutput to InversOutput.
  3. New Parameter "StopWithErrors" (default 2).
  4. No logo stamp "mounted with cosima" with images up to 640x480 pixel.

Neue Version COSIMA 0.2: 15.7.2004

  1. Kleine Änderungen in der Suchstratgie der Phase 1.
  2. Mehrere kleine Änderungen bei der Qualitätsbeurteilung lokaler Korrelationsergebnisse.
  3. Veränderte Suchstrategie zur Verringerung der Rechenzeiten bei sehr grossen Bildern.
  4. Verwendung von Default-Parameterwerten, wenn der entsprechende Eintrag in der Parameterdatei fehlt.
  5. Verwendung von Default-Parameterwerten, falls die Parameterdatei komplett fehlt.
  6. Jeder Parameter kann über die Kommandozeile mit einem entsprechenden Optionflag überschrieben werden.
  7. Angabe der für die Bildkorrektur benötigten Rechenzeit. Typisch können linear 2 Mio. Pixel je Minute korrigiert werden (mehr bei stärkeren Bildfehlern).

New release COSIMA 0.2: 15.7.2004

  1. Some changes in the search strategie during phase 1.
  2. Some more changes with the quality management of the lokal correlation results.
  3. Changed search strategie to reduce the consumed CPU time of very large images.
  4. Using of default parameter values, if the parameter is missing in the parameter file.
  5. Using of default parameter values, if the parameter file is complete missing.
  6. Every parameter value can be overwritten with setting an appropriate option flag.
  7. The consumed CPU time will be evaluated and served. Typically about 2 Mio. pixel can be corrected per minute with linear scaling (more with more distorted images).

Neue Version COSIMA 0.1a: 9.7.2004

Bei bestimmten Stereobildern "_s" stürzte das Programm ab. Korrigiert.

New release COSIMA 0.1a: 9.7.2004

Occasionally break-down with "_s" images. Fixed.

COSIMA 0.1: 8.7.2004

Erste Weitergabe an Freunde

COSIMA 0.1: 8.7.2004

First handout to friends


© Gerhard P. Herbig, Feb 2017,     back to cosima homepage